Feigen Aus Spanien veredeln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo

      Irgendwie hab ich noch nicht verstanden, wie rum es gemeint ist. Wörtlich genommen würde «sie [die spanischen Stecklinge] veredeln mit winterharten …» bedeuten, dass die Steckhölzer erst bewurzelt würden und dann als Unterlage dienen, die mit winterharten, selbstbefruchtenden Reiser veredelt werden sollen. Klingt für mich sehr nach Krückstock, da wären Sämlingspflanzen als Unterlage sinnvoller, da robuster. Und weshalb Spanier als Unterlage, nicht eigene Füsse?

      Andersrum, wenn die winterharte Feige als Unterlage gemeint ist und die Spanier nicht Stecklinge, sondern Reiser sein sollen, ist die Anforderung «selbstbefruchtend» an die Unterlage hinfällig. Entweder ich steh gerade völlig auf dem Schlauch, oder da steckt ein Denkfehler seitens des Fragenden drin …?

      LG
      Vroni
    • Feigen Aus Spanien veredeln

      feigenfreund wrote:

      Ich habe mir Stecklinge aus Spanien mit gebracht, nun meine Frage kann ich Sie veredeln mit winterharten die sich selbstbefruchten? Geht das mit den herkömmlichen Methoden im Voraus lieben Dank.
      Hallo Danke für die Antworten
      Es ist für mich eine schöne Erinnerung der kleine Feigenbaum aus Spanien 2017 war ich mit dem Rad in Katalonien habe unter einem Feigenbaum Rast gemacht ein Paar vertrocknete Früchte mit genommen und die Samen ausgesät 1 Bäumchen kam hoch den habe ich mit einer selbstbefruchteten veredelt. Ich sehe das einfach als Passion. Letztes Jahr habe ich aus Supermarktfrüchten welche gezogen ohne wissen das Sie keine Früchte Tragen. Bekannte haben einen Winterharten der Früchte trägt davon benutzte ich Edelreiser mal schauen ob es was wird. Mir ist schon klar das es sinnvoller ist Winterharte Stecklinge ( selbsbefruchtend ) zu nehmen. Meine frage ist ob das mit der Veredelung Grundsätzlich geht? :dh- LG clemens