Natalpflaumen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Natalpflaumen

      Auf Lanzarote habe ich im November 07 die Natalpflaumen (Carissa macrocarpa) kennengelernt. Sie standen als Hecke an der Pool-Landschaft. Ich war begeistert vom Duft der weißen Blüten und von den roten Früchten. Ein Gärtner sagte mir, daß die Pflanze giftig sei. So habe ich mir nur eine Frucht wegen der Samen mitgenommen. Erst zuhause im Internet habe ich gesehen, daß das eßbare, wohlschmeckende Früchte sind. Natürlich habe ich dann meine Frucht direkt vernascht! Die war richtig lecker!



      Hätte ich das gewußt, hätte ich auf Lanzarote schon kräftig gefuttert!
      Die Samen sind recht schnell gekeimt und zu meiner Überraschung öffnen sich nun, nach 1 1/2 Jahren, bereits die ersten Blüten.





      Nun hoffe ich, daß ich irgendwann hier auch mal ein paar dieser leckeren Früchte ernten kann. Die Pflanzen stehen übrigens im Gewächshaus und bekommen den ganzen Sommer über viel Sonne und Wärme.
      Liebe Grüße Lorraine
      Information
    • Hallo Lorraine,
      ich hatte über 10 Jahre eine Pflanze, die ich von Lanzarote mitgebracht hatte, sie hat super geblüht und auch gefruchtet, aber es ist nicht eine Frucht ausgereift. Vielleicht hast du mit Gewächshaus mehr Glück.
      Übrigens ist es doch klar das die Einheimischen den Touristen erzählen das die Früchte giftig sind, denn dann bekommen sie selber keine mehr zu essen! *lach*
      Information
    • Habe mir paar Fruechte aus einem Garten am Toten Meer vor zwei Wochen, mitgenommen:



      Die Pflaumen reiften nach u. heute habe ich die Samen herausgeloest:



      Die Frucht schmeckt suesslich astringent u. enthaelt ein gummiartiges Milchsaft.
      Herzliche Grüße aus Amman, Jordanien - USDA Zone 9
      Information