Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 92.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Yeah, bis 4.2. kein Frost. Oder fast keiner! Super, dieser sogenannte Winter. Musste noch nichts schützen, die robusten Kübelpflanzen sind alle noch draussen. Sogar die Strelitzie. Das hätte es früher nicht gegeben. Es ist auch das erste Mal seit Jahrzehnten, dass eine der ausgepflanzten Agaven (A. americana) ganz ohne Schutz auskommt. Aber der Februar ist noch nicht rum.... theoretisch ist noch alles drin. Thomas

  • Hallo Marcel, ich wusste nicht, dass die Frühte so beeindruckend groß werden können. Meine Guave ist halt wohl nur so ein Sämling. Vielleicht müsste ich noch mehr giessen. Die kleine links neben der großen Guave ist aber eine Sorte, "Coolidge", die ich mir bei Planfor bestellt habe. Aber da dauert es noch einige Jahre, bis sie groß genug wird. Jedenfalls, wenn die Ernte so wie bei dir werden könnte, dann sollte es was werden mit Guaven-Marmelade? Die ist bestimmt köstlich. Auf die Idee mit dem G…

  • Guten Tag Petra, die Guave habe ich im Lauf des Sommers immer regelmäßig und gut gegossen, auch gedüngt mit ein wenig Blaukorn. Zum Gießen immer nur Regenwasser, Wovon wir hier leider immer nur zu wenig haben: Chronischer Mangel an Regenwasser, vom Wetterbericht fühle ich mich regelmässig veräppelt. Hier zumindest. Substrat ist absolut kalkfrei. Ihr Start war in die Saison recht gut. Obwohl diese -13 Grad im Winter aufgetreten sind, konnte ich durch einfaches Bedecken größere Frostschäden vermei…

  • Und bei der Gelegenheit auch noch ein Bild gemacht von der Kaki, Sorte ist "Tipo" Thomasexotenfans.eu/index.php/Attach…e0ca154d1805599f4abadf4e6

  • Ps: das Agavenbild habe ich nur so mal dazugetan, denn vor zweieinhalb Jahren erwähnte ich im Zusammenhang mit der Acca s. die Agave. Deshalb wollte ich mal den Fortgang dieses Experimentes zeigen.

  • Hallo zusammen, die Feijoa hat zwei Winter hinter sich, ein milder und ein etwas härterer mit Kälte von bis zu -14 Grad. Hat sie es überstanden? Ja, ohne Probleme. Aber wohl nur, weil ich sie vor der Kälte eingepackt hatte. Beheizt wurde nicht. Der Standort scheint gut zu sein. Denke mir, sie sollte nicht wesentlich größer als so 2 Meter werden. Dann kann ich sie auch weiter gut schützen. Früchte gab es dieses Jahr zum ersten Mal. Etwa 20 Stück. Ich liess alle reifen, bis sie runterfielen. Dacht…

  • die Technik mag sich nicht daran erinnern, ich hattte gehofft, auch uns bleibt das nur Erinnerung. Ist klar, sowas kann wiederkehren, wpchenlang Eisschollen auf den Strassen, dazu festgefrorene Schneehaufen an den Gehwegen. Bitte geh weg! Nur gab es da wenig "Exoten" in den Gärten und wenn, etwa Feigen, dann froren die immer bodeneben ab, in jenen Jahren. Und jetzt wieder dieser ....? Warten wirs mal ab. Die irren sich so oft, wie die Grosswetterlage sich ändert. Aber kampflos werde ich meine ga…

  • Danke, Volker also wenn der Winter so wenig Winterfreuden bringt, finde ich das dagegen höchst erfreulich. Thomas Thomas

  • Ja, kalter Winterstart. Aber kein Problem bis jetzt. Zitrus habe ich erst vor Tagen reingeholt, da sind aber leider doch einige Blätter hin und leider auch einige Früchte. Gut, kann man mit leben. Gibt es halbwegs seriöse Langfristprognosen bis Februar zum Trend, oder bleibt wieder alles offen? Thomas

  • Zitat von bundesgartenschau: „Und das brauchen die bestimmt nicht jedes Jahr. “ Nein, ganz bestimmt nicht. Wir hatten doch von wenigen Jahren diese drei fiesen Winter, der erste mit -20 Grad kurz vor Weihnachten für exakt nur eine Nacht, darauf alle Wedel an allen Hanfpalmen ein Totalschaden. Schutz keiner, Regeneration: ja, denn da waren sie noch kräftig. Winter darauf auch kalt, dann geschützt, aber ohne Heizung, wieder fast alle Wedel kaputt, Regeneration ja, bei den meisten. Dritter Winter w…

  • Hallo Volker, habe eben von dem Projekt gelesen. von einer Syagrus träume ich schon seit ich die erste im Freien sah. Täte es gerne selbst probieren.... Traue mich nur nicht. Da soll es ja auch etwäs härtere Selektionen geben, las auch mal, dass die in Südfrankreich schon mal hier und da wachsen sollen. Wenn ich mir das Bild aus Texas ansehe, verfliegt mir nur der Mut, das flatterige große Ding einzupacken. Wenn alle Winter so wie der eben endende wären, dann müsste es gehen. Wenn nur bei uns ni…

  • Juppie! Winter vorbei?

    Thomas-im-Brennsand - - Wetter und Klima

    Beitrag

    Gestern habe ich alle Palmen wieder rausgestellt und anderes "härteres", wie Phormium und so. Oleander blieb draussen, obwohl ich Bedenken hatte, blieben die Riesenkübel draussen und... die Oleander sehen prächtig aus. Keinerlei Blattschäden. Also hatten wir für kaum eine Woche Winter. Es ist heute wie im März gewesen, vorerst soll nichts Winterliches kommen und Februar ist dann nicht mehr lang. Also haben wir es auch diesmal überstanden! ? Thomas

  • Strelitzie

    Thomas-im-Brennsand - - Bananen

    Beitrag

    Hallo Tobi (und alle anderen), du schreibst, dass du deine geteilt hast. Ich denke, sowas in der Art wird bald auf mich zukommen, werde meine auch bald teilen müssen. Die steht in einem 40cm-Topf, von der Erdoberfläche hat sie nur einen Teil, etwa kaum die Hälfte bewachsen. Doch unten im Topf ist einiges los - da drücken sich die dicken Wurzeln mächtig aneinander, sodass der Topf schon deutliche Ausbeulungen zeigt. Ob ich das noch rauskriege, ohne den Topf zerschneiden zu müssen? Was macht man d…

  • Habe vorhin auf hohem Niveau gejammert..... ist mir aber nicht gleich aufgefallen, als ich die Geranien aus dem Garten gebuddelt habe. Widerwillig. Also wirklich, wenn ich von langer Zeit mal gedacht hätte, dass ich Mitte Januar mal anfange, im Garten was winterfertig zu machen, hätte ich nicht geglaubt. Nicht nur das Wetter ist anders geworden...Bananen, Guave, auch der echte Jasmin habe ich eingepackt, da soll mir nichts kaputtgehen, aber auch nur Passivschutz. Zum ersten Mal seit 20 Jahren au…

  • Hoffe, dass es weiter gut geht... bislang hier kaum Frost, Aussicht soweit gut, höchstens mal nasskalt aber für Trachys doch kein Problem, selbst für jene nicht, die derzeit im eisigen Teil von Deutschland leben. Das müssten die doch schaffen? -10 Grad? Meine letzten grossen Ausfälle liegen Jahre zurück, als wir weit unter -10 Grad hatten, und auch da nur. weil die Kälte an drei Winter in Folge aufgetreten ist, sodass sie von Jahr zu Jahr schwächer wurden, dann einige (naja, fast alle) sehr groß…

  • Loquat-Blüten Weiß jemand, ob ich Loquatblüten irgendwie mit einem Pinsel bestäiuben sollte? Seit Jahren warte ich auf Blüten meiner Loquat (Sämling selbstgezogen), blüht jetzt üppig, und.... das ist wohl wichtig, es gibt bislang keinerlei nennenswerten Frost. Was noch besser ist, ist auch keiner in Aussicht. Genau deshalb hoffe ich, dass es diese Saison mal was werden könnte. Zwar gab es in früheren Jahren auch schon einige Blüten, aber dann immer mit Frost. Weshalb es nie zur Fruchtbildung kam…

  • Hallo Matthias, super Zusammenfassung der Verhältnisse. Bringt mich auf eine Idee. Wollte schon immer mal was mit Oleander probieren.... Danke Thomas

  • Da habt ihr recht, durch zu viel Einpacken kann man eine Hanfpalme kaputtschützen. Im Grunde sind es drei Teile, sozusagen, Wurzel, Stamm, Herz/Wedel. Wurzel und Stamm zu schützen halte ich für unproblematisch, weil einfach durchzuführen und nichts übertrieben werden kann. Soweit alles einfach. Bei den Wedel/dem Herz fangen die Fragen erst an ....! Fahre ich mit dem Rad durch die Orte, konnte ich (leider) oft genug beobachten, dass manche Palme durch Halbwissen und Eifer erledigt wurde. Folie dr…

  • WOW ! Danke für die Mitteilung, Volker. Ist beinah wörtlich heiß. Nach dem genialen November dürfen wir uns dann hoffentlich auf einen angenehmen Januar freuen. Da fällt mir grad so ein alter Bauernspruch ein (Januar warm, dass Gott erbarm), glaube aber selbst nicht, dass dies negative Folgen für das gesamte Jahr haben wird. Noch ein Grund, gar nichts einzupacken, Kübel stehen eh alle noch draussen. Thomas

  • Nicht schlecht bis jetzt! Sehr milder Herbst hier, viel Sonne, noch keinen Frost, wenig bis gar kein Regen. Das ist der Nachteil, wir brauchen dringend Wasser, hier ist so ziemlich alles trockengefallen, teils seit Monaten, April etwa; seither immer mehr Fliessgewässer. So gesehen schlimmer als 2003. Einzig, dass die Natur im Moment saisonbedingt weniger Wasser bräuchte, ist der Grund, weshalb die gegenwärtige, sehr lange Trockenperiode grad nicht dramatisch ins Gewicht fällt. Fischbestände und …