winterharte Lotosblumen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • hi yannik,

      ja, anfällig scheinen die jungpflanzen schon zu sein, meine haben einige braune blätter nach der umtopfaktion bekommen... :(

      meiner meinung nach ist sonne echt das a und o für gutes wachstum der lotospflanzen... wie schon geschrieben, an sonnentagen treiben neue triebe fast innerhalb eines tages an die wasseroberfläche, an bedeckten tagen dauert das dann wesentlich länger, bzw. tut sich beim wachstum fast gar nichts...

      ich werd meine wohl trotzdem auch demnächst in den wintergarten stellen, hoffe mal, dass die wärme das wachstum noch begünstigt
      wenns dann wirklich zu heiss wird, kommen die eben raus in den garten in einen mörtelkübel...

      vielleicht teste ich das auch erstmal mit 2 pflanzen und lasse 2 zum vergleich noch drinnen.... dann könnte man schauen, welche sich tatsächlich besser entwickeln...
      grüße aus oberfranken
      _ralph_
    • ich hab meine nun auch alle in den wiga gestellt, wasserwechsel im haus macht nicht wirklich spaß..

      denen scheint es dort ganz gut zu gefallen, blätter werden nun auch etwas größer... ob das jetzt am dünger liegt oder an den warmen temperaturen im wiga kann ich nicht sagen
      aber das wasser kippt nun durch das viele licht und die wärme auch sehr viel schneller um... schaut euch das foto an, normalerweise müsste ich heute noch wechseln... :wacko:

      CIMG7863.JPG
      grüße aus oberfranken
      _ralph_
    • Hallo Ralph,
      ja von EBAY. Es ist ein 5 Samen Mix.
      Den letzten Samen hatte ich in Kies, es war alles vergammelt.
      Beim ausschütten habe ich im Kies noch nicht einmal etwas von dem Samen endeckt.
      Es war bei mir zu hauseschon sehr öfter ein Wasserwechsel nötig,
      als ich dann den Heizer hatte wurde es immer schlimmer.
      Hatte ihn auf 22Grad eingestellt.
      Im Gewachshaus war es dann der Tot für den Lotus.
      Naja, ich werde ab 17.06. neu durchstarten.
      Sven
    • also aktuell ist mindestens 1x die woche wasserwechsel nötig, wenn nicht öfters...grund ist wahrscheinlich die große hitze im wiga
      sogar an den stängeln der blätter sind dann teilweise schon algen dran
      und leider brechen mir beim reinigen der töpfe, stängel, bzw. beim herausnehmen der pflanzen auch jedesmal ein oder mehrere blätter ab X/ , da sich die stängel der verschiedenen pflanzen untereinander super toll verknoten...

      evtl. setze ich sie nun einzeln in maurereimer, da wäre der aufwand beim wasserwechsel nicht so groß
      wenn es die nächsten tage so warm wird und bleibt stelle ich evtl. auch einen teil schon testweise nach draussen an einen sonnigen platz...

      was macht das wasser bei dir yannik, hast du auch so mit den algen zu kämpfen??
      grüße aus oberfranken
      _ralph_
    • Das kenn ich, bei meinen Gewächshaustemperaturen ist das auch jetzt immer öfter nötig. Meine Blätter sind noch recht klein, da geht das noch... Habe gestern das Wasser gewechselt, mache mal ein Bild.

      Zum Glück ist das bei mir nicht so wild, kann das alles draußen machen mit Regentonne und so weiter.
      Es gibt keine falsche Kleidung, es gibt nur schlechtes Wetter. :)

      Gruß, Yannik
    • ja, die wurden am 8. mai alle gedüngt... ich habe einen düngekegel pro topf genommen

      die nächsten tage sollte es draussen kein problem sein, aber leider sind für nächste woche wieder nur temperaturen um 12-15°c gemeldet... evtl. darf ich die dann wieder in den wiga schleppen
      aber die letzten tage war es im wiga anscheinend doch zu heiß für den lotos bei bis über 40°c
      grüße aus oberfranken
      _ralph_
    • So, nun habe ich auch zugeschlagen. Habe 6 Samen bestellt. Sie sind gemischt, Sorte also unbekannt. Das ist einerseits ein Nachteil, da ich nicht weiß, ob sie mir gefällt und vor allem, wie groß sie wird. Ein Zwerg würde mir reichen. Andererseits hat man verschiedene und wird sehen, welche am robustesten ist und überleben wird, da ich auch mit Ausfall rechne.

      Ich will sie im Glas keimen lassen und wenn ich dann topfe, kommen sie gleich in den Teich. Meiner ist nicht sehr groß, wird also schnell warm und wir haben hier volle Kanne Sonne, reine Südseite. Außerdem ist nun schon Sommer.

      Gruß Petra
      120m über NN
    • moin petra,
      sehr schön :dh- drücke dir die daumen

      die jungen pflänzchen scheinen was temperaturschwankungen angeht schon empfindlich zu sein. kaum waren die draussen, bekamen einige gelbe blätter... :(
      zwei pflanzen habe ich nach dem heissen wochenende jetzt wieder in den wiga gestellt, die im schweren mörtelkübel stehen weiterhin draussen...

      habe schon öfters im netz gelesen, dass beim übergang von drinnen nach draussen, bzw. beim einsetzen in den teich etliche jungpflanzen schwächeln und eingehen... naja, hoffe mal das beste...
      grüße aus oberfranken
      _ralph_
    • Ralph, das ist wahrscheinlich genauso wie bei den normalen Pflanzen. Sie keimen im Gewächshaus und dann kommen sie raus und schwächeln. Ich werde sie gar nicht so groß werden lassen, nur keimen lassen und dann gleich raus. Das funktioniert auch bei den normalen Pflanzen, die da Probleme haben, bestens. Ich verweise da nur auf den Thread mit der Caesalpinia. Vielleicht sollte ich auch gleich Teichwasser nehmen, dann fällt die Umstellung auch weg. Jetzt erst mal abwarten, wann die Samen kommen wegen dem Poststreik.

      Andreas, habe Dir eben eine Mail geschrieben wegen dem Hibiscus.

      Viele Grüße
      Petra
      120m über NN