Der perfekte Palmen - Winterschutz mit Heizung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die perfekte Palmen - Winterschutz mit Heizung

      Hallo,

      da wir ja nicht wissen, wie der nächste Winter sein wird und es momentan danach aussieht, als wäre er wieder sehr frostig, mache ich ein Beitrag auf indem es sich um den besten Palmen Winter Vollschutz mit Beheizung drehen soll.
      Winterschutz im Sommer planen und Bauen, dann kriegt man keine kalten Finger und hat alle Zeit der Welt... ;smilie[94]

      FA Hassler hat einen speziellen Profi Winterschutz entwickelt, mit dem fast jede Palme sparsam und gut zu schützen ist. Leider ist dieser Schutz sehr teuer, wie ich finde und auch nicht gerade klein, um ihn im Sommer irgendwo leicht verstauen zu können.

      FA Hassler



      Meine Anmerkung:

      Die Palmenheizung kann man auch einfacher gestalten.
      Man nimmt einfach oben ein Regentonnendeckel von einer 300l Regentonne setzt ihn auf eine dickere Dachlatte drauf.Die Dachlatte wird am Stamm festgemacht und jedes Jahr höher am Stamm befestigt.

      Was ich mich frage...was ist das für ein Material um die Blätter herum. Der Erfinder nimmt eine Thermofolie.

      Ist diese Luftdurchlässig? Da ist ein Entlüftungloch, doch wie funktioniert es?

      Wie lange kann die Palme dann geschlossen sein?

      Weiterhin um Wedel bei -20°C zu erhaltem müßte man auch die Luft im Innerem beheizen. Wie passiert das?

      Ich habe letztes Jahr Vies benutzt nur war es zu dünn und somit zu luftduchlässig. (Beheizt wurde mit Grabkerzen....aber leider zu spät nach dem stängem Frost mit -19°C.)

      Über Antworten und Vorschläge würde ich mich freuen....
      Grüße, Gregor
      Information
    • Diese Palemnheizung ist bei mir im Olivenbaum verbaut und wird auch als Stammheizung dort verwendet. des weiteren habe ich diese bei 3 weiteren Palmen von mir bereits diesen Sommer verbaut. Aber ganz billig kommt man da nicht weg!

      Auf jeden Fall ist es die beste Palmenheizung und Qualität hat seinen Preis!
      Patrick
      Wohnort: 76744 Wörth am Rhein
      (bei Karlsruhe)
      Information
    • Thermofolie habe ich bei Ebay schon gesehen. Jetzt braucht man nur noch ein Gerüst um den Palmenschopf zu bauen und das mit Folie überziehen. Ist was für Heimwerker und Leute, die schwindelfrei sind. Gute Ideen für Winterbebauungen gibts auch hier im Forum, die auch etwas preiswerter in der Anschaffung sind.
      Ich habe mir bei uns in der Firma aus dem Abfall jetzt schon Spanplatten und Vierkanthözer besorgt. Da kann ich mir ja im Sommer schonmal gemütlich was zusammen zimmern.
      Information
    • Also ich baue dieses Jahr ein Haus und habe schon alle Vorbereitungen für einen guten Palmenwinter getroffen.
      Vor meinen Eingang kommen links und rechts zwei Trachys, die von Unten mit einer Flächenausenheitzung (ähnlich einer Rasenheizung gewärmt werden.Das Heizsysthem wird an die normale Heizung angebunden. Die größe der Heizfläche ist 10 qm. Obenrüber bekommt jede Palme ein Zelt was jedes Jahr etwas vergrößert wird. Ja ich habe genug Platz. ;smilie[94] Und das ganze Systhem inkl. aller Gerätschaften und leitungen kosstet 400€. Also wenn mann neu baut finde ich, kann man das gleich mit machen. Ob es am Ende das Ergebniss bringt was ich mir wünsche, kann ich euch erst später sagen, aber für das Geld kann mann das ruhig machen. Der postive Effekt ist das der Eingangsbereich immer frostfrei ist. ;smilie[93]

      viele Grüße Marco
      Zohne 6b

      Erfahrung ist der beste Lehrmeister. Nur das Schulgeld ist teuer. (Thomas Carlyle)
      Information
    • Moin,
      das Du Heizkörper vergräbst gib besser bei Bauamt nicht an, die könnten es eventuell als Energieverschwendung sehen. ;smilie[93]
      Viele Grüße, Arnold Herkunft: Nordseeküste Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom. A. Einstein Click for Bremen, Deutschland Forecast
      Information
    • Nachdem ich heuer keine Palme verlieren möchte, mache ich mir schon die längste Zeit Gedanken über den kommenden Winter, obwohl ich eigentlich erst auf den Sommer warte. Ich trage schon regelmäßig Holzstaffeln 5/5 und 5/8 zusammen und werde heuer ausnahmslos alle eingepflanzte Palmen einpacken. Auch werden alle zumindest ein Heizkabel bekommen. Das Prinzip mit der Einhausung welche ich die Robusta ohne Probleme über den Winter gebracht habe kennt Ihr, und so ähnlich werde ich auch die Fortuneis einpacken. Die Butia ist und wird und bleibt ein Problem. Auch wenn ich schon 2 Heizkabeln nit eingegraben habe, eines tief bei den Wurzeln, und eines unter dem Dekoschotter, sind die rießigen Wedel. Diese zusammenbinden und nur duch ein Flies zu schützen ist mir eigentlich zu wenig.
      Keine Sorge die Denkfabrik arbeitet schon, im Oktober werde ich beginnen mit den Rohgerüsten der Einhausungen. das so wie letztes Jahr mit 24. Dezember + 12 Grad und eine Woche später - 17 Grad und Wind passiert mir nicht mehr.

      Anbei die Grundidee die heuer eigentlich super funktioniert hat.







      LG Stefan
      Information
    • Hallo Stefan,

      bei mir wird der Winterschutz Ende November stehen, da ich auf Überraschungen, wie vor Weihnachten 09(-19°C) keine Lust habe. Vor ein paar Jahren habe ich erst Mitte Dezember die Trachys geschützt, weil die starken Fröste erst Mitte Januar kamen.

      Nach deiner Methode habe ich schon mal ein Washi-schutz gebaut, nur dieser war nicht so breit. Leider ist mir die Palme im Frühling an Pilz gestorben. Bis März waren die Blätter top fit. Der Pilz saß am Stammende/Speer.
      Mit Trachys habe ich es noch nicht auf diese Weise versucht.
      ...deshalb versuche ich einen anderen Weg zu gehen und nehme als Schutz etwas Luftduchlässigeres.
      Du müßtest auch bei deinem Schutz für Belüftung sogen.

      Zum beheizen der Blätter habe ich große Grabkerzen genommen. Die müßten bei dir auch ganz gut funktionieren. Wenn du etwas automatisches willst, kommt du an einem Heizlüfter nicht vorbei...denke ich.
      Grüße, Gregor
      Information
    • Hallo Gregor

      Ich habe immer bei Sonnenschein und leichte Plusgrade einen Luftaustausch gemacht, die Obere Styroporplatte weggenommen. Und wenn die Kiste mal 2 Wochen komplett zu war habe ich auch sicherheitshalber gelüftet.

      An der Außenseite hatte ich eine Anzeige mit innen / außen Temperatur, und danach bin ich halt gegangen, dh. in der Früh nachgeschaut, am Nachmittag nachgeschaut, vorm schlafengehen nachgeschaut (natürlich nur bei kritischen Temperaturen) und danach halt Kabel angesteckt oder nicht. Ich habe mir heute im Garten an alle relevante Palmen eine Steinsteckdose gelegt, mit Zeitschaltuhr für die Beleuchtung und in Zukunft für ein Heizkabel zum andocken. In 1-2 Wochen stelle ich Fotos rein, wenn alles fertig ist, war eine ganz schöne Arbeit das alle zu verlegen.
      Auch an Thermostate habe ich schon gedacht, aber für jede Palme einen UT 100 od 200 das ist mir zu teuer.
      Auch meine Lösung ist sicher nicht perfekt, aber von den Kosten und der Effizienz nicht so schlecht, vor allem kann ich die Holzkonstruktion immer erweitern, wenn die Palme wächst. Irgendwann ist sicher auch schluß, einen 6 Meter Kobel (Kiste) ist nicht meine Sache, aber da habe ich noch einige Jahre Zeit.

      Mal sehen was mir noch einfällt, halte Euch aber sicher auf den laufenden.
      LG Stefan
      Information
    • Bezüglich Luftaustausch:

      Deshalb haben alle Bananen und die Chamaerops Humilis ein Oberhalb des Schutzes ein Abwasserrohr eingebaut bekommen das mit Luftpolsterfolie zugestopft worden ist. Und somit konnte ich immer wieder, sobald wir über 0°C waren, das Rohr öffnen und frische Luft konnte ins Innere bzw. im Frühling ein Teil der warmen Luft entweichen. Je größer der Durchmesser des Abwasserrohr, desto größer der Luftaustausch.

      Für mich ist dies die beste Lösung, wenn eine Pflanze komplett eingepackt wird. Der weitere Vorteil war dabei auch, ich war immer über den aktuellen Zustand der Pflanze informiert

      Auf dem unteren Bild sieht man die Wurzelheizung vom Elektro Hassler, wie diese beim Olivenbaum verbaut worden ist!

      Aber eins kann ich jetzt schon vorab sagen: Da die Styroporfolie als Wärmeschutz um den Wurzelballen gelegt ist, damit die Wärme nicht nach außen weg geht, sondern am Wurzelballen nach unten und oben geht, kommt so gut wie kein Wasser innerhalb dort hin! Spätestens nach 14 Tagen ist die Erde fast staub-trocken! Schaut zu, daß die Wurzeln mit Wasser versorg werden können, wenn die Heizung läuft! Ich habe die Heizung nur im Notfall angemacht gehabt und dadurch diese Problem festgestellt. Dennoch ist diese Heizung der Ferrari und die Beste von allen Wurzelheizungen





      Patrick
      Wohnort: 76744 Wörth am Rhein
      (bei Karlsruhe)
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ogretzky99 ()

    • Ich muss sagen, ich verstehe das ganze System net. Einfach weil es doch heißt, Palmen sollen kühl und HELL überwintert werden. Wieso werden sie dann komplett eingepackt?

      Genauso hab ich schon des öfteren im Internet gesehen, das viele Palmen ein Heizkabel in den Topf, bzw, nah um den Wurzelballen bekommen, eins um den Stamm, und die Wedel werden einfach zusammengebunden.

      Natürlich kann man das nicht bei allen Palmen machen, aber bei Trachys und Phoenix dürfte das doch ausreichen, oder?
      Information
    • @ Hallo Patrik

      Wie schon im Früjahr gesagt, den Rohrsystem ist kopierreif, die Idee hat mir gut gefallen, bin ja auch am tüfeln.

      @ Hallo Aszid

      Also kühl und HELL ist sicher nicht ganz richtig, kühl ja, hell sage ich nur bedingt.
      Die Topfpflanzen haben bei mir in der Gartenhütte überwintert, da ist das Temperaturspktrum zwichen +5 und -3 Grad gewesen, dor ist auch ein Fenster und das ist das ganze Licht, nicht mehr.

      Eingepackt mit Heizkabel ist die Robusta heuer bei mir gewesen, ich habe wie gesagt regelmäßig gelüftet und so ist auch Licht zu der Palme gekommen. Ganz Licht undurchlässig ist Styropor auch nicht, und der eingepackte Zustand hat der Palme (und die ist eher heikler zu überwintern als die Trachy) nicht geschadet. Die hatte einen Prima Winterschlaf hinter sich und steht derzeit in voller Pracht da. Auch das ist aber alles keine Garantie.
      LG Stefan
      Information
    • der nächste Winter kommt bestimmt

      Hallo, bin seit ca. 30 Minuten neues Mitglied im Forum.
      Und Winterschutzt wird notgedrungen - als Betroffener - mein Lieblingsthema sein.
      Ich entwickele seit Frühjahr - übrigens noch nicht kommerziell - einen Wintershutz für Exotenpflanzen. Anmeldung beim Patentamt ist schon raus, die ersten Testmuster sind Produziert und ich hoffe, bis zum Herbst einen tauglichen Winterschutz zu haben.
      Weiterre Infos auf meinem ersten, brandneuen Web-Seiten Versuch.
      Wens interessiert, da wird sich in den kommenden Monaten was tun. Ansonsten fragt Frank...oder tropenpflanzen.net
      ..das ist erst mal eine nicht kommerzielle testseite.. hab auch noch nie sowas gemacht...
      winterschutz
      Information
    • Hallo !

      Verstehe ich richtig ?

      Zwischen Wunrzelballen und Erde ist eine Luftpolsterfolie ???

      Wenn das so ist kann der Baum sich ja gar nicht einwurzeln ...

      Servus !

      Kurt
      Das was man Dir nicht tu,
      das füg auch keinen Andrem zu !

      Kung-Fu-Tse ( Konfuzius )
      Information
    • ich muss ich den Text auf der Web Seite wohl anpassen und deutlicher formulieren..

      Wurzelschutz, Stammschutz, Blattschutz sind so angebracht, dass ein Wachstum nie behindert wird. Stell Dir den Wurzelschutz so wie einen Reifen vor, der AUF dem Wurzelbereich liegt und diesen schützt. GGf. noch mit Zusatzheizung. Ebenso der Stamschutz. Der ist im Prinzip eine aufblasbare Röhre und berührt nicht den Stamm, da sich sonst ja Schimmel bilden würde.
      Ich versuche in den kommenden Wochen einige Bilder zu laden, die die ersten Produktionsmuster zeigen.
      Etwas komplziert wird nur der Kronen/Blattschutz. Da ich ein bequemer - manche sagen fauler Mensch bin, soll der Blattschutzt sich selbst entfalten, genug Luftzufuhr für einen Winter und natürlich entsprechenden Kälteschutz bieten.
      Das ist etwas kompiezeirt wegen der entsprechenden Luft/Ventilsteuerung in den ebenfalls aufblasbaren Profilen für den Blattschutz.
      Übrigens: die Kontrolle, Messung und Steuerung von Temperatur und Luftfeutigkeit meiner Palmen über IPhone klappt schon von fast jedem Ort der welt.. ausser in Zülpich bei Frank,, der hat kein Netz...
      winterschutz
      Information
    • Ob's neu formuliert werden muß, kann ich ich noch nicht sagen, denn meine Augen
      weigern sich, so ein Buchstabenchaos zu betrachten. Bau die Seite mal so, daß man
      sie auch ohne Gefahr für die Augen lesen kann.
      Jetzt kann nur noch die globale Erwärmung helfen.
      Olga

      ----------------------------------------------------------------------------------

      Information
    • Stimmt schon, ist schwer zu lesen.

      Machen wir es mal so:

      -------------------------------------------------------------------------------

      palm protect * * * Seite im Aufbau * * *



      Innovativer Überwinterungsschutz für Ihre Tropenpflanzen

      Für Liebhaber von Palmen, Olivenbäumen und anderer Tropen –und

      Subtropenpflanzen haben wir Lösungen unter Verwendung patentierter

      Verfahren entwickelt, die Ihrer Pflanzen sicherer überwintern lassen.

      Die von uns entwickelten Produkte sind für den privaten und professio-

      nellen Bereich einsetzbar und modular aufgebaut. Dadurch kann die

      kostengünstige Einstiegvariante problemlos Ihrem Bedarf angepasst

      und erweitert werden.

      Bei entsprechendem Einsatz können bis zu 80% der Kosten für Zusatz-

      heizung für Ihre Pflanzen gespart werden.

      Anregungen und praxisnahe Verbesserungsvorschläge unserer Inte-

      ressenten und Kunden werden von uns bewertet und bei Weiterent -

      wicklung der Produkte entsprechend berücksichtigt.


      Gemeinsam mit Ihnen schützen wir Ihre Pflanzen





      Produktübersicht



      Alle eingesetzten Spezialfolien haben Osmose - Eigenschaften. Durch

      den Aufbau des Folienprofils mit einer Luftschicht von bis zu 5 cm

      zwischen Folie und Stamm können Feuchtigkeit und Schimmelbildung

      weitgehend vermieden werden.

      Der Schutz ist aufblasbar, wiederverwendbar und leicht anzubringen.



      Verschiedene Verschlusssysteme sowie verschiedene Folienfarben

      sind möglich.

      Stammschutz: 150 cm, 200 cm, 250 cm

      Wurzelschutz: ca. 50 cm
      Erweiterungsmodul Stammschutz: 50 cm, 100 cm
      Kronen/Blattwerkschutz: L, XL, XXL
      Zusatzheizung selbstregulierend: 10, 15, 20, 25 Meter
      Zusatzheizung extern gesteuert: 10, 15, 20, 25 Meter
      Temperatur - und Feuchtigkeitsmesser - optional -

      Innendruckmesser für Folienkammer - optional -
      Anbindung WLAN / Iphone - optional -

      - Überwachung und Steuerung Temperatur, Feuchtigkeit, Luftdruck

      - bis zu 80% Energieeinsparung möglich

      - Anschließbar an Homeputer Systeme

      - Integration in Ihr PC Netzwerk

      - Gefahrenmeldung per eMail oder SMS






      Weitere Informationen unter tropenpflanzen.net



      Anfragen unter: email tropenpflanzen@t-online.de

      phone +49 (0) 2166 982870

      mobil +49 (0) 160 968 557 23







      impressum: herausgeber für diese testseite: szauder, leppershütte 56, 41238 m.gladbach
      Information
    • Winterschutz kann im Juli 2011 besichtigt werden

      Hallo,
      melde mich nach langer Zeit und 10 erfrohrenen Palmen + einem erfrohrenem Olivenbaum mal wieder.

      In der Zwischenzeit habe ich selbst einen Winterschutz entwickelt, 2010 beim Patentamt einen entsprechenden Anerkennung erhalten, Winter 2010/2011 unter Life-Bedingungen erfolgreich getestet und jetzt fängt bald die Produktion für den nächsten Winter an (der kommt bestimmt..)
      Aktuelles weitere könnt Ihr erfahren unter tropenpflanzen.net

      Dort habe ich auch Bilder vom Olivenbau und meinen palmen eingestellt, die durch den winterschutz überlebt haben.


      ..hoffe, ich darf das so schreiben...
      winterschutz
      Information