Tibet Orchideen Pleione formosana

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hast Du spezielles Substrat unter den Steinen? Habe bisher die Finger von denen gelassen, da ich sowas gelesen hatte. Die sind also auch gut winterhart? Ich habe Frauenschuhe, die Japanorchidee Bletilla und Calanthe. Mit Epipactis hatte ich mehrfach auch kein Glück. Die Sumpforchidee ist im 3. Jahr auch nicht wiedergekommen.

      Gruß Petra
      120m über NN
      Information
    • Tibet Orchideen Pleione formosana

      Neu

      Du wirst lachen, aber das ist schon so lange her, ich weiß es nicht mehr. Wenn ich ganz genau grüble, könnte es sein, dass ich unsere ziemlich lehmige Gartenerde mit Blumenerde und etwas Sand und Blähton gemischt habe. Die Orchideen werden ab Mittag von meiner Großen Recu beschattet. Sie bekommen im Sommer regelmäßig Wasser und werden im Herbst mit Heu der abgeschnitten Ziergräser rund 10cm hoch abgedeckt, Plexiglasplatte und Stein drauf, das wars. So hatte es mir die Verkäuferin eines Steingartenvereins vor mehr als 15 Jahren gesagt. Damals waren es nur 2-3 Pulben. Heute ist der Fleck rund 40*40cm groß. Vor ein paar Jahren hab ich aber schon einmal einen Teil für meinen Bruder abgetrennt. Bei ihm ist es jedoch nichts geworden. Ich glaube der Standort war zu sonnig und der Boden (Rotliegendes) überhaupt nicht geeignet. Ich war auch beim Pflanzen nicht dabei und weiß nicht ob er überhaupt etwas Substrat angemischt hat.
      VG Jürgen

      Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
      Information