Washingtonia ausgepackt / Belüftet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Washingtonia ausgepackt / Belüftet

      Na Guten Morgen

      Wie versprochen mit einem Tag verspätung habe ich meine Washingtonia langsam dem Winterschlaft entlockt. Die ersten Sonnenstrahlen seit Jänner (im Februar sagenhafte 8 Stunden Sonne insgesamt) und die Pflanze lächelt. es kommen schon die Speere nach und sie schaut mehr als gesund aus. Über Nacht wird der Verschlag allerdings noch geschlossen bleiben solange die Temperaturen nicht ständig über 3 Grad liegen.

      Lg Stefan






      Ps Die Idee mit den Klebebändern auf den Styropor ist schon Geschichte, ich habe da so einen Spanngummi in teile zerschnitten und spanne den rund um die Einhausung. Geht schnell und ist auch immer wieder verwendbar.
      LG Stefan
      Information
    • Guten Morgen Stefan,
      was soll man da noch sagen (schreiben).
      Da schreibt man sich die Finger wund in Sachen Winterschutz und du zeigst in 5 Bildern, wie es richtig funktioniert.
      [SIZE=3]Absolute Klasse!!![/SIZE]
      So kann man sich auf den Frühling freuen.
      Vielen Dank für´s Zeigen. ;smilie[140]
      v.G.
      -klaus-
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von klaus ()

    • Moin Stefan, die Palme sieht echt Klasse aus, als hätte es keinen Winter gegeben.
      Woraus besteht denn die Umbauung, ist das Styropor oder Styrodur ?.
      Und womit hast du den Schutz beheizt ?. Und kannst du sagen was das beheizen ungefähr gekostet hat ?.

      Gruß Volker
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • Hallo Volker

      Bin selber etwas stolz, ist meine erste Umbauung und fürs nächste Jahr plane ich schon adaptierungen vor allem bei den Trachys.

      exotenfans.de/thread.php?threadid=6172&sid=

      Bei dem Thread Trachys ausgepackt habe ich geschrieben wie die Kiste aufgebaut ist und mit dem Heizkabel. Verwendet habe ich Estrichstyropor, der mir vom Hausbau über geblieben ist. Die Kosten vom Heizkabel kann ich nur schätzen, bei dem Strommessgerät schwankt es zwischen 65 und 90 Watt bei der Anzeige und ich schäte auf 65 - 70 KW für die Saison, würden bei uns ca 12-14 Euro ergeben wenn ich richtig gerechnet habe. Für so eine Palme ist es mir wert.

      Lg Stefan
      LG Stefan
      Information
    • Hallo,

      super! einfach grandios deine Bilder nach diesem Winter! Ich stelle mir aber schon die ganze Zeit die Frage: Wie machst du den Winterschutz, wenn diese 5m bzw. 10 m hoch ist?
      Auch ich spiele mit dem Gedanken, mir schon seit Jahren eine Washingtonia in den Garten zu stellen!
      Patrick
      Wohnort: 76744 Wörth am Rhein
      (bei Karlsruhe)
      Information
    • Stimmt ich hatte das doch schon ihrgendwo gelesen. Mit 12-14 € gehts das ja noch.
      Ich habe diesen Winter 1100 kW durchgeballert. War doch schon ziemlich teuer. Aber GWH Heizung und die 52m Heizkabel mussten leider das tun wofür sie gekauft worden sind. Mir wäre es lieber wenn sie kaum angegangen wären.
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • Ist die Washingtonia erst einmal richtig eingewurzelt und findet reichtlich Feuchtigkeit in der Erde mit den Wurzeln, dann wird diese zu einen schnellwachsenden Problemfall! Wir kannten das von unserem Ferienhaus in Spanien an der Costa Blanca...

      Gut, Spanien ist nicht Deutschland! Aber in 15 Jahren sieht das auch bei normalem Wachstum bei Brunotrixi ganz anderst aus! Ich bin gespannt,wie der Winterschutz in 2 Jahren bereits aussieht!

      Aber die Bilder sind wirklich von Brunotrixi der Beweis, das man sich Lust für eine ausgepflanzte Washingtonia holen kann!
      Patrick
      Wohnort: 76744 Wörth am Rhein
      (bei Karlsruhe)
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ogretzky99 ()

    • Ja das Prplem hat meine Frau auch gemeint, das nächste Jahr kann ich mit Pech schon 20 - 40 cm wegen der Blätter aufdoppeln, ist ja bei Holz absolut kein Problem. Der Vorteil ist das ich in 15 Jahren mit glück in Pension bin, da habe ich den ganzen Tag Zeit mir etwas einfallen zu lassen, auch wie ich am besten die Leiter rauf und runterkomme.
      Die Washingtoinia steht nun seit April 2009 bei mir (so wie dien anderen Pflanzen) im Garten und vom Wachstum her kann ich nicht viel sagen außer Sie hat ca 8 Neue Blätter übers Jahr bekommen. Aber es stimmt, wenn die Pflanze mal 3 Meter hoch ist muß ich mir etwas überlegen.

      Aber ich habe ja ein Testobjekt, meine Butia die am 6. März kommt, hat einen Stamm von 160 cm und da wird es sicher schon lustig einen Winterschutz ohne Statiker zu bauen

      Ps noch zum Stromverbrauch, was solls in Zukunft werde ich sicher 150 Euro im Jahr verfeuern, dafür habe ich es (so hoffe ich) im Sommer schön und meine Nachbarn beginnen auch schon sich mit mediteranen Pflanzen bei Ihnen im Garten anzufreunden, weils einfach schön ist.

      Lg Stefan
      LG Stefan
      Information
    • Bei diesem Exotischen Pflanzen darf man nicht mehr auf die Stromrechnung schauen! Wenn man was liebt, dann tut man alles dafür, daß es überlebt, koste es was es wolle!

      Und bei deinen Pflanzen in dieser zunkünftigen Größe darf Geld sowieso keine Rolle mehr spielen, denn irgendwann kommt man auch an die Grenze, wo man zwischen Normalität und Luxus unterscheiden muss!

      Mein Olivenbaum im Garten ist auch purer Luxus! Von der Anschaffung, über das Einpflanzen bis hin zum Winterschutz... Über Geld will ich hier gar nicht mehr reden!

      Aber es lässt sich auch darüber streiten, wo jemand an seine Grenzen in Sachen Winterschutz stösst! Der eine macht mehr, der andere weniger. Klar, Trachycarpus sind auch keine Washingtonia! Aber ich denke, du wirst dir jetzt im Sommer bereits so deine Gedanken machen, wie all deine zukünftigen Winterschutzbauten aussehen werden und ich freue mich auf weitere Bilder von Dir!

      Hier kannst du die mal Impressionen holen für die Zunkunft:

      2 Bilder von Anton aus dem Nachbarforum mit Link dazu:

      exoten-forum.de/vb/showthread.…page3?highlight=manhattan





      P.S. Anton hat gleich noch eine Bushalte-Stelle vor sein Haus gebaut für all die Touristen, die mit dem Bus kommen und seinen Garten bestaunen wollen! Und auch die vielen Kaffeefahrten, die zu Anton nun gemacht werden, können da nun problemlos Halt machen! Gut mitgedacht!
      Patrick
      Wohnort: 76744 Wörth am Rhein
      (bei Karlsruhe)
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ogretzky99 ()

    • Wohww

      Da bin ich platt
      Könnte mir vorstellen das noch zu beleuchten, dann ist es auch in der Nacht klein Manhatten, Wahnsinn.

      Ja das stimmt, ich habe mein Leben auf ein Haus und Garten gespart, auch das geht nicht ohne genug Schulden, aber ich möchte es schön haben und darum stelle ich auch die Stromrechnung nicht in Frage, denn sonst dürfte ich das auch nicht haben. Aber im Winter nach dem Laufen ist es wunderbar.


      Und ich muß dir recht geben, je größer die Pflanzen, desto mehr Aufwand und desto teurer wird es, aber so wie bei der Washingtonia (ca 170 Euro kann mich nicht mehr genau erinnern) sind 10 - 15 Euro im Winter allemal wert.

      Lg Stefan
      LG Stefan
      Information
    • Hi
      bevor ich in deinem anderen Thread gelesen habe das du ne Washi ausgepflanzt hast und ich die Bilder gesehen habe hätte ich im Traum nicht dran gedacht auch mal ne Washi auszupflanzen aber jetzt spiele ich echt mit dem Gedanken meine kleine im Sommer in die Freiheit zu entlassen.
      Echt unglaublich wie schön deine nach dem Winter aussieht da kann man ja nicht mal nen kliiiiiitze kleinen Winterschaden erkennen.
      RESPECKT!!!!
      Ich hoffe ich kriege das auch so hin.
      Wäre echt schön wenn du uns zwischen durch mal auf den laufenden hälst wie es deiner Washi geht und wie sie sich im Sommer macht.
      Würde mich brennend interessieren.
      Gruß Palmen Heini
      Dem ersten der sich dieses Jahr beschwert das es zu heiss ist hau ich auf´s Maul!
      Information
    • Ja, Anton´s Winterschutzbauten wurden hier schon öfters gezeigt.

      Er hält diese Exoten auch in einer kalten Region und hat derzeit noch keine Möglichkeit, bei seinen Pfleglingen nachzusehen,
      weil alles noch voller Schnee liegt und der Zugang noch zu vereist ist.
      Ich stehe mit ihm gerade zum Thema Winterschutz öfter in Kontakt.

      Das Problem dieser überdimensionierten Schutzbauten kann man aber schon erheblich eingrenzen, wenn man bei der Auswahl der Planzen
      auch immer das Wachstum mit einbezieht. Es gibt genügend Exoten, die ein eher geringeres Wachstum zeigen
      und diese sind folglich auch wesentlich einfacher zu schützen.
      -klaus-
      Information
    • Hi
      Ja dieses Forum hat sich so langsam auch zu meinem lieblings Forum entwickelt :)
      Anton hatte übrigens auch mal ne Washi ausgepflanzt die aber leider kaput ging.
      Ich denke mal bei ner Washi ist wohl das wichtigste den Winterschutz früh genug an zu bringen und nicht erst auf dem letzten Drücker.
      Brunotrixi dein Haus ist echt ein Traum!!!!!!!!!!!!!!!!!
      Und dann noch deine schönen Pflanzen/Garten....da kann man echt neidisch werden!
      Da braucht man echt nicht mehr in den Urlaub fahren.
      Im Sommer ist das bestimmt die reinste Wohlfühl Oase!
      Gruß Palmen Heini
      Dem ersten der sich dieses Jahr beschwert das es zu heiss ist hau ich auf´s Maul!
      Information