Phönix canariensis im Kübel und Garten überwintern

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Phönix canariensis im Kübel und Garten überwintern

      Hallo und einen schönen Tag,
      Hab da mal wieder eine Frage.

      Meine Phönix canariensis ist in den letzten 3 Jahren so gewachsen, dass ich sie nun nicht mehr ins Haus stellen kann.
      Jetzt habe ich mir ein neues Gefäß aus 5mm dicken Stahl, 60cm im Quadrat anfertigen lassen.
      Dort soll die Phönix die nächsten Jahre inklusive einer 4m langen Palmenheizung verbringen.
      Bei uns werden auch mal Minus 18 Grad im Winter.
      Ist es möglich, die Palme mit einer weiteren Heizung und Verpackung durch den Winter zu bringen?
      Wollte noch schnell Meinungen hören, bevor ich das Thema die nächsten Tage angehe.
      Gruß Patrick
      WetterOnline
      Das Wetter für
      Dresden
      Information
    • moin ...

      hmm ... ich mach das schon seit Jahren ... aber in einem Holzfass ... keine Heizung drin ... ich stelle zum Winter an jede Ecke ne grüne Latte und Umtackere es mit LUPO-Folie und gegen den Wind dann noch Gewebeplane ... um das Fass lege ich eine Lichterkette , um die Planze auch bis hoch . Dann noch nen Heizlüfter mit UT100 ab Minus 5Grad . Die Lichterketen gehen immer ca 15min an und aus ... verschieden Farbig und unregelmäßig(Toleranz im Schalter)...



      den Schlitz kann ich zuziehen ...

      oder die Eckigen selbstgebauten Kübel mit ner Styrophorwand (Regendicht mit Gewebefolie ...






      mit etwa gleicher Beheizung ... natürlich ziehe ich den Stecker bei Plus-Graden raus (nur nicht Weihnachten ... hehe ... wegen der Beleuchtung ...)


      die Phoenix hab ich so seit ca 8Jahren
      die im Kübel seit zwei ...
      man muss nur halt etwas drauf achten - also Lüften und bei Minus zumachen halt ...

      ach ja mit dicken Erdanker/Heringe/Einschlaghülsen oder so und 6mmSeil abspannen - wegen dem Wind ...
      und so sieht es drinnen aus :::


      pierre
      Information
    • Ich muss sagen, WOW, deine Phoenix macht ganz schön was her. 8o
      Darf ich fragen, wie alt die ungefähr ist? Hab seit letztem Jahr auch zwei kleine, aber mit dem Überwintern habe ich noch kein Problem bei ihrer Größe :))
      Ist die Lichterkette bzw. der Lichterschlauch als Wärmespender
      für die Palmen gedacht?
      Information
    • Hallo.

      Die war beim Kauf etwa 4 bis 5 Jahre alt, wenn man davon ausgeht, dass sie damals wohl in Spanien aufgewachsen ist.
      Ich denke mal, die Wurzeln haben das Weinfass mittlerweile nach unten in den Erdboden hinein verlassen.

      Der Vorteil dieser Art von Haltung ist, man kann auch den Hauptwurzelbereich optimal schützen.
      Da wird nichts übermäßig nass oder zu kalt im Winter.
      Im Sommer wird der Wurzelbereich schnell warm, bis heiß, genau wie es Phoenixpalmen lieben.
      Wasser und Nährstoffe können sie später aus dem gewachsenen Erdboden ziehen, wenn der Boden des Kübels genügend Löcher aufweist, sie sind ja Tiefwurzler.
      Das sollte man hier öfter praktizieren.


      Volker
      Information
    • moin ...

      man könnte jetzt noch drüber reden :

      Holz ist "wärmer" als Metall ...
      Holz kann atmen ...

      aber ich glaube auch ... wenn man im Winter sowiso was drum macht ... spielt es nur ne kleine Rolle ...

      und - probier es aus und erzähl uns Deine Erfahrung ... mein Holzfass war ne Entscheidung aus dem Bauch raus .

      pierre
      Information
    • moin ...

      ach ja ... ich glaube die Phoenix hebt sich aus dem "Topf" raus, wenn die Wurzeln wachsen ... Du wirst sie also ab und zu rausnehmen und bearbeiten müssen ...

      bei meinem Holzfass wird der Boden verrottet sein ... da hat sie nun nach unten Platz ...

      pierre
      Information
    • Hallo , also ich würde keinen Metallkübel oder sowas nehmen vor allem weil er auch zu schwer ist, Metall( da kenn ich mich mit aus , arbeite in einem Metallverarbeitenden Betrieb) leitet Wärme aber auch Kälte besser als Holz im Gegensatz hält er länger. Ist nur meine Meinung. Lg. Hans
      Information
    • PohnsaDresden wrote:

      wie stark wachsen denn die Wurzeln oder wie schnell???
      leider sehr schnell, meine ging nach 3 Jahren so aus dem Topf, das ich die Hälfte der Wurzeln abgeschnitten habe, das hat die irgendwie nicht wollen, die andere habe ich ausgepflanzt, die 3te steht beim Nachbarn.
      Ich muß mal Fotos suchen, spätestens morgen, da habe ich mehr Zeit.
      LG Stefan
      Information
    • So der erste Winter im Freien ist fast vorüber. Leider sehen die Spitzen der Canariensis nicht toll aus, ansonsten sieht sie gut aus.
      Hab heut den Bau mal geöffnet, da die Temperaturen ja sehr gut sind.
      Weis nicht ob die Spitzen vertrocknet sind oder Frost bekommen haben.
      Was sagt ihr???

      Kann man den Bau schon abbauen oder sollte man vorsichtig sein?
      Die nächsten Tage soll es nachts maximal -1C werden. Tagsüber meist über 10C.

      Danke Patrick
      Files
      • 111.jpg

        (75.81 kB, downloaded 6 times, last: )
      Gruß Patrick
      WetterOnline
      Das Wetter für
      Dresden
      Information