Der perfekte Palmen - Winterschutz mit Heizung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Winterschutz - die betriebswirtschaftliche Sicht

      Hallo,

      habe mir in den vergangenen Tagen mal angesehen, was Ihr/wir alle für einen Aufwand treiben, um unsere Pflanzen im Winter zu schützen.
      Einige Konstruktionen haben mich echt "umgehauen".
      Ehrlich, ich mag meine Pflanzen aber ich bin einfach zu faul, um so viel Aufwand zu treiben.

      Habe mich im letzten Herbst mal hingesetzt und mir selbst die Frage gestellt, wass ein mit viel Liebe und Aufwand selbst gebauter Winterschutz denn kostet.


      Alternative Eigenbauschutz:
      Hier meine Sicht der Dinge zum Arbeits/Kostenaufwand den der Winterschutz einer Palme mit ca. 2,5 Meter Stamm verursachen kann. (ohnen Anspruch auf Vollständigkeit):

      1) Material im Landhandel oder sonst wo kaufen (Styropor, Folie, Befestigungen, Stangen, Schnüre ca. 40 Euro
      2) Winterschutz aufbauen, ca. 4 Studen a`30 Euro/Stunde ca. 120 Euro (ja, ich mache das nicht zum Spass und hier muss die Position Arbeitszeit aufgeführt werden)

      Haltbarkeit: bei mir 1 Winter, da meistens alle Folien vom Wind zerfetzt wurden. Zwar könnte ich diese Teile noch verwenden, die sehen aber dann von Winter zu Winter schlimmer aus.
      Fazit : jede Palme kostet ca. 160 Euro / Winter; Stromkosten für Heizung nicht gerechnent.




      Alternative Kapitalist:
      Palmen gar nicht schützen, und jedes Jahr neu Pflanzen (klar, klingt erst mal blöd, ist aber eine Variante, die ich der Vollständigkeit halber auch betrachten möchte.
      ..ist mit ungewollt passiert, da 10 Palmen im Winter 2009/2010 schlichtweg erfrohren sind, und das obwohl ich die Dinger mit Folie eingewickelt habe...klar, ohne Heizung...

      1) 1 Palme mit Stamm ca. 2,20 Meter neu kaufen ca. 800 Euro
      2) alte Palme entsorgen, neue Palme Anliefern lassen und neue Palme einpflanzen lassen. ca. 350 Euro
      3) Rasen ggf. neu anlegen lassen - da wo der Minibagger gefahren ist ca. 200 Euro



      Alternative "winterschutz"
      siehe tropenpflanzen.net

      Aus der "Not" heraus habe ich mir einigen Spezialisten was eigenes entwickelt.
      Der aus meiner Sicht wirtschaftliche Winterschutz für bequeme Leute. (...Faul wollte ich nicht so sagen... das war aber ein persönlicher Antrieb...)

      Ich hoffe, dass ich Euch allen diese Info so mitteilen darf.
      sehe mich auch nicht als Verkäufer - ich könnte Stand heute noch nicht mal einen Preis nennen.
      Mir war nur wichtig, erst mal für die kommenden Winter einen entsprechenden Schutz für Palmen und Olivenbäume zu haben.
      Und da ich gerne "faul" bin, musste es ein Winterschutz sein, den ich alleine in weniger als 30 Minuten Aufbauen oder Abbauen kann.
      Klar, und dieser Schutz musste im abgebautem Zustand so kompakt sein, dass er relativ wenig Raum im Sommer beansprucht ..
      wer hat schon eine Lagerhalle im Garten, um diverse Winterschutzkonstruktionen für 10 Palmen und 2 Olivenbäume zu lagern?

      Liebe Grüße

      Euer (fauler) winterschutz ;)
      winterschutz
    • winterschutz wrote:

      Alternative "winterschutz"
      siehe tropenpflanzen.net



      Der Schutz mag ja schnell aufgebaut sein, wäre aber nichts für mich.
      Folienschutzbauten heizen sich bei Sonne zu stark auf.
      Wenn man dann das Lüften verpasst wars das mit der Palme. ,,S

      Ps.
      Mein Styroporschutz ist in weniger als 30 Minuten aufgebaut und hält auch mehrere Jahre.
      Kosten - bis jetzt 0 Euro, die Platten sind vom Bau übrig geblieben.
      Zudem isoliert Styropor besser als Noppenfolie.
      Arbeitslohn gehört übrigens nicht in die Rechnung.
      Wäre es so, könnte sich niemand einen Garten leisten.

      Rasen mähen, die Stunde 30€?

      Volker
    • Folienarten für Winterschutz

      Hallo,
      klar heizen sich "normale" Folien auf.
      Wir setzen jedoch spezielle Folien ein, die - wenn es sein muss- mehr als 70% der Wärme die von aussen kommt filten.
      Die Frage ist nur, ob das gewollt ist.
      Wärme die von Aussen kommt spart ja auch Heizlosten.
      Klar, für eine automatsche Entlüftung muss dann gesorgt werde, sonst ist das genau so schlecht für die Palme.

      Arbeitslohn: klar setze ich den an. Was nutzt mir denn eine günstige Lösung, wenn ich dafür ein Vielfaches meiner Freizeit investieren muss um die aufzubauen.
      ehrlich: ich baue dann lieber schnell auf und mache was anderes mit der Zeit. Und irgendwie muss ich das für mich persönlich bewerten.
      ..ich könnte ja auch die Zeit dazu verwenden, bei meinem Nachbarn Rasen zu mähen und dafür 10 Euro bekommen :)
      ..oder Gitarre zu spielen - bringt zwar nichts ein - macht mir aber mehr Spass als Aufbauarbeiten für den Winterschutz.

      Nee, im ernst, muss jeder selbst wissen, wie er seine persönlich gewonnene Zeit bewertet.
      Deine Sicht ist da sicherlich auch OK.

      Styropor:
      klar, auch eine Lösung. Diese weissen Styroporflocken sind mir früher gar nicht im Garten aufgefallen - ...wenn es geschneit hat ;)

      Also: alles Ansichtssache - wir alle haben ein Recht auf eigene Ansichten.

      Liebe Grüße
      winterschutz
      winterschutz
    • Gregor wrote:

      bis zu welchen Temperaturen wurde der Schutz getestet?

      Ich denke, dass es ab -18°c und Dauerfrost schon Probleme mit den Blättern geben könnte wenn nur das Kabel heizen soll.

      Moin Gregor,

      nicht unbedingt. Ich selber schütze auf ähnliche Weise die Trachys, nur mit Jutesäcken. Beheizt wird mit Lichterschläuchen und bei Dauerfrost auch Tagsüber im Intervall. Vorteil dieser Methode: Heizt sich bei Sonne nicht stark auf. Nachteil: Verliert sehr schnell Wärme, von den Stromkosten ganz zu schweigen. Denke mal, hier wird es ähnlich sein.....
    • winterschutz - Temperaturtest

      Hallo, hier meine Erfahrung von letztem Winter:

      Aussentemperatur, Aussenfeuchtigkeit, Innentemperatur unter dem Winterschutz und Innenfeuchtigkeit unter dem Winterschutz habe ich permanent gemessen.
      Ich setze dazu Komponentem eines Haussteuerungssystems ein.

      Die tiefsten Aussentemperaturen waren ca. 19-20 Grad - minus/ Süddeutschland und ca. 15,2 Grad minus in Mönchengladbach.
      Das scheint aber nicht das Problem zu sein.
      Da, wo die Blätter einer Palme nicht mit der Innenwandung der Folie in Berührung gekommen sind, sieht alles gut aus.
      Dort, wo z.B. Palmblätter grossflächig die Inenwandung der Winterschutzfolie über Wochen berührt haben, zeigen sich braune Blattspitzen.
      Die Palmwedel selbst haben aber bis jetzt eindeutig überlebt.

      Habe ausserdem über die Temperatur/Feuchtigkeitsmessreihe festgestellt, dass die Luftfeuchtigkeit innerhalb der Folie immer so um die 65 - 75 Prozent betragen hat.
      Scheint aber den Palmen gut bekommen zu sein.
      Pilze haben sich nicht gebildet.

      Lüftung:
      Wenn es mal richtig Sone im Winter gab, ist die Temperatur Innen auf ca. 12 - 18 Grad tagsüber angestiegen.
      Ein positiver Effekt dieses Temperaturanstiegs war, dass es an sonnigen Wintertagen auch noch nach 22:00 Uhr innerhalb der Folie immer noch so 5 - 8 Grad waren.
      Klar, Nachts ging es dan steil Bergab mit der Innentemperatur.
      Dafür habe ich dann - über die Hausautomation- eine entsprechende Zusatzheizung geschaltet.
      Unterhalb der Folie konnte dann die Temperatur um ca. 8 Grad angehoben werden.
      Achtung: ist natürlich abhängig von der Heizleistung und Heizdauer der Zusatzheizung.

      Eigendlich "gelüftet" habe ich nie, nur mal kurz den Pflanzenschutz am Reissverschluss aufgemacht und nach den Temperaturfühlern / Feuchtigkeitsfühlern gesehen.
      Mit dem verwendeten Öffnungssystem - bisher manuell- habe ich für das Öffnen so ca. 15 sekunden gebraucht. Schliessen dauert ca. 10 Sekunden.
      dann noch der Weg in den Garten und wieder zurück ;)


      Noch was zu der Lösung mit den Styroporplatten - sorry, weiss einfach nicht, wie ich den Beitrag 2 mal beantworten kann:
      Erst mal hat es mich beeindruckt, was für tolle Konstruktionen die Forum-Mitglieder geschaffen haben - wirklich-
      Das könnte ich nicht ...(faul)

      Ich frage mich nur, wieviel Stytoporplatten und Holzgerüste ich einsetzen müsste.
      Also meine 12 Palmen sind mittlerweile so ca. 4 - 5 Meter hoch - Stamm plus Blattwerk.
      Eine Styroporplatte ist 50 cm, hoch und ich glaube 1 Meter lang. ..so hab ich die im Baumarkt gesehen; sicher gibt es noch grössere.
      Jetzt MEINE Berechnung:
      Ich brauche 8 Styroporplatten, um EINE Palme EINEN Meter hoch zu schützen.
      = eine Platte an jeder Seite und zwei Plattenreihen übereinander ergibt einen Wandung von 1 x 1 Meter mit ein Meter Höhe
      Da meine Palmen jetzt so ca. 4 - 5 Meter hoch sind, brauche ich also je Palme 8 x 4,5 Platten plus 2 Platten für die Decke.
      Also in Summe 38 Platten je Palme ..hoffe ich habe mich nicht verrechnet ..hatte gerade ein Früh Kölsch ;)

      Dann macht das in Summe 456 Styroporplatten. .. war das eine Frühkölsch doch schon zuviel oder stimmt meine Rechnung wirklich????

      So, und jetzt hätte ich gerne gewusst, WOHIN mit den 456 Styroporplatten und den Holzgerüsten im Sommer?????
      Ach ja, die beiden Olivenbäume habe ich jetzt bei der Berechnung unterschlagen...

      Nochmal: jeder Winterschutz von jedem Forumsmitglied ist eine neue Iddee und sollte von uns allen akzeptiert werden.
      Mir wären -bezogen auf meine Situation- 456 Styroporplatten eindeutig zuviel.

      Liebe Grüße

      Winterschutz
      winterschutz
    • winterschutz wrote:

      Hallo, hier meine Erfahrung von letztem Winter:

      Aussentemperatur, Aussenfeuchtigkeit, Innentemperatur unter dem Winterschutz und Innenfeuchtigkeit unter dem Winterschutz habe ich permanent gemessen.
      Ich setze dazu Komponentem eines Haussteuerungssystems ein.

      Die tiefsten Aussentemperaturen waren ca. 19-20 Grad - minus.

      Winter 10/11? Das hatte nicht mal der Osten der Republik. Wo wohnst du?
    • Ich denke es kommt auf die Region an, um Trachys mit Styroporplatten zu schützen. Ich halte das für meine Region (Münster/NRW) für unnötig. Da reicht ein Folienschutz wie du oder ich ihn anwendest. In anderen Teilen von Deutschland macht ein Styroporschutz schon eher Sinn gerade wenn die Temperaturen fast jeden Winter unter -18 Grad fallen.
      4-5m Trachy sind mit Styropor recht schlecht zu schützen. Es gibt zwar auch 4x1m Styroporplatten diese müssten aber mindestens 12cm dick sein um nicht kaputt zu gehen. Da wäre das deutlich teurere Styrodur schon besser. Oder noch besser man nimmt Sandwichplatten so wie Frank sie nutzt. Das wäre dann aber noch teurer.
      Und wie schon gesagt es nimmt alles viel Platz weg.

      Meine großen Trachys wurden mit einem einfachen BigBag geschützt. Und unterhalb des BigBag kam eine schwarze Strechfolie zum Einsatz. Ab -8 Grad wurde nur der Stamm mit einem 180 Watt Heizkabel beheizt. Dort wo die Blätter an der Folie anlagen gab es Frostschäden. Aber eine Trachykrone mit fast 2m Durchmesser zu schützen ist nicht so leicht. Ich hatte zwar geschaft die Blätter auf 1,40m Durchmesser zu bekommen aber es war schon knapp. Und die Palme hatte nur 22 Blätter. Ich denke mal das es dieses Jahr so 35 Stück sein werden. Das wird noch ein Kampf werden.

      Wie sieht den deine Konstruktion eigentlich mit starkem Wind (Sturmboen Stärke 8-9) aus ?. Macht die das ohne Probleme mit ?.
      Wie wird den die Feuchtigkeit geregelt. Das muss es doch ein Gerät geben das die Folie öffnet zum lüften ?.

      Gruß Volker
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
    • Hallo winterschutz,

      man kann den schutz auch aus holzfaserplatten bauen,
      die sind stabiel leicht und nicht allzu teuer! mit mineralwolle und dampfbremese kann man das ganze noch high end pimpen!

      ich denke wer a (auspflanzen) sagt mis auch b (beheizen und schützen) sagen,
      oder die palme im kübel lassen- punkt

      wer auto fährt muss auch öl und benzin ins auto kippen- sonnst fähts irgendwann einfach nichtmehr- so einfach ist das

      mein schutz ist 0.75x0,75x2,25 meter, hat incl schrauben und winkel ca70 oder 80 euro gekostet.
      ist bei -15 --20° mit einer grabkerze fast frostfrei zu halten.
      ist in ca15- 20 minuten von einer person alleine aufzustellen
      und die bauzeit betrug beim erten mal incl schneiden messen schrauben ca 2 stunden

      hochkannt stehen bracht der schutz in der garage etwa o,75xo,5 meter. und hält sicherlich 5-10 jahre.

      also schutzkosten von etwa 10€ im jahr(plus ein karton grabkerzen (nochmal 10€)
      hier mein schutz- nicht sonderlich schön, aber stabiel und zweckdienlich....

      es sind 4 seitenelemmet an denen die winkel dran bleiben- es ist so konstruiert das man die teile einfach zusammenstekt(das hält zum aufbauen da die winkel stramm sitzen)
      stehen alle 4 teile (ca 5 minuten zeit) werden in jeden der 8 winkel je 2 schrauben mitm akkuschrauber eingespaxt (ca 5 minuten zeit) dann wird der deckel aufgelegt (ca 2 minuten) und zum schluß werden die eisenstangen in den boden gehämmert damit auch der stärkste sturm das teil nicht umwirft (ca 5 minuten zeit)
      und fertig steht ein gut isolierter schutz der mit einem handgriff auf lüften gestellt ist...


      bilder meines winterschutzes

      da reiß keine folie und es bröselt kein styro und die palme kann gut ihren winterschlaf halten
    • aktuelles zum winterschutz

      Hallo,

      bevor der nächste Winter kommt, möchte ich Euch einen Zwischenstand geben, was sich bei uns in Sachen Winterschutz so getan hat:

      Im Winter 2011/2012 haben wir den hier schon vorgestellten Winterschutz in einigen Varianten noch einmal getestet.

      Testaufbau:
      - Wir haben weder entlüftet, nicht bewässert und teilweise auch nicht beheizt.
      - Als Zusatzheizung dienten normale Lichterketten
      - Als Schutz diente lediglich das von uns entwickelte System ohne Zusatzmaterialien

      Testergebnis:
      - 10 von 11 Palmen haben den Winter gut überstanden. Eine der Palmen, die eigentlich sehr geschützt steht, hat den letzen Winter nicht überstanden. Die Ursachendiagnose ist hier schwierig, da diese Palme zum einen aus einer anderen Lieferung stammt und auch vor Regen / Schnee geschützt steht.
      - Leider gab es bei einigen anderen Testkandidaten eine höhere Ausfallquote als bei uns. Wir haben allerdings nur die nicht winddichten Varianten, die wir auch benutzt haben, ausgeliefert. Mit der winddichten Variante des letzten Winters hatten wir keine Ausfälle. Das werden wir diesen Winter noch mal genau testen.
      - Wir brauchen eine stabilere Teleskopstange, viele der Stangen sind beschädigt worden bei starken Herbst / Winterstürmen. Den Palmen ist zum Glück nichts passiert.

      Erkenntnis:
      - Der von uns entwickelte Winterschutz hilft, Palmen und Olivenbäume zu schützen. Er alleine ist jedoch keine Garantie dafür, dass Pflanzen bei langen Kälteperioden von -15 Grad, ohne Zusatzheizung, überleben.
      - Je nach Umweltbedingungen muss gelüftet bzw. gewässert werden. Hier werden wir mal schauen, ob sich eine optionale elektronische Überwachung realisieren lässt

      Interessenten:
      in den vergangenen Monaten hatten wir über unsere Web-Seite wirklich viele Anfragen zu unserem Winterschutz und fast jeder wollte wissen, wo der Winterschutz gekauft werden kann bzw. wie viel der denn kostet.

      Der Preis hängt natürlich stark von den verwendeten Materialien und der Konstruktion ab. Das ist etwas wo wir uns im Moment schwer tun, da das natürlich auch davon abhängt, wie viel Kunden bereit sind für ein einfaches und effektives System zum Schutz Ihrer Palmen auszugeben.

      Was denkt ihr dazu? Wie viel wärt ihr bereit für ein solches System anzulegen.

      Liebe Grüße

      winterschutz
      winterschutz
    • aktuelles zum Winterschutz

      bevor der nächste Winter kommt, möchte ich Euch einen Zwischenstand geben, was sich bei uns in Sachen Winterschutz so getan hat:

      Im Winter 2011/2012 haben wir den hier schon vorgestellten Winterschutz in einigen Varianten noch einmal getestet.

      Testaufbau:
      - Wir haben weder entlüftet, nicht bewässert und teilweise auch nicht beheizt.
      - Als Zusatzheizung dienten normale Lichterketten
      - Als Schutz diente lediglich das von uns entwickelte System ohne Zusatzmaterialien

      Testergebnis:
      - 10 von 11 Palmen haben den Winter gut überstanden. Eine der Palmen, die eigentlich sehr geschützt steht, hat den letzen Winter nicht überstanden. Die Ursachendiagnose ist hier schwierig, da diese Palme zum einen aus einer anderen Lieferung stammt und auch vor Regen / Schnee geschützt steht.
      - Leider gab es bei einigen anderen Testkandidaten eine höhere Ausfallquote als bei uns. Wir haben allerdings nur die nicht winddichten Varianten, die wir auch benutzt haben, ausgeliefert. Mit der winddichten Variante des letzten Winters hatten wir keine Ausfälle. Das werden wir diesen Winter noch mal genau testen.
      - Wir brauchen eine stabilere Teleskopstange, viele der Stangen sind beschädigt worden bei starken Herbst / Winterstürmen. Den Palmen ist zum Glück nichts passiert.

      Erkenntnis:
      - Der von uns entwickelte Winterschutz hilft, Palmen und Olivenbäume zu schützen. Er alleine ist jedoch keine Garantie dafür, dass Pflanzen bei langen Kälteperioden von -15 Grad, ohne Zusatzheizung, überleben.
      - Je nach Umweltbedingungen muss gelüftet bzw. gewässert werden. Hier werden wir mal schauen, ob sich eine optionale elektronische Überwachung realisieren lässt

      Interessenten:
      in den vergangenen Monaten hatten wir über unsere Web-Seite wirklich viele Anfragen zu unserem Winterschutz und fast jeder wollte wissen, wo der Winterschutz gekauft werden kann bzw. wie viel der denn kostet.

      Der Preis hängt natürlich stark von den verwendeten Materialien und der Konstruktion ab. Das ist etwas wo wir uns im Moment schwer tun, da das natürlich auch davon abhängt, wie viel Kunden bereit sind für ein einfaches und effektives System zum Schutz Ihrer Palmen auszugeben.

      Was denkt ihr dazu? Wie viel wärt Ihr bereit für ein solches System anzulegen.

      Liebe Grüße

      winterschutz
      winterschutz