Musa basjoo / Kellerüberwinterung !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Musa basjoo / Kellerüberwinterung !



      Hier rechts im Bild mein Neffe , 30 Jahre alt und noch kräftig , er holt mir die Musa jedes Jahr aus dem Garten in ca: 20 Minuten Arbeit auf den Regentonnendeckel und ab in den Keller ! Früher hatte ich zurückgeschnitten auf 30 cm Stamm , Kiste drum gebaut , mit Stroh ausgefüllt , dauert mir zu lange !

      Vorteil der Kellerüberwinterung : einen Vorschuss im Frühling der Stammhöhe ! Vor 4 Jahren hatte die Musa zum ersten male Früchte , wurden jedoch nicht reif !

      LG

      Claus-SI ;;f
      Information
    • Hallo Claus, wir überwintern unsere Musas teils im Keller, autdoor mit Stroh u. Noppenfolie u. unseren Musawald wo die Scheinstämme an der Basis bis zu 50 cm Umfang haben u.teils bis zu 1,8 m höhe umbaut mit Styropur,Noppenfolie Baufolie u. Beheitzt mit einer Umluftheizung.Alle 3 Methoden funktionieren prima. Lg. Ines u. Hans
      Information
    • Musas Überwintern !

      Bei mir ist das kein Keller , sondern ein Wintergarten aus Plexiglas mit 24 qm , also hell und der Wurzelballen wird alle 4-6 Wochen nass gemacht ! Ich hatte für mein Klimat einen Wachstumsvorschub festgestellt , darum auch die Blüte und Früchte vor 4 Jahren !
      Nur ich war so blöd und hatte die grünen Früchte abgeschnitten , beim nächsten male lasse ich sie dran bei der Überwinterung , in der Hoffnung , die wachsen dann im nächsten Frühjahr draußen weiter !

      Selbst bei der besten und größten Umbauung der Musakiste früher , sogar mit Heizkabel , bei lang andauernden Frostperioden ( letzten 4 Jahre ) kam irgend wann auch der Frost in die Umbauung rein ! In einem anderen Klimat würde ich die draußen Überwinterung vorziehen !

      LG

      Claus-SI

      -xi
      Information
    • Musa basjoo / Gartenüberwinterung

      Hallo,

      ich habe nur Musa basjoo im Garten. Die Überwinterung ist bei mir sehr einfach und schnell gemacht. Lupo-Folie wird drumrum gemacht und auf 1,50 m Höhe die Stämme abeschnitten. Das Herbstlaub wird über Wochen gesammelt um es anschließend für die Bananen zu verwenden. Oben kommt ein Deckel drauf und fertig. Im März sieht man schon, wie die Stämme langsam anfangen zu treiben. Ganz selten haber ich auch schon verfrorene Stämme gehabt, die waren dann zu nah an der Lupo-Folie dran. Aber der Horst soll ja auch nicht immer breiter werden, von daher ist es mir egal. Sowas geht natürlich im Garten nicht bei Maurellis und Musellas, die habe ich aber auch mittlerweile verschenkt.

      Was ich grundsätzlich als völlig falsch erachte ist, die M. basjoo im Winter einzuräumen und warm auf der Fensterbank weiter zu kultivieren. Die treibt dann wie doof und hat anschließende zuwenig Licht. Dadurch geht immer mehr Kraft aus der Pflanze. Ich halte das für einen gravierenden Kulturfehler. Wenn man sich dann noch Spinnmilben einfängt ist die Musa bald fertig mit Schönschreiben.



      Glückauf

      Horst
      Information
    • Also wir haben jetzt auch so ziemlich jede Variante durch und irgendwie hat jede funktioniert.Outdoor,Indoor,im Kübel,warm,kühl,kalt,viele Wurzeln,wenig Wurzeln..........es klappt jedesmal.Unkaputtbar!Letztes und auch dieses Jahr haben wir wieder einen Teil ausgegraben und einfach in einem Mörtelkübel mit Rindenmulch gepackt.Das Ganze wird dann draußen unter dem Terrassenvordach,was mit Plane zugemacht wird,gestellt und zwar ohne Heizung.Zur Not werden Decken oder ein stabiles Flies drüber geworfen.Letztes Jahr haben sie im Februar wieder angefangen auszutreiben.Denke die richtige Mischung zwischen trocken und nass macht es.Sie werden überhaupt nicht gegossen draussen,was im Gewächshaus und Keller nicht funzt,aber da ist ja auch die Luftfeuchte meist recht hoch.Wir machen das also demnächst nach Lust und Laune und danach viel viel Platz wir übrig haben.
      Drei Haare auf dem Kopf sind wenig,aber drei Haare in der Suppe sind viel ;smilie[261]
      Information
    • Moin Hans,

      ist das geil, dein Musaschutz gefällt mir! ;;f Bin schon auf die Sommer-Bilder im nächsten Jahr gespannt...

      Aber sag mal, was ist denn mit der Washy links passiert ;smilie[82] bisschen mau oben, passt irgendwie nicht zu euren anderen schönen Pflanzen...zu wenig Wasser/Dünger oder habt ihr die "neu"?

      Gruß Frank
      Information
    • Hallo

      Ich mache es auch immer mit der Laub-Kompostmethode ,damit fahre ich am besten .Allerdings kann ich auch Claus Überwinterungsmethode nachvollziehen ,da es im Siegerland mit unter verdammt kalt werden kann ,jedenfalls kälter als hier .
      Auf die Blüte und die frucht der Musas kann ich allerdings verzichten ,mir liegt mehr das imposnte und exotisch wirkende Laub .Meine Bananen schaffen es jährlich bis an die 4 Mater gross zu werden ,das reicht mir völlig ;))
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Frank HL schrieb:

      Moin Hans,

      ist das geil, dein Musaschutz gefällt mir! ;;f Bin schon auf die Sommer-Bilder im nächsten Jahr gespannt...

      Aber sag mal, was ist denn mit der Washy links passiert ;smilie[82] bisschen mau oben, passt irgendwie nicht zu euren anderen schönen Pflanzen...zu wenig Wasser/Dünger oder habt ihr die "neu"?

      Gruß Frank

      Hallo Frank, ja die Washy müste mal umgetopft werden, es hatten sich Ameisen eingenistet ;;g u. Dünger bekommen die nur im Frühjahr u. nur Rinderdungpellets.Der Musaschutz ist ein Kunststoffstecksystem mit Dachlatten. Lg. Hans
      Information