Noch so ein Verrückter mit einem neuen Beet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch so ein Verrückter mit einem neuen Beet

      Sven hat ja schon angefangen, nun komm ich auch :D

      Es handelt sich um diesen noch völlig unexotischen, typisch-deutschen Vorgarten:



      Sonderlich schön isses nimmer, im Sommer ist der Rasen immer verbrannt mit ein paar großen gelben Stoppeln und in dem anderen Teil des Jahres ists eine Mooslandschaft. Das soll jetzt anders werden.... Der Flieder und die Forsythie müssen raus, die Tanne und die Hortensien hinten bleiben. Dieser Umbau muss auch nicht Schlag auf Schlag gehen, sondern nach und nach.

      Das Stück hat im Sommer fast den ganzen Tag volle Sonne, nur in Hausnähe ist es eher schattig. Windschutz von Osten (Haus) wär da.

      Richtig planen muss ich noch, aber die grobe Idee steht - vorne rum an der Straße ein steiniges Beet mit Kakteen, Yucca und anderen Sukkulenten, am Hof enlang Zypressen (um das Tännchen da auch noch etwas einzubinden), drunter evtl. Sommerblumen. In der Mitte dann ein Hügel mit noch ungewisser Bepflanzung, und gegen hinten dann eher tropisch - also Bambus, Musa Basjoo und Maurelli. Irgendwo sollten noch meine Feigen einen Platz finden, auch eine dreiblättrige Orange und Passiflora sind geplant. Ne Pinie wär vielleicht auch noch ein Highlight.... Mal sehen... Und dazwischen/darunter Sommerblumen oder Rasen. Wege und vielleicht eine Trockenmauer kommen auch noch dazwischen.

      Palmen oder so werden erstmal nicht ausgepflanzt werden, das wär doch ein ganz schöner Aufwand zum Schützen und außerdem ist es nicht meiner, schon gar nicht mein letzter Garten. :D Die Beschaffung von Steinen, Splitt und Sand ist kein Problem, mein Vater arbeitet an der Quelle, auch einen Radlader hätten wir und Minibagger könnte man auch haben.

      Ich werde hier etwas über die Fortschritte berichten.... Und einige Fragen werden sicher auch aufkommen ;) Aber an euren Gärten kann ich ja schon gut als Beispiel nehmen.

      Hier schon mal was vorab:

      Brauche ich eine Drainageschicht? Unter der Humusschicht (etwa 30cm) kommt Kalkgestein, ich hab mal ein paar Probelöcher gegraben und Wasser rein gekippt. Es zieht nicht sofort weg, bleibt aber auch nicht ewig stehen... Das Stück hat ja auch leichtes Gefälle. Ich hab allerdings schon 2 Cylindropuntien ausgepflanzt, ohne jegliche Drainageschicht, und die haben (zumindest den letzten) Winter auch überstanden... Aber soll ja nichts heißen :)

      So, nun darf der Frühling langsam kommen :D :CC-
      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
      Information
    • Hallo Yannik
      Fleißig, bin schon auf den weitern Ausbau gespannt. Eigentlich brauchst Du keine zusätzliche Drainageschicht, wenn darunter Kalkstein ist, und Du nicht zuviel Staunässe produzierst. Ich habe bei meinen Grund auch alles so belassen, bei mir ist nach ca 30 - 40 cm Humus Stein und Sand. DAmit hatte ich bisher eigentlich kein Problem, bei starken Regenfällen passiert das schon mal ab und zu, das das Wasser erst nach ein paar Stunden abgesickert ist.
      LG Stefan
      Information
    • Hallo zusammen,

      jo, ich denk auch, das wird :D

      Dann lass ich das erstmal mit der Drainageschicht. Kann diese Kakteen-Ecke, wenn ich sie ausgegraben habe, ja mal so eine Weile offen lassen und dann sehen ob sich was staut.

      Bin grade am Überlegen ob ich mir dieses Schätzchen palmenmann.de/shop/de/Mittelmeerkiefer-Pinus-Pinea-Rest bestelle, für nen 5er kann man ja, denke ich, nicht viel falsch machen. So wie ich das sehe gibts da heute auch noch 14%.............. Stelle ich mit super vor, so eine imposante Pinie, wenn sie denn mal die Winter überstehen sollte... :whistling:
      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
      Information
    • Hallo,

      grundsätzlich finde ich deinen Ansatz schon richtig gut.
      Ich habe auch Opuntien ohne großartige Drainage im Garten und bei mir hat es eher lehmigen Boden. Bisher haben sie sich gut gehalten und auch schön geblüht.

      Interessant wäre, um welche genaue Art es sich bei dem "Tännchen" handelt. Wenn du dort noch Zypressen und Sommerblumen pflanzen möchtest kann es früher oder später sehr eng werden!
      Freue mich auf den Frühling, um dann deine Fortschritte zu sehen :D

      Gruß
      ZIELE 2014:
      [ ] Palmen überleben den Winter
      [ ] Parajubaea cocoides
      [ ] Rhapidophyllum hystrix
      [ ] Vorgarten als Yuccabeet richten
      Information
    • Jetzt gibts eh kein Zurück mehr. Pinie ist bestellt :) Und auch eine Poncirus :whistling: Irgendwie ist das aber komisch, erst wunder ich mich noch über die etwas sehr hohen Versandkosten beim Palmenmann und jetzt in der Bestellbestätgung haben sie mir auf einmal keine mehr berechnet?!? Ich hab nichts gesehen :whistling: :D

      Ich weiß echt nicht was das für ein "Tännchen" ist, auf jeden Fall seehr langsam wachsend.... Werde aber dann doch etwas mehr Abstand einplanen. ;)

      Danke für eure Tipps. Da ist man schon mal etwas sicherer :dh-
      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
      Information
    • Hallo Yannik.

      Giardino schrieb:

      Irgendwie ist das aber komisch, erst wunder ich mich noch über die etwas sehr hohen Versandkosten beim Palmenmann und jetzt in der Bestellbestätgung haben sie mir auf einmal keine mehr berechnet?!?


      Hast Du eventuell "Selbstabholung" angeklickt?

      Volker
      Information
    • Giardino schrieb:



      Ich weiß echt nicht was das für ein "Tännchen" ist, auf jeden Fall seehr langsam wachsend.... Werde aber dann doch etwas mehr Abstand einplanen. ;)


      Ich denke es handelt sich um die Zwergfichte " Wills Zwerg ",die hier aber schon eine stattliche Grösse erreicht hat :dh-
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • kumpel schrieb:

      Ich denke es handelt sich um die Zwergfichte " Wills Zwerg ",die hier aber schon eine stattliche Grösse erreicht hat


      Das kann gut sein, René :dh-

      Heute gings weiter. :CC- Die Gras(Moos)narbe kam ab und zum Schluss wurde ein Hügel modelliert.

      Hier ein paar Schnappschüsse....

      Der schöne Flieder ;( Mein Bruder ist da eiskalt :D


      Zentimetergenau




      Feierabend!


      Hier die Steine, die warscheinlich hin kommen.

      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
      Information
    • Hallo Yannik

      Da habt Ihr aber einen verdammt guten Job gemacht :dh- ,mit teschnichem Gerät ,wie es Lutz schon erwähnt hatte ,seid Ihr klar im Vorteil ,besonders wenn die Maschienen noch von jemanden bedient werden ,von einem ,der was davon versteht :dh-
      Ich bin auch schon auf den weiteren Verlau gespannt ,das scheint eine schöne Anlage zu werden :thumbsup:
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Ja, der Bagger war schon eine große Hilfe. Sonst hätten wir es warscheinlich auch gar nicht oder eben nicht so groß gemacht...

      Halte euch auf dem Laufenden :) Wird jetzt aber erstmal Stillstand sein, nächstes WE ist Fastnacht und dann mal sehen. Eilt ja auch nicht, ist erst Februar :D
      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
      Information
    • Hab mal ein bisschen grob geplant :) Ich habs irgendwie nicht geschafft da einen gescheiten Plan zu zeichnen, das Beet hat eine komische Form. Das ist nun einfach das vergrößerte Google Earth-Bild.



      Das Rote ist ein Weg, hatte ich vergessen zu beschriften. Das ganze Stück wird erstmal mit Vlies ausgelegt und dann kommen die Steine darauf und die Pflanzen rein (natürlich in Löcher). Da das ganze so pflegeleicht wie möglich sein sollte, meinte mein Vater, man muss den Hügel auch mit Vlies überziehen und dann da die Steine draufsetzen (?) - kommt das gut? Ich dachte ja eher an Schotter zwischen dem größeren Steinen und evtl. eine Kletterpflanze zwischen den Steinspalten. Dürfte dann auch nicht soo viel Unkraut durchkommen, aber ich weiß es nicht.

      Soweit erstmal - nächste Woche gehts weiter. ;))
      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
      Information
    • Hi, ich habe anfänglich auch mit (nicht ganz billigem) Unkrautvlies gearbeitet aber das bringt meiner meinung nach nix. Das meißte (kleine) Unkraut und Gras kommen auch da durch! Verwende jetzt immer Folie (Große Müllsäcke die ich aufschneide) und lasse die an den Anschlüßen leicht überlappen, alle paar zentimeter ein kleines Loch rein und Sand/ Kies drauf. habe ich auch auf meinen kleinen Hügeln so gemacht. Funktioniert bestens! Gruß Lutz
      Information
    • Wir werden für den ganzen Platz solches dickes, weißes Vlies verwenden, was die Firma eh hat - das ist auch schon unterm anderen Steingarten und hält bestens. Plastik find ich jetzt eher nicht so prickelnd....

      Ist nur die Frage, wie das mit dem Hügel ist.... Mal sehen :)
      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
      Information