Mein neuer Winterschutz...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Lutz!Noch mal einen Nachtrag zu der Frage nach den UT Temperaturen.Ich habe mir noch mal deine Bilder angesehen und erkenne da sehr wenig Mulch um deine Pflanzen.Hier von mir mal ein kurzer Denkansatz für unsere sächsische Region.Nimm dir mal im Hochwinter ,bei Kahlfrost, einen Spaten und schau mal wie tief der Boden gefroren ist.Bei mir ist das normalerweise so um die 20cm.Die Temperaturstufen für die Pflanzenteile kennst du sicher.Wenn ich jetzt über die Palme einen Schutz bau und habe wenig oder gar kein Mulch über den Wurzeln,muss ich die Luft darüber Frostfrei halten.Das heißt bei minus Graden Schutz zu und UT auf mindestens 0°C ein.Wenn der Schutz klein ist,natürlich außen herum im Kronenbereich mulchen! Das wird aber in unserer Region teuer.Ich habe um meine 3 Pflanzen mindestens diese 20cm Mulch um die Wurzeln zu schützen.So brauch ich mich nur noch um das nächst empfindliche Pflanzenteil zu kümmern,die Blätter.Deswegen UT auf -8°C und aus -6°C und der Schutz wird erst geschlossen,wenn die Kritischen Temperaturen drohen.Die Pflanze kann auch so an kurzen Tagen um oder über Null Wasser aus dem Boden ziehen und vertrocknet nicht.Meine haben so auch die,für Sachsen normalen Winter,mit -22°C und Tagelangen tiefen Dauerfrost problemlos überstanden und der Stromverbrauch war mit höchstens 17 Kw/h also rund 5 Euro auch OK. Ich muss allerdings dazu sagen,damals noch mit reinen Styroporbauten und auf der Südseite Doppelstegplatten.Wie das jetzt ist mit meiner "Zigarre"ist,weiß ich noch nicht.Der letzte Winter mit 0,20 Kw/h war kein Maßstab.Aber auch deshalb habe ich bei der Herstellung der Hülle relativ viel Aufwand betrieben. LG Jürgen
    • Juergen_GC wrote:

      erkenne da sehr wenig Mulch um deine Pflanzen
      Hallo Jürgen, gut beobachtet! Ich habe gar keinen Mulch dafür aber die Styroplatten mit Heizkabel darunter. Hatte bis letzten Winter auch einen Styroturm (1,50 x 1,50 und 2m hoch) und darin ca. 30cm trockenes Laub auf dem Boden. Ich glaube Volker war es der meinte, das sei kontraproduktiv. Mulchen, wenn überhaupt, nur ausserhalb des Baues.
      Mein UT schaltet bei 0° an und bei +1° wieder aus da eine der Trachys vorgeschädigt ist (siehe Thread: Ist meine Trachy jetzt tot).
      Wenn ich in den nächsten Wintern die Einschalttemperatur langsam nach unten verschiebe, weiß ich allerdings nicht, ob es dann so auch noch funktioniert. Muß ich Volker mal fragen, wie er es mit seiner Trachy macht, die methode nutzt er ja für seine Washi.
      Allerdings isolieren die Styroplatten ja auch sehr gut, weshalb mein Heizkabel letztens nicht mehr warm wurde. Gruß Lutz
    • So nach dem sich das Wetter beruhigt hat,ein Kontrollgang.Alles ist in Ordnung,nur die Styrobauten waren abgespannt.Auf dem 2.Bild sieht man übrigens meine "Restpostenpalme"mit der vor 6 1/2
      Jahren alles in Sachen Outdoor Palmen angefangen hat.Damals 30cm groß und drei kleine Blätter. Den 1.Winter überstand sie,mit Topf bis zu den Fächern in Mulch eingegraben,abgedeckt mit Noppenfolie unter einen halben Meter Schnee problemlos.Bestimmt mit Glück! Heute ist sie über 1,60m und hat noch nie ein Blatt wegen Frost verloren.(Hab schon mal eins mit dem Rasenmäher erwischt :whistling: ) LG Jürgen
      Files
      • 08.jpg

        (281.54 kB, downloaded 44 times, last: )
      • 09.jpg

        (301.75 kB, downloaded 39 times, last: )
    • Also unter dem großen Dach sind Echinocereen,Escobarien.ein paar klein bleibende Cylindropuntien, Maihuenia,als Beiwerk,Yucca nana, glauca und normale Opuntien sowie "übliche Steingarten Sukkulenten". Die Zigarre ist der oben genannte Palmenschutz. Unter den Eimern sind stammbildende Yuccas , wie elata, gloriosa, alle beiden Formen, recurvifiolia, vorsichtshalber, zumindest die kleinen Pflanzen.Ich habe da so meine Erfahrungen gemacht. Das wird aber alles im Frühjahr abgebaut, , wenn andere ihre Tomatenhäuser aufbauen. Ich weiß nicht ob man das sieht, rechts neben der Zigarre steht der "Bananenkompost"
    • Hallo Stephan
      Ich muss zugeben die Grundidee ist nicht von mir. Sie stammt von www. palmen -winterschutz de.Ich wollte das Grundgerüst nur Preiswerter herstellen. Vier 50er HD Rohre 2m lang kosten im Sonderposten Baumarkt nichtmal 8 Euro die Schlauchstücke sind Abfall. Die Hülle aus vierlagigen Extraschweren 130 g wintervlies selbst zusammengenäht 26 Euro. Natürlich sieht das nicht so professionell aus, aber für den Schrebergarten reicht es. Für meinen Innenhof am Haus ist schon einer bestellt und zwar die Mattenform .Er müsste in den nächsten Tagen geliefert werden. Wie schon in einem anderen Thread geschrieben werde ich darüber berichten.

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
    • Mein neuer Winterschutz...

      Habe gerade mit dem Hersteller telefoniert. Hatte die Matten ja schon im August bestellt. Er freut sich natürlich über das rege Interesse, muss aber seine Aufträge bündeln um alles abzuarbeiten. Er hat aber versprochen nach einem Großauftrag für eine Firma , soll in 14 Tagen bis 3 Wochen geliefert werden. Noch ist Wettertechnisch Zeit. :rolleyes: Hoffentlich bleibt es so.

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
    • Mein neuer Winterschutz...

      Ich habe den 1×10m 120g/m2 .Sorry habe 10g unterschlagen.:o
      Da bekommst du also bei zwei Bahnen eine Hülle von 2,50m × 1m. Ist aber ein schönes gefrickel vor allem für die Nähmaschine. Meine 86 Jährige Mutter und ich sind da jetzt ein gutes Team. Der erste Schutz war noch 5×2m dabei 2 Lagen Teichvlies, das war kaum zu schaffen von uns und der Nähmaschine. Außerdem ist der ganz schön schwer und unhandlich über das Gestell zu ziehen.

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
    • Juergen_GC wrote:

      Ich habe den 1×10m 120g/m2 .Sorry habe 10g unterschlagen.:o
      Da bekommst du also bei zwei Bahnen eine Hülle von 2,50m × 1m. Ist aber ein schönes gefrickel vor allem für die Nähmaschine. Meine 86 Jährige Mutter und ich sind da jetzt ein gutes Team. Der erste Schutz war noch 5×2m dabei 2 Lagen Teichvlies, das war kaum zu schaffen von uns und der Nähmaschine. Außerdem ist der ganz schön schwer und unhandlich über das Gestell zu ziehen.

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
      So, werd mich jetzt auch mal an der Kopie dieses für mich genialen Winterschutzes versuchen. Aber eine Frage hätte ich noch : Wie wird der Vliessack verschlossen ? Ich hatte an einen Klettverschluss gedacht, aber vielleicht gehts auch einfacher...
      LG
      Marcus
    • Winterflies vernähen

      Hallo Jürgen, ich als doofie hab da eine Frage vielleicht eist Du eine Lösung, ich hab sehr intere-ziert kräftig mitgelesen, da ich das gleiche Problem hab meine Palme ist inzwischen 5m hoch ... wo könnte man so großen Winterflies zusammennähen lassen? leider ist meine Mutter bereits verstorben, sie hätte da sicher mitgeholfen ... aber ist halt so... wer zu spät kommt den bestraft das Leben. mir fehlt da jede Fantasie


      ich hab da besonders die Frage ich brauche ja was damit von oben nicht das Wasser "ins Herz" läuft , wo es frieren kann und dann bei Frost alles auseinander sprengen würde

      beste grüsse von Helmut
      WetterOnline
      Das Wetter für
      Friedrichsdorf
    • Mein neuer Winterschutz...

      Hallo Helmut.
      Ich habe leider niemand der so einen Auftrag machen kann. Vielleicht ein Schneider oder Sattler? Ich persönlich setze mich auch schon mal an die Nähmaschine. ;) Wie schon geschrieben, bei drei oder vier Lagen ist es für eine normale Nähmaschine nicht einfach. Zum Glück habe ich noch eine uralte zum treten auf dem Boden.
      Wegen dem reinregnen machst du dir glaub ich zu viel Sorgen. Mein Schutz ist oben zugenäht, so dass im Prinzip ein an der Seite offener Sack entsteht. Ich glaube aber nicht, dass ein bisschen Wasser in Verbindung mit Frost der Palme etwas anhaben kann. Ich habe bei meinen jedenfalls noch nie Probleme festgestellt. Am Bodensee habe ich Hanfpalmen gesehen bei Schnee und Eis völlig ungeschützt , die hatten schon mehrere Jahre auf dem Buckel. Die max. Minustemperaturen sind bestimmt mehr von Bedeutung.
      VG Jürgen

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk