Bananen Samen

    • Hallo...

      Die besten Erfolge hatte ich immer im warmem Frühjahr bzw im Sommer.
      Ich hatte sie dann ohne Heizung im Mini Gewächshaus.
      Ich glaube, dass Temperaturschwankungen ideal sind.
      Am Naturstandort ist ja auch nicht dauerhaft die gleiche Temperatur.

      Man müsste die Temperaturen vom Naturstandort simulieren.

      Hab aber auch schon lange keine musa Samen mehr versucht zum keimen zu bringen.

      Meine Erfolge waren nicht fie besten.

      Wenn ich sehe wie manche die Saat fast zu 100 Prozent zum keimen bringen, ist mir das ein Rätsel.
      Gruß Tobi - NRW -
      Information
    • Hallo,

      Wie Tobi schon gesagt hat liegt es meist nicht (nur) an der Frische der Samen.
      Es spielen viele andere Dinge eine Rolle bei der Keimung.
      Um hohe Keimraten zu erziehen ist einiges an Keimerfahrung erforderlich ;)
      Das nur frische Bananensamen keimfähig sind ist einfach nicht richtig! Solange der Embryo in Ordnung ist kann ein Samen auch keimen.
      In der Natur liegen Bananensamen häufig über sehr lange Zeiträume und warten den idealen Zeitpunkt zur Keimung ab.
      Es ist aber so, dass frisches Saatgut meist eine kürzere Keimdauer haben. Auch das ist nicht immer so!
      Information
    • Hallo,
      ich fange ab Februar mit der Musa Aussaht an, dann keinem sie meist im März, sind ab Mai dann soweit, dass
      man die Bananen ins Freie stellen kann, optional unter Folie. Dann sind die Bananen im Herbst so groß, dass
      man gute Überwinterungschancen hat.

      Grüße
      Andreas

      @Markus S.: Brauche noch ein paar Musa Samen. Was hast du akt. zum Verkauf?
      Information
    • Das hängt einzig davon ab wann man den gekeimten Sämlingen die besten Bedingungen zur Verfügung stellen kann.
      Ohne Kunstlicht bei wenig Wärme macht es keinen Sinn sie im Winter zu keimen und dann am Fensterbrett zu pikieren. Im Herbst kurz vor dem bevorstehendem Winter auch nicht weil sie nicht genug Kraft für die Überwinterung speichern können.
      Ich habe mal eine rießige Menge an Bananensamen in Druckverschlussbeuteln im Dezember gekeimt. Habe dabei die Beutel senkrecht gestellt und sie Samen einen cm unter OK vom Substrat gelegt. Die einzelnen Beutel habe ich dann in Plastikboxen gestellt, die ich wiederrum in Regele gestellt habe. Auf den Boxen hatte ich Kunstlicht. Bis März sind sie dann an dem Foliendeckel angestoßen und ich habe dann pikiert und ins beheizte Gewächshaus gestellt. Das war hierbei für mich der ideale Aussaattermin.
      Wenn man nicht die Möglichkeit oder der Platz hat die Sämlinge im Haus vorzuziehen oder ein beheizbares Gewächshaus besitzt ist das sicherlich später.

      Information
    • Alle meine Tricks zur Bananenkeimung die ich mir über Jahre angeeignet habe möchte ich nicht verraten aber soviel:

      Von einem Vorbehandeln halte ich nichts: Hatte nie Auswirkungen wenn ich die Samen in bestimmte Mittelchen eingeweicht habe. Selbst das Anfeilen halte ich für überflüssig. Bei sehr dickschaligen Samen (Ensete) hat sich das Übergießen mit heissem Wasser bewährt.

      Temperaturschwankungen sind ein muss.

      Von Heizmatten halte ich nichts. Die Wärme sollte von oben kommen.
      Information