Olivenbaum mit Pilz?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Olivenbaum mit Pilz?

      Hallo liebe Forengemeinde,

      das ist mein erster Beitrag. Ich bin großer Fan der mediterranen Pflanzenwelt.

      Nachdem etwas mehr Platz entstanden ist, habe ich einen größeren Olivenbaum gekauft, ca. 2 Meter hoch, ca. 40 cm Stammumfang. Ich erfreue mich wirklich jedes Mal sehr an diesem Baum.

      Ein Thema macht mir aber Sorgen. Einige Blätter bekommen Flecken und werden dann gelb. Nach etwas eigener Recherche sieht es für mich nach einem Pilz aus.

      Natürlich habe ich nun die Sorge, dass es auf den ganzen Baum überspringt. Ich habe natürlich die deutlich sichtbar befallenen Blätter entfernt. Mein Plan wäre es nun mit einem Pilzmittel zu spritzen. Auch laut Internetrecherche ein geeignetes Mittel: Neudorff Fungisan Rosen und Gemüsefrei.

      Ich habe mal ein paar Bilder angehängt, wie die Blätter aussehen.

      Kann jemand den Pilz bestätigen oder sogar erkennen, welcher es ist (Augenfleckenkrankheit?).

      Hat jemand Erfahrungswerte mit so etwas und kann Tipps zum Umgang geben?

      Ich bedanke mich im Voraus für alle Antworten ganz herzlich.

      Viele Grüße
      Oliver
      Files
    • Hallo Oliver,
      Willkommen im Forum.

      Ja, das sieht nach Pilz, also Augenfleckenkrankheit aus.

      Zum Thema Bekämpfung kann ich leider nichts sagen. Unsere Olivenbäume haben diesen Pilz mal mehr , mal weniger. Ich entferne aber nur die Blätter. Dieses Jahr, durch den milden Winter ungeschützt, haben wir fast keine befallenen Blätter.

      Lg Romy
    • Hallo Oliver (welch toller Vorname für einen Besitzer einer Olive),

      Ich hatte diesen Pilz Occho die Favone beim kauf meiner beiden großen Oliven freihaus mitgeliefert bekommen. Anfänglich waren nur wenige Blätter betroffen. Durch feuchtes Klima während der Überwinterung verstärkte sich dann das Problem und immer mehr Blätter waren betroffen und fielen ab.
      Ich habe mir, als es noch möglich war über das Internet aus Italien von der Firma ZAPI FUNGICIDA Curenox 40 Micro schicken lassen.Dieses Mittel ist für Agricoltura Biologica zugelassen. Auf der Verpackung wird ausdrücklich die Wirkung eben für diese Pilzkrankheit erwähnt. Ich habe dann 2 oder 3 mal im Abstand von 2 Wochen die Bäume gespritzt und hatte dann einige Jahre Ruhe. Bis heute trten befallene Blätter nur vereinzelt auf, die ich abpflücke. Soweit mir bekannt ist, werden Oliven in Italien, die mit der Pfauenaugenkrankheit befallen sind erst gespritzt, wenn mindestens über 30% der Blätter befallen sind.
      Vielleicht findest Du eine Lösung, dass Du Dir das Mittel über Bekannt mitbringen oder besorgen lassen kannst. Ich selbst habe einige Kupferspritzmittel, die hier erhältlich sind, probiert aber nur mäßigen Erfolg erzielt.

      Viel Glück!

      Peter
    • pepsi wrote:

      erst gespritzt, wenn mindestens über 30% der Blätter befallen sind
      Hallo Oliver,

      wieviele Blätter (anteilsmäßig) sind denn so ungefähr befallen? Ich würde das erst ernst nehmen, wenn es wirklich viele sind, 20 % (oder 30 % wie von Peter erwähnt) könnten ein guter Anhalt sein. Die Olive wirft ja - wie jeder Baum - irgendwann ihre (ältesten) Blätter ab. Bei Oliven findet das schwerpunktmäßig bei uns meist im Mai (spätestens vielleicht noch im Juni) statt (hängt auch von Dauer des Winters ab). In den Herkunfstländern kann das dagegen auch schon im April beginnen. Dass diese alten Blätter vor dem Abwurf bereits anfälliger für Verpilzungen werden, würde mir logisch erscheinen. Ich fände also interessant zu sehen, ob die jüngeren Blätter an Deinem Baum auch Befall zeigen und ggf. wie stark.
      Letztendlich ist bei Pilzbefall immer zu berücksichtigen, dass das mit nicht idealen Standortbedingungen zu tun hat. Mediterran-ähnliche Bedingungen können wir in Mitteleuropa im eigenen Garten natürlich auch nicht immer befriedigend herstellen. Aber soweit, wie es eben möglich ist, ist das auf jeden Fall der beste Pilzschutz - auch wenn der Befall schon da sein sollte.

      Gruß
      Matthias