Plumeria

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hi,
      was die Spinnmilben angeht: Abwischen und besprühen hilft nicht wirklich. Man sorgt nur dafür, dass sie sich nicht so schnell vermehren und das man sie nicht mehr sieht. Das Problem sind auch nicht die Spinnmilben, die man sieht, sondern deren Eier, die man durch abwischen und besprühen nicht tot bekommt. Nacht 5-7 Tagen schlüpfen sie und es sind wieder neue Spinnmilben zu sehen. Wenn der Befall noch nicht so extrem ist, kann man gut Raubmilben der Gattung Phytoseiulus persimilis. Diese bekommt man im Internet, sind nicht besonders teuer und um einiges gesünder für einen selber ;;f geliefert werden sie in kleinen Plastikröhren, die mit Vermiculite gefüllt sind. Die Ausbringung ist ganz einfach. Man besprüht die Pflanze leicht mit Wasser so das sich ein leichter Nebel auf den Blättern legt, danach streut man die Raubmilben aus. Wichtig ist, das danach wenn gesprüht wird, nicht zu stark gesprüht wird, da sie sonst in den Tropfen ertrinken! Nach dem Ausbringen, fangen die Raubmilben an, auf Nahrungssuche zu gehen und werden auch schnell fündig. Sie leben etwa 14-21 Tage. Vermehren sich aber auch in der Zeit, so das immerwieder neue Raubmilben zur Verfügung sind. Sie schaden der Pflanze nicht, und sterben, sobald es keine Spinnmilben mehr gibt.
      Ist der Befall der Spinnmilben schon soweit fortgeschritten, das man die Gespinnste mit bloßem Auge sehen kann und die Milben auch überall auf der gesamten Pflanze zu erkenne sind, hilft eigentlich nur noch der Einsatz eines Akarizides. Für den Kleingarten empfehle ich Kiron. Es ist ein Kontaktmittel, das heißt die Viehcher müssen vom Mittel getroffen werden, damit sie sterben. Am besten fügt man der Spritzbrühe noch ein zwei Tropfen Spülmittel (Prill) zu, dadurch wird die Oberflächenspannung zerstört und die Spritzbrühe kommt auch durch die Gespinnste und verteilt sich besser auf der Pflanze. Wichtig ist eine gründliche Behandlung auch auf der Blattunterseite und dem Stamm. Diese Behandlung wird dreimal im Abstand von 5-7 Tagen wiederholt, damit auch die Eier und Larven die sich in der Zeit zu adulten Tieren entwickeln getötet werden. Dann sollte eigentlich bald schluss mit den Viehchern sein. ;;f
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • Hi ihr Plumeria-Fans,
      wollte euch mal eine von meinen Plumerien vorstellen. Sie ist mein ganzer Stolz. Sie ist ca, 1,30m groß und hat 10 Triebe. So wie es bis jetzt aussieht bildet sie dieses Jahr 3 Blütentriebe. Ist zwar etwas spät aber das hat sie sich ja selber ausgesucht, dann kommt sie halt später in die Winterruhe.

      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • ::mo ::mo
      das Plumerienjahr beginnt dieses Jahr richtig klasse, meine hat jetzt schon 3 Blütentriebe :gri
      Sie musste zwar übern Winter einen Ast lassen, aber dafür dankt sie es mir mit früher Blüte.
      Was machen eure Plumerien?
      LG
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • das tut mir leid, dass dir eine hops gegangen ist.
      Was denn passiert?
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • Hallo Axel,

      Der Stamm wurde ganz weich und ist verfault, habe alle drei Plumerias auf selbe art überwintert und eine hat halt nicht überlebt. Gegossen habe ich nur zwei mal im Winter. Habe aber wieder vor 2 Wochen 9 Ableger aus Thailand mitgebracht, die tue ich noch etwas trocknen und dann kommen sie in die Erde ! :)))

      Gruß Rafael
      USDA-7b - ST.Wendel ;smilie[306]
    • das gleiche hatte eine von meinen auch, habe sie dann mit einem Fungizid gegossen und schon hatte es ein Ende.
      Ich habe gerade 13 Sorten in der Anzucht, sind aber Samen. Stecklinge sind immer so schwer zu bekommen
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • ja es hat ervorragend gegen Fäulnis geholfen.
      Muss aber dazu sagen, das ich mir die Mittel aus dem Betrieb mit nehme. Die sind für Kleingärtner leider nicht zu beziehen
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • ich kann morgen mal gucken, ob es ein ähnliches Mittel auch für den Kleingarten gibt.
      Eigentlich gibt es recht gute Mittel auch für den Kleingarten. Was du mal ausprobieren kannst ist Aliette.
      Das solltest du in guten Gartencentern oder Baumärkten bekommen
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • Hallo,

      meine Plumi (dreifarbig) wird immer größer und ich warte seit Jahren auf Blüten oder Seitentriebe. Sie hat diesen Winter auch wieder Viechzeug gehabt, dann fing auch noch der Stamm unten an etwas zu faulen. Hab gleich Chinosol gesprüht und sie auf die Heizung gestellt. Alles wieder im grünen Bereich. Sie treibt.

      Ein Zugang in gelb, letztes Jahr gekauft und noch kleiner, macht sich prächtig. Hoffe hier auf jeden Fall mal mit Blüten, da die Mutterpflanze regelmäßig hier im Ort blüht und schon 2 m hoch ist. Sie stand letztes Jahr sogar zum Verkauf.

      Von meinen Stecklingen aus Mauritius vom Dezember haben sich leider alle weiß/gelben verabschiedet. Ev. waren die auch zu kurz geschnitten, kannte mich damit nicht aus. 2 Stecklinge in rot/weiß/gelb, etwas länger vom Stamm, habe ich dann mit ST "zugeschüttet". Hatte nichts zu verlieren. Sie stehen nun auch auf der Heizung. Und siehe da, einer hat schon gewurzelt und blättert fleißig, der andere ziert sich noch etwas, wird aber bestimmt.

      Ich habe mal gelesen, daß die roten oder mit Anteil daran schwerer blühen würden bei uns als die anderen Farben. Deswegen war ich eigentlich auf die gelb/weißen scharf. Naja. Freu mich trotzdem über die geglückte Bewurzelung.

      Viel Freude mit Euren Blühwilligen.

      Viele Grüße
      Petra
      120m über NN
    • Huhu,
      nachdem meine im letzten Jahr auch mal ihre Blütenfarbe gezeigt hat und sie dann doch mal im Winterruhe gegangen ist, erwacht sie langsam aus ihrem Winterschlaf ;:: Bin mal gespannt ob sie in diesem Jahr wieder blüht.Wann fangt ihr mit dem Düngen an??

      @René...prima das du auch bald eine bekommst ;;f .Wieder eine mehr zur Indoorüberwinterung :whistling: ;::
      Gruß Birgitt NRW, USDA Zone 8
    • ich dünge meine schon im März, bevor sie anfängt auszutreiben. Dann hat sie gleich einen guten Start und muss nicht an ihre Reserven gehen.
      Fange langsam an mit 0,1% alle 2 Wochen, das steigere ich dann mit der Zeit.
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • Huhu Birgitt,
      nein den benutze ich nicht.
      Das Zeug ist nur Geldschneiderei. Habe festgestellt, dass Plumerien auch ohne diesen Spezialdünger hervorragend wachsen und auch blühen.
      Ich benutze Hakaphos blau (15-10-15-2)
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.
    • ;;f würde ich auch machen, benutze ihn aber für andere Pflanzen auch ;)) durch den hohen Phosphorgehalt wirkt er
      sich auch positiv auf das Wurzelwachstum von anderen Pflanzen aus.
      Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich.

      Wer einen Monat lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf.

      Wer ein Jahr glücklich sein will, der heirate

      Wer ein Leben lang glücklich sein will,
      der werde Gärtner.