Pilz an meiner Ensete

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pilz an meiner Ensete

      Hallo,

      habe wie jedes Jahr wieder Probleme mit einem Pilz. Diesmal hat es meine große Ensete erwischt. Beim einräumen sind mir schon kleine matschige stellen am Rhizom aufgefallen. Habe diese weggekratzt und trocken gehalten.
      Bei der Kontrolle heute war auf der Unterseite eine 2 cm dicke matschige Schicht über's komplette Rhizom verteilt. Habe diese abgekratzt und mit Pilzmittel und Holzkohlepulver behandelt. Warmstellen kann ich sie leider nicht (Zu groß).

      Hat jemand vielleicht noch nen Tip für mich? Kann ich sonst noch was tun, oder beim auspflanzen was beachten?







      mfg peter greenpete
      Information
    • Hallo . Ich würde in diesem fall versuchen die feuchten stellen mit Holzkohledtaub oder Holzasche zu bedecken damit die Feuchtigkeit entzogen wird.
      Vorher vieleicht das matschige bis zum gesunden weg schneiden und immer wider das Messer desinfizieren damit der Pilz noch durch das Messer verbreitet wird.

      Vieleicht hat ja noch jemand einen besseren Vorschlag.
      Information
    • Hallo David,

      das hab ich schon gemacht. Meine Schere wird auch immer desinfisziert wenn ich bei unterschiedlichen Pflanzen was wegschneide (damit ich keine Krankheiten oder Pilze verbreite ;)) ).

      Vielleicht ist der Pilz im Gartenboden, da ich das Problem jeden Winter bei unterschiedlichen Musa's (bei unterschiedlichen Überwinterungsmethoden) habe? Kann man den gesamten Garten mit einem "Pilzmittel" gehandeln?
      mfg peter greenpete
      Information
    • Moin,

      Ich kann da nicht viel dazu sagen, weil ich bei den Musas und Enseten nicht viel Erfahrung habe. Habe bei meiner Musa Chini Champa und Siam Ruby100% auch den Pilz. Ich habe den faulen Bereich komplett abgeschnitten und mit Chinosol behandelt. Leider hat bei mir die Siam nicht geschafft (war zu klein), Chini wächst ein bisschen ist aber noch unsicher!
      Alles fängt klein an!
      Jochen
      Information
    • Jetzt trocken und wärmer stellen, damit die Stelle nicht weiter fault.
      Kann es sein das Du die Ensete im Herbst mit einen recht feuchten Ballen auf das Styropor gstellt hast, das kann dan dazu führen das das Rhizom nicht abtrocknet und dan zu faulen anfängt, besonders wenn der Boben noch kalt ist.
      Ein ähnliches Problem habe ich dieses Jahr an 2 Ventricosums gehabt. Die wurden trocken in´s GW eingeräumt und durch Schwitzwasser habe sie immer Feuchtigkeit an den Ballen bekommen, dadutch entstand dann auch Fäulnis am Rhizom. Zum Glück habe ich es früh genug bemerkt, alles faule weggeschnitten, sie in trockene frische Erde gestellt, danach ab ins warme und warten ::C

      Gruß Thomas
      Gruß Thomas
      Information