Search Results

Search results 1-20 of 960.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ja sicher waren die Töpfe nass, sind ja von oben nicht geschützt gewesen. Sie standen auf meinem Kakteenhang mit der für die Jahreszeit und der Lage größtmöglichen Sonneneinstrahlung, zum Teil noch in dem Verkaufssubstrat. Aber egal, die werden schon wieder. VG Jürgen Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Vor zwei Wochen war noch alles i.O . Am Donnerstag dachte ich, ich sehe nicht richtig. Die nach oben ungeschützten Agaven, alles voll Pilzflecken und absterbende Blätter. Da bin ich froh, meine Rostrata schon ins Haus geholt zu haben. Bei der ist nichts zu sehen. Jetzt gab es erst einmal eine Dusche mit Pilzmittel. A. utahensis var. kaibabensis A. havardina A. parry A. desserii sieht noch am besten aus.(Bilder Reihenfolge) Sie standen ja im Schrebergarten, in Nachbarschaft zu Kartoffeln, Tomaten…

  • Hallo, ich würde sie einfach im unbeheizten Gewächshaus stehen lassen und wenn die Sonne es stark beheizt, sie ab zu zumal mit einem kleinen Schluck Wasser bedenken. VG Jürgen Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Zeigt mal Eure Bananen!

    Juergen_GC - - Bananen

    Post

    Meine Basjoos sind alle gut gewachsen. Die im Haus überwinterten, sowie die im Kompost. Der Sommer war ja auch nicht so trocken wie letztes Jahr. Diese Woche gab es bei der eine Überraschung, für mich das Erste Mal. VG Jürgen 0299eec56f9f0f68b2a841710cb60ee8.jpg Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Dann viel Erfolg, lass uns teilhaben, bis in die Größe von Deiner habe ich Rente oder liege im Erdmöbel Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • 1. Hallo, ich persönlich halte die Rostrata nicht geeignet zum auspflanzen in unseren Regionen. Die ich so kenne sind hier, früher oder später wieder ausgegraben worden, um die Pflanzen nicht ganz zu verlieren. Meine, allerdings viel kleinere nehme ich spätestens Anfang Oktober mit ins Haus. Nicht unbedingt wegen der Temperaturen, eher wegen der Luftfeuchtigkeit auf die, meiner Meinung nach die Rostrata ziemlich empfindlich reagiert. Schwarze Spitzen und Pilzflecken sind trotz Spritzen immer mit…

  • Was ist denn da passiert?

    Juergen_GC - - Freilandpalmen

    Post

    So sah dieses meine Y. elata auch aus. Da hatte der Sturm im letzten Winter die Abdeckung weggeblasen und die noch nicht entfalteten Blätter in der Rosette haben Wasser /Frost abbekommen. Alle Blätter die im Frühjahr getrieben wurden, waren zur Hälfte schwarz. Die neuen Blätter jetzt sind OK. Vielleicht ist das bei der Humilis ähnlich. Meine Humilis, die ich bisher versucht habe draußen zu überwintern, haben bei - 5° schon den Geist aufgegeben. VG Jürgen Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Welche Yucca ist das?

    Juergen_GC - - Pflanzenidentifikation

    Post

    Wow so hoch sind meine noch nicht! So um die 2m bis zur Blütenspitze. Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Sind auch erst richtig seit einem Tag offen. Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Was ist denn da passiert?

    Juergen_GC - - Freilandpalmen

    Post

    Feuchtigkeit in Zusammenhang mit Frost? Humilis sind ja empfindlicher als Trachys. VG Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Meine beiden Größten blühen auch gerade. 538f51c3a60b340f4bb2f2a56de7cab5.jpg97b70350acb66514bf5281fc8d67a616.jpg Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Zeigt mal Eure Bananen!

    Juergen_GC - - Bananen

    Post

    Meine im Schrebergarten kommen auch nicht aus dem Knick. Die im Innenhof sehen dagegen gut aus. Ich schiebe es auf den kalten Mai. VG Jürgen Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Ich habe mal meine Rostrata bewusst unter die Lupe genommen. Y. rigida wird ja in der Fachliteratur zT. gar nicht als eigene Art beschrieben, sondern als Y. rostrata var. rigida. So zusagen als blaue Form von der Rostrata. Meine Rostrata hat diese gelbe Randung auch. VG Jürgen e2e1c72d4495db2aa160107a6cc93cd2.jpg Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Eine genaue Antwort darauf kann ich dir so nicht geben. Spurenelemente sind ja natürlicher Weise der Erde vorhanden. Wie stark eine Trachy die rauszieht, zumal du sie erst letztes Jahr umgetopft hast....? Vom Gefühl her denke ich, sollte alles im grünen Bereich sein. Aber vielleicht kann dir darauf jemand anderes einen Rat geben. VG Jürgen Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Als aller erstes, für Sukulenten würde ich keinen organischen Dünger verwenden. Organisches Material kommt in Trocken Zonen nicht viel vor und Pilze /Sporen ist das letzte was sie zusätzlich brauchen. Ich nehme im Frühjahr Kakteendünger, entweder bringe ich mir den vom Haage mit, oder es geht auch welcher aus dem Baumarkt. Auf die Dosierung achten, lieber weniger als zu viel. Die ausgepflanzten Trachys dünge ich gar nicht. 20cm Stamm Wachstum bei 4.5m Höhe reicht mir. Da ist allein von der Höhe …

  • Die Trachy würde ich dieses Jahr nicht wieder Umtopfen. Nur ein Augenmerk auf die Wassergaben legen. Mal über eine überschaubare Zeit Wasser im Untersetzer stört dabei nicht. Nur "Knietief" im Wasser über lange Zeit zerstört die Wurzeln. Bei der Yucca der gelbe Rand, ist bestimmt Art bedingt. Muss ich mal nachlesen. Bei Yucca gloriosa in Naturform ist er zum Beispiel auch vorhanden. Heraus gezüchtet im Handel als Y. gloriosa variegata. Bei der ist dieser schmale Streifen richtig breit, die Blätt…

  • Diese braunen Flecken/Streifen habe ich zum Teil auch an den Trachystielen, an ausgepflanzten Trachys und die Wagner im Topf. Ich denke sie sind ungefährlich, vielleicht mechanische Beschädigungen bei mir durch das zusammen binden im Winter? Sturm? Oder durch die ersten direkte Sonne im Frühling auf die neuen Speere? Bei der Yucca tippe ich auf Pilze /Feuchtigkeit /hohe Luftfeuchtigkeit im Herbst. Yuccas aus richtigen Wüstengebieten reagieren oft empfindlich. Meine Rostrata sprühe ich vor dem He…

  • Ich sehe die Bilder zwar nur auf dem Handy, es sieht aber doch so aus als ob die Trachy zeitweise etwas wenig Wasser bekommen hat. Über 5°und im Topf muss sie regelmäßig gegossen werden. Ich gieße meine Wagner im Winter im Haus alle 14Tage, Raumtemperatur rund 8°. Der Topf scheint mir für die Größe auch etwas klein. Das Puffervolumen von nass zu trocken ist so natürlich gering. Alles in allem ist das aber nichts, worüber man sich große Sorgen machen muss. Meine Meinung. Bei der Yucca kann ich au…

  • Es gibt sicherlich Vieles, zum Glück ist der Garten etwas versteckt für die Öffentlichkeit. Einem Freund von mir haben sie vorige Woche den dritten großen Kaktus vor dem Haus geklaut, in den letzten drei Jahren. Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk

  • Ich habe nur ein Kappes Dutzend bissiger Schildkröten, aber die gehen auf Mann! Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk