Dwarf Cavendish im Wohnzimmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dwarf Cavendish im Wohnzimmer

      hey leute,
      hab mal eine Frage zum Wachstum meiner Dwarf Cavendish.
      Ich habe sie im Oktober von draußen reingeholt, hat dann auch gleich mit dem Wachstum wieder losgelegt.
      Jetzt das Problem: seit 3 Wochen rührt sich nix mehr; der Speer will sich nicht entwickelt
      Was kann das sein?
      Information
    • Hi,

      weniger Licht und dadurch weniger Wachstum. Auch wenn die Musa an dem hellsten Fenster steht. Wir habe nicht mehr die Lichtmenge aus dem Sommer.
      Wurde die Musa frisch gegossen? Sieht zumindest auf dem Foto so aus.
      Da im Moment nur noch ein geöffnetes Blatt an der Musa ist, braucht sie nicht mehr all zuviel Wasser. Sparsam beim gießen sein...
      Gruß Tobi - NRW -
      Information
    • Hallo Baudl,

      meine ist auch seit Oktober drin (kühles Schlafzimmer,hell) und seitdem absoluter Stillstand. Hatte ich letztes Jahr auch, erst ab März ging wieder was voran. Und wie schon geschrieben, pass auf mit dem gießen, meine bekommt alle 2 Wochen ein kleines Wasserglas und ist etwa so groß wie deine.

      Wobei ich bei deiner nicht sicher bin, ob sie nicht zu warm steht - ist die Heizung an? Wenn ja, ist der Platz zu dunkel, Blattstaugefahr, was auch eine Ursache für den Stillstand sein könnte.

      LG,
      Andrea
      Information
    • Da hätte ich jetzt aber mal ne Frage zu .
      Ist das wirklich so gut wenn diese Bananen wenig licht und recht viel
      Wärme bekommen ? Meine steht im recht hellem Flur bei 15 grad C
      Ich war immer der Meinung das ist ideal.
      Von Wachstum kann man bei mir natürlich auch nicht sprechen aber solange alles grün
      Ist mach ich mir erstmal keine Gedanken.


      Information
    • Unsere wächst recht gut, obwohl sie sehr dunkel steht, der Rollladen des Fensters ist fast immer unten.





      So sah sie im Frühsommer aus:



      Leider sind später die 2 größten Stämme abgefault, die Pflanzen sind halt nichts für unser Sommerklima, die eignen sich meistens nur für das Zimmer.

      Volker
      Information
    • Meine Dwarf Cavendish (1x im Wohnzimmer überwintert) ist im Oktober in einer Blitzaktion ins Büro gewandert, schon mit den ersten Blattschäden. Vorher ein Kindel abgetrennt und verschenkt. Hat sich gut erholt. Übers WE - aber tausende von Spinnmilben. Dieses Gewimmel musste ich leider mit der chemischen Keule beenden.
      Die Blätter haben diesen massiven Befall nicht ausgehalten.
      Die neuen sind ok. Südfenster + Heizung, Wasser und hin und wieder Flüssigdünger. Wächst toll.
      Dahinter im Topf Amorphophallus, die nicht schlafen wollen.

      LG Ramsey
      Dateien
      • Bürobanane.jpg

        (217,7 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      52°59'44''N, 11°44'01''O
      Information
    • moin ...

      hmm ich hab ein Problem mit zwei dwarf c ... sie bleiben nur etwa 20cm und wachsen nicht in die höhe ... aber schieben wie wild blätter nach ... sehen jetzt wie ne grüne blume aus ...

      das hatte ich schon mal bei einer - die ist irgendwann eingegangen ... hmm was könnte das sein ... ?

      gruß

      pierre
      Information
    • Moin pierre,

      Blattstau ist immer ärgerlich. Mir ist mal ne Musa ??? hängengeblieben. Da brach im Frühjahr aus der Seite des Scheinstammes ein neues Blatt durch und der alte "Blumenkopf" vertrocknete.
      Ich hatte die drei Randbedingungen -Licht - Wärme - Wasser (Dünger)- nicht im Gleichgewicht.
      Ursache im Winter: zu warm und zu feucht bei zu wenig Licht.
      Zusätzliche Beleuchtung mit Pflanzenlampen geht - ist aber unpraktisch. Da muss so einiges installiert werden.
      Also mit Wasser sparen und wenn möglich kälter stellen. Vorsicht: Spinnmilben können sich explosionsartig vermehren. Ab Mitte / Ende März vorsichtig mehr anbieten. Die Tageslichtsumme ist dann schon eine ganz andere.
      Mit den länger werdenden Tagen sollte sich der Blattstau auch wieder auflösen.

      LG Ramsey
      52°59'44''N, 11°44'01''O
      Information
    • Moin ...

      Danke für die schnelle Antwort ...

      ... es ist also nicht nur mein Problem sondern "man" kennt es ..

      Ja ... Wasser ... damit hab ich immer Probleme ... ich gießen zu viel .... Volker hat mir eben auch schon auf die " Finger " gehauen... bei nem anderen Problem ... aber auch zu viel Wasser ... evtl sollte ich auf reis umstellen ...

      Bei den steckengeblieben standen die durch den topf gewachsenen wurzeln komplett im Wasser ... der Übertopf ist mit jutesack dekoriert damit man die mörteleimer nicht sieht , da stand halt unten Wasser drin ... werde sie abtrocknen lassen...

      Gruß
      Pierre
      Information
    • Moin Pierre,

      Reis??? Zyperngras geht auch. Aber mal Ernst beiseite. Wasser ist ein großes Problem, zu viel eher noch als zu wenig.
      Auf dem Schrank hatte ich mal eine rankende Pflanze. Irgendwann stank es fürchterlich. Nichts mehr zu retten.
      Passiert mir nie wieder. Einfach peinlich.
      Habe auf Kunststofftöpfe umgestellt + Untersetzer die etwas größer sind. Nach dem Gießen ist dort etwas Wasser drin. Ist es weg und die Oberfläche des Substrates nicht durchfeuchtet, gibts neues.
      Hat sich auch im Freiland bewährt.

      LG Ramsey
      52°59'44''N, 11°44'01''O
      Information
    • moin ...

      ich benutze über den winter halt mörteleimer - verschiedene größen ... und mit diesem System ,also dann für draußen, mörtelkübel ... so wollte ich einige mit der topf in topf Version versenken ...

      wie gesagt drinnen noch der deko wegen Jutesack drum und reingeknüddelt ... dadurch hab ich nicht gesehen das das wasser im zweiten eimer stand ... und evtl konnte es dadurch auch nicht außen rum verdunsten .... ja stinkt jetzt im Gästezimmer nach heu und piss* ...

      aber ich werde mir mehr mühe geben bei der wasserkontrolle statt einfach nachzugießen ... auch wenn es aufhält ...


      pierre
      Information
    • Hallo, :)

      ich häng mich hier mal ran, mit meiner Frage.

      Habt ihr so etwas schon ein Mal bei euren Bananen gesehen?

      Und zwar ist die Innenseite, vom Neuaustrieb vertrocknet. Man sieht es erst wenn das Blatt sich entfaltet hat.

      Die Pflanze steht bei meinem Vater, daher kann ich Infos nur weitergeben.

      Sie stand bis vor kurzem draußen, hat regelmäßig Wasser und Dünger in stark verdünnter Form bekommen.

      Das vorherige Blatt, hatte auch schon einen leichten Rand.

      Was könnte die Ursache sein?

      DSCI00091.jpg

      Grüße
      Marco
      Information