Agaven ausgepflanzt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Agaven ausgepflanzt

      Hallo,

      im Mai 2018 habe ich diese 2 Agaven von Mallorca mitgebracht. Den ersten Winter haben sie auf der Terrasse verbracht. Tiefstwert minus 3 Grad.( absolut trocken )

      Mai 2019 habe ich sie dann ins Opuntienbeet gesetzt. Im Moment sehen sie gut aus, bis auf die Pilzflecken. Ich habe seit Weihnachten einen Regenschutz. Die Pilzflecken sind in der Zeit ohne Schutz entstanden.

      Tiefstwert bisher 2 x minus 6 Grad.

      Weiß jemand welche Sorten das sind?
    • Guten Tag zusammen,

      die Agave americana habe ich jetzt seit einigen Jahren draussen am Standort. Bislang brachte ich sie ohne Schaden durch den Winter, es waren denn auch schon mimdestems fünf, weiß nicht so genau.Sie wächst prächtig und hat dieses Jahr bislang zehn neue Blätter hervorgebracht.Ich weiss das deshalb, weil ich die brutalen Stacheln an der Spitze immer etwas kappe, es tut der Pflanze nichts und nimmt ihr etwas ihre Gefährlichkeit für achtlos Vorbeistreifende, Wobei, selbst die seitlichen sind nicht zu unterschätzen.

      Aufgefallen ist mir, dass die Blätter an der Oberseite, an der Stelle, wo sie im Bogen nach unten gehen, seltsam weisslich ausbleichen. So, als ob irgendwie die Sonne eine Art Brand verursacht, denn es sind genau die Stellen, die am heftigsten von der Sonne bestrahlt werden.

      Weiß also jemand, ob Agaven auch Sonnenbrand bekommen können? Also jetzt ganzjährig beschienene, die nicht etwa aus dem Keller kommen... Ich frage euch deshalb, weil im Süden, wo die Sonne ja stärker ist, die Pflanzen auch aushalten. Oder ist es eine Anpassung der Pflanze für die ganz der Sonne exponierten Areale der Blattoberfläche und gar kein Sonnenbrand?

      Marcel, deine gestreifte Agave ist riesig, es erinnert mich an Kew-Gardens, war da mal vor vielen Jahren. Die hatten da auch eine gestreifte unter einem Dachvorsprung im Freien ausgepflanzt. Könnte es tatsächlich sein, dass die gestreiften A. a. etwas frostverträglicher sind, stets unter der Bedingung, die Böden sind absolut trocken, natürlich! Denn Nässe ist, wie ich getestet habe, bei jeder Agave a. tödlich, wenn es gefriert.

      Ich denke, die gestreiften sind vielleicht doch robuster, weiß da auch jemand was?

      LG Thomas