olivenbaum ausgepflanzt verliert blaetter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • olivenbaum ausgepflanzt verliert blaetter

      Seit 2 Jahre ist mein Olivenbaum ausgepflant gebe wie immer alle 4 Wochen 20 Liter Wasser . er fängt jetzt an Blätter werden gelb und fallen ab oder bleiben ein teil dran und ich mache die ab Weill ich es nicht sehen kann an den Töpfe ist das auch nur weniger vor eine Woche habe ich ca 150 weg gemacht gelbe Blätter und heute wieder so 100 -150 wieder weg an den aus geplanten Baum ich bin unruehig und mach mir Gedanken ob das normal ist weil letztes Jahr wäre auch so nur nicht so schlimm sind das die alte Blätter ? Bitte helfe mir?ich weiss nicht ob das bei anderen diese Zeit auch si ist wie bei euch am Baum?

      Gruss Jose
      Information
    • Hallo Jose.

      Wenn es bei euch auch so trocken ist wie bei uns, sind 20L Wasser alle 4 Wochen viel zu wenig.
      Ich wässere meinen Baum zur Zeit alle 2 bis 3 Tage.

      DSC_0103.JPG

      Es wird immer wieder verbreitet, Olivenbäume sollte man wenig wässern, das ist aber nur bedingt richtig.
      Oliven, zum Beispiel in Spanien, haben ihre Hauptwachstumszeit in den kühleren, nassen Monaten.
      Im Mai haben sie dort ihr Wachstum und die Blüte bereits abgeschlossen, nun kann der Baum in die Trockenzeit gehen.
      Die Früchte sind bereits am wachsen, die neuen Blätter voll entwickelt.

      Bei uns aber fängt die Wachstumszeit jetzt erst an, der Baum benötigt nun viel Wasser.
      Die Ruhezeit beginnt hier frühestens Ende Juni.
      Gibst Du dem Baum nun zu wenig Wasser, versucht er die Verdunstung zu reduzieren um alle Kraft in neue Triebe und Blüten zu investieren.
      Er wirft deshalb einen Teil der alten Blätter ab.

      Das wässern sollte man erst einstellen wenn die neuen Blätter ausgewachsen sind.
      Es sei denn es regnet regelmäßig.

      Volker
      Information
    • Hallo Volker noch mal danke die Blätter werden nicht gelb bei vielen sind so matt hell grün und rollen sich und bleiben tran und wenn ich sie beruehen fallen die ab !die guten sind OK normal auf !dann habe ichdie Erde so 15 cm mit der Hand gegraben es war feucht noch ich habe nur an das tief in der Erde zu nass ist ? Oder? Was soll ich giessen in der Woche so das die Wurzel nicht geput gehen ? Passiert der Baum nicht wenn der zunass ist alle 2-3 Tage Giesen ? Wie ist das mit duenken wie viel in Monat oder woche? Geht der Baum mir nicht kaput deswegen ?
      Information
    • In den warmen Monaten passiert den Wurzeln nichts wenn der Boden nass ist, nur im Winter.
      Etwas Dünger bekommen meine Oliven nur 2 mal im Sommer.
      Wenn die Blätter trocken sind und sich eingerollt haben, steht der Baum entweder zu trocken oder die Blätter haben einen Frostschaden erlitten.
      Information
    • Hallo Volker nein er treibt keine bluette und neue Triebe sehen ich ganz kleine spitze rauskommen ! An den Töpfen treiben die immer 4 Wochen früher als der aus gepflanzte Weill die erde noch kalt ist die Töpfe bekommen immer direkte Sonne und erwärmt ! Einmal die Woche 30 Liter wenn es nicht regnet?
      Information
    • Hallo Jose,

      ich habe ähnliche Probleme mit meinem Baum. Letztes Jahr habe ich es eingepflanzt, nach bestem Wissen und Gewissen gepflegt und tatsächlich retten können (habe ich in einem anderen Thread dokumentiert). Der Baum konnte sich erholen, warf nach und nach alle alten Blätter ab und entwickelte kräftig neue. Zum Winter hin habe ich den Baum mit einer Wurzelheizung versehen (taktet bei Minustemperaturen alle 30 Minuten an/aus) sowie einen Winterschutz gebaut, siehe Fotos.





      Nach dem Abbau des Schutzes Ende März habe ich festgestellt, dass der Baum relativ viele Blätter abgeworfen hatte und insgesamt eher einen schlechten Eindruck machte. Frage an die Experten: liege ich mit meiner Vermutung richtig, dass der Baum über den Winter eventuell zu wenig Wasser bekommen hat? Ich habe von Dezember bis Ende März nicht gewässert.

      Seitdem wird der Baum regelmäßig gewässert und auch mit Dünger versorgt. So langsam tut sich auch wieder was - siehe Bilder. Wie beurteilt ihr meinen Olivenbaum?

      @Jose: ich glaube, dass dein Baum viel besser aussieht als meiner.







      Information
    • Hallo Olivia

      dein baum wird wieder schön sein! der sieht gut aus !noch super für die Bilder und info ! ich werde meiner auch jetzt mehr Giesen wie Volker es sagt jede Woche wenn es nicht regnet! und im Winter viel weniger wenn wir so einen Winter haben wie die letzten 2 Jahre dann werde ich dann mehr Giesen nicht bei Frost! hier die Bilder von mein Baum!

      gruß
      Jose
      Information
    • Hallo zusammen,

      generell kann man schon sagen, dass Olivenbäume Trockenheit sehr gut vertragen. Olivenbäume können mit Niederschlägen von unter 300 mm / Jahr auskommen. Dafür haben sie unterschiedliche Strategien: weit verzweigtes, tief gehendes Wurzelsystem, Blätter die die Evapotranspiration beschränken und die Fähigkeit die Photosynthese und damit die Evapotranspiration stark zu reduzieren. Ich habe am Rande der marokkanischen Wüste Oliven gesehen, die mangels vorhandenen Wassers nur selten bewässert wurden.

      Der Grund für die Bewässerung ist ein einfacher: ohne Bewässerung gibt es bei langer Trockenheit keine oder kaum Ernte. Andererseits ist die Bewässerung in der Olivenbaumkultur, zumindest wenn es um den Qualitätsbereich oder geschützte Herkunftsbezeichnung geht, in vielen Ländern gesetzlich reglementiert. Man kann also nicht einfach so nach Belieben bewässern, weil bei hoher Wasserzufuhr wieder die Qualität leiden kann.

      Meine Oliven (in ca. 20 L Töpfen) bekommen im Hochsommer bei trockener Witterung max. 10 L Wasser pro Woche und gedeihen prächtig.

      Gelbe Blätter und deren Abwerfen sind im Regelfall kein Zeichen von mangelnder Wasserversorgung. Zum einen verlieren Oliven regelmäßig, physiologisch ihre Blätter (alle 24 bis 36 Monate), meistens zwischen April und Juli. Diese werden zuerst gelb, bevor sie abfallen. Man muss sich nur vergewissern, dass es sich um "alte" Blätter handelt. Zum anderen tritt dieses Symptom auch bei Mangelerscheinung auf, nach einer Aus- oder Umpflanzung, bei starkem Wetterumschwung oder einem Bodenproblem (zB Staunässe, Pestizide).

      Mangelnde Wasserversorgung äußert sich durch trockene, braune Blätter (dieses Symptom kann aber auch andere Ursachen haben, zB einen Frostschaden, zu wenig Licht oder wenn er zu nass steht).

      Ich kann jetzt auf den Bildern wenig erkennen, aber ich glaube nicht an einen Wassermangel. Der Baum ist seit 2 Jahren ausgepflanzt und sollte langsam etabliert sein, dann sollte ein Wässern jede Woche, wenn es nicht regnet, nicht notwendig sein. Das ist etwas anderes..

      Grüße
      Information
    • josespanien schrieb:

      Hallo Olivia

      ja der baum hatte zu wenig wasser bekommen von Dezember -Maerz 3 Monate kein wasser !! aber er kommt wieder! wie oft giesst du den baum ?
      Hallo,

      ich gebe da Philippus schon Recht: ein Olivenbaum versorgt sich i. d. R. autonom und passt sich den gegebenen Bedingungen entsprechend an. Bei meinen Eltern in Portugal werden die Bäume auch nicht gewässert und halten monatelange Dürreperioden schadlos aus.
      Hier gebe ich dem Baum 1x pro Woche Wasser (ca. 20 l) - wenn es nicht geregnet hat, dass muss reichen.

      Für meinen Baum schließe ich also zu wenig Wasser und Staunässe aus. Da der Baum von morgens bis Abends der Südsonne ausgesetzt ist, fällt auch das Lichtmangelproblem aus. Durch den Winterschutz und der Wurzelheizung fällt auch ein Frostschaden aus.

      Übrig bleibt da m. E. n. nur noch ein Bodenproblem - aber welches ?( ?

      Ich habe eher einen lehmigen, relativ kompakten Boden und befürchte, dass zu wenige Nährstoffe zu den Wurzeln transportiert werden. Eine andere Ursache könnte sein, dass der Baum bis letztes Jahr durch meinen Vorgänger so dermaßen "gequält" wurde, dass er noch Zeit benötigt um sich zu erholen. Sprießen tut er ja jetzt...
      Information