Angepinnt Trachystandorte in Niedersachsen

    • Hallo Volker die Kübeltrachy hatte ich seit 1995
      die hatten sie damals bei Meisert mal im Angebot
      anfangs wurde sie im Winter noch mit reingenommen
      bzw. in unserer alten Werkstatt überwintert.
      Später war sie fast ganzjährig draußen und wurde dann nur bei extremen Frost in die Werkstatt gestellt ich glaube das war bis 98 oder 99 danach ging es aus Gewichtsgründen kaum noch und sie wurde auf der Terasse überwintert sehr dick mit Sturopur,lupofolie und Jutesäcken umwickelt ich kann mich heute noch ärgern das ich sie nicht früher ausgepflanzt habe
      Damals hatte man allerdings noch nicht die vielen Infos die man heute über das Internet hat so habe ich es halt erstmal mit einer preiswerten für ca DM 16 ausprobiert
      und die istheute bald an die 4m hoch und die Kübeltrachy hat ihren ersten ausgepflanzten winter nicht überlebt .Das Bild zeigt die Kübeltachy weiß aber leider nicht aus welchen Jahr die Aufnahme stammt



      Bild 1 und 2
      zeigt meine ausgepflanzte Trachy 2001 Bild2 kann ich leider nicht mehr datieren





      lg.Stefan
      Grüße.Stefan Auch aus Braunschweig ;smilie[198]
    • Zwei meiner kleinen Hanftpalmen haben im letzten Winter den Speer verloren. Da sie sonst noch ganz gut aussahen, wollte ich sie nicht so einfach aufgeben. Ich habe sie den ganzen Frühling und Sommer vor Regen geschützt, damit da, wo einst der Speer war, keine Wasser reinlaufen konnte. Ende Juli dann die freudige Überraschung, beiden Palmen trieben einen neuen Speer. Das erste Blatt war dann zwar nur ganz klein, es wird aber von Blatt zu Blatt besser.Ergo: Nicht alles, was tot ausschaut, muß auch wirklich schon tot sein.
      Jetzt kann nur noch die globale Erwärmung helfen.
      Olga

      ----------------------------------------------------------------------------------

    • Hallo.

      Diese 2001 recht groß gepflanzte ehemalige Kübeltrachy überlebte den Winter 02/03 ebenfalls nicht.
      Den Stamm ließ ich noch 1 Jahr stehen, sie war aber tot.



      Ebenso erging es dieser:



      und dieser:



      Eine im absoluten Schatten stehende Trachy überlebte das Inferno 02/03, sie lebt Heute noch.

      Volker
    • Original von serenoa
      Hallo Volker

      Bild 1 und 2
      zeigt meine ausgepflanzte Trachy 2001 Bild2 kann ich leider nicht mehr datieren





      lg.Stefan


      Hi Stefan,
      wenn die Daten deiner Nikon stimmen, ist es am 10.01.2008 aufgenommen worden.
      Viele Grüße, Arnold Herkunft: Nordseeküste Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. A. Einstein Click for Bremen, Deutschland Forecast
    • Hallo Volker!

      Leider kann ich auch nichts zu dieser interessanten Umfrage beitragen,
      da ich nicht über die abgefragten Informationen verfüge.
      Dafür möchte ich gerne an dieser Stelle ein Projekt vorstellen, das in eine ähnliche
      Richtung geht und das ich in diesem Sommer begonnen habe. Ich nenne es den „Exotenstandortstadtplan“.

      Anfang Juli 2008, zu Beginn meines Sommerurlaubs, habe ich mir einen
      kleinformatigen Stadtplan meiner Heimatstadt Celle (ca. 75.000 Einwohner) und
      verschiedenfarbige Fähnchen gekauft.
      Diesen Stadtplan habe ich an meiner Arbeitszimmertür befestigt und die Standort
      von „Exoten“ markiert. In den Tagen, Wochen und Monaten danach bin ich
      dann viel mit dem Fahrrad in Celle unterwegs gewesen.
      Folgendes habe ich bisher zusammengetragen:
      Trachycarpus fortunei, grüne Fähnchen, 14 Standorte
      Musa basjoo, rote Fähnchen, 6 Standorte
      Ficus carica, blaue Fähnchen, 11 Standorte
      Phyllostachys div. spec. , gelbe Fähnchen, 23 Standorte
      Magnolia grandiflora, schwarze Fähnchen, 5 Standorte
      Andere, weiße Fähnchen, monentan: Ailanthus altissima, Aralia eleta, Arundo donax, Butia capitata,
      Ensete ventricosum, Tetrapanax papyrifera.

      Hierzu einige Anmerkungen.
      In diesen Standortstadtplan können natürlich nur solche Pflanzen Eingang finden,
      die ich von der Straße aus sehen kann, es sei denn, ich weiß von jemanden,
      der dieses oder jenes im Garten hat. Deshalb dürfte die Dunkelziffer recht hoch sein.

      Bei den Bambussen wähle ich aus. Besonders interessant sind Anpflanzungen ohne Rhizomsperre,
      vor allen wenn sich die Pflanze schon auf den Weg gemacht hat. Das ist übrigens sehr häufig der Fall.

      Jetzt im Winter kann man natürlich sehr gut die Immergrünen erspähen.
      Dafür fallen Musa, Ficus und andere laubwerfende aus.
      Ich habe noch weiße Flecken,
      d.h. ich war noch nicht in allen Stadtteilen.
      Und ich habe natürlich meine Lieblinge, die ich immer wenn es geht besuche.
      Besonders spannend sind auch die Ausblicke in die Zukunft:
      z.B. wann blühen und fruchten die ersten Trachys, wann heben sich bei diesem oder jenem Bambuss die Gehwegplatten
      bzw. wie reagieren wohl die Nachbarn,
      was habe ich bisher übersehen
      bzw. was wird noch so angepflanzt und was für Leute werde ich kennenlernen,
      wenn ich so über die Zäune schaue.
      Einen sehr netten und informativen Kontakt habe ich so schon geknüpft.
      Daher mein Tip für das neue Jahr:
      anstatt im Urlaub im Flugzeug sonstwohin zu fliegen um Exoten zu sehen,
      ab ins Schreibwarengeschäft und dann auf‘s Rad.

      Viele Grüße aus Celle

      Michael
    • Hallo Bonjo!
      Danke für den Tipp!
      Ich war natürlich auf meinen Touren auch schon in Wietzenbruch und natürlich auch Am Kiefernbusch.
      Im Juni 2007 war auch mal bei euch, habe mich sehr nett mit Herrn Meyer unterhalten
      und eine kleine Trachcarpus fortunei und eine Musa basjoo gekauft.
      Drei der 14 Trachystandorte die ich in CE kenne sind übrigens bei euch.
      In der Mecklenburgstr. Ecke Brandenburgstr. steht auch noch eine
      und in der Samlandstr. gibt es einen tollen Bambushain.
      Die erwähnte Butia und Tetrapanax sind auch von euch.

      Ich komme sehr gerne mal wieder vorbei.
      Vorher gehe ich dann wohl besser noch mal in den Schreibwarenladen
      und kaufe ein paar Schachteln mit Fähnchen.

      Viele Grüße und frohes neues Jahr
      Michael