Mandarinen- und Zitronenbaum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mandarinen- und Zitronenbaum

      Hallo Leute, ich habe mir heute einen Mandarinen und Zitronenbaum gekauft. Stand zwar nicht auf der Einkaufsliste aber sowas gehört in einen Mediterranen Garten.

      Könnt ihr mir wohl Tips zu den beiden Bäumen geben. Gerade das düngen, giessen, schneiden und überwintern interessiert mich sehr.

      Danke, Gruß Volker



      Der Mandarinbaum ist ohne Topf ca. 1,10 hoch und hat richtig viele kleine Früchte dran.




      Der Zitronenbaum ist ohne Topf so ca. 1m hoch und hat auch einige noch unreife Zitronen dran.


      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • Hi,
      zum Düngen holst du dir am Besten Citrusdünger.
      Im Sommer gieße ich jede Woche damit.
      Staunässe muß umbedingt vermieden werden da sie dir
      das übel nehmen. Geschnitten habe bisher noch nie. Sie wachsen sehr langsam. Überwintern kannst du sie am besten kühl und hell. Ein bisschen Frost vor dem überwintern fördert die Blüte.
      Liebe Grüße Frank USDA Zone 8 - Köln/Bonner Bucht ;smilie[275] Click for Bonn Hardthoehe, Deutschland Forecast
      Information
    • Hallo Volker !


      Sehr schöne Pflanzen !
      Besonders der Mandarinenbaum !

      Verratest uns wo Du sie gekauft hast und was sie gekostet haben ?

      Wie schon gesagt wurde ist drainage wichtig um Staunäasse zu vermeiden.
      Am Besten Du gießt durchdringend bis unten Wasser rausläuft und dann erst wieder wenn sich das Substrat trocken anfühlt.

      Als Dünger empfehle ich organischen Dünger.

      Schneiden muß man nicht.

      Für eine gute Ernte würde ich einen größeren Plastiktopf empfehlen mit nahrhaftem , aber durchlässigen Substrat.

      Servus !

      Kurt
      Das was man Dir nicht tu,
      das füg auch keinen Andrem zu !

      Kung-Fu-Tse ( Konfuzius )
      Information
    • Also dann muss ich also 1x die Woche düngen und giessen nur sehr spärlich.
      Der Mandarinenbaum steht im Moment in sehr schwerem Substrat, der Topf wiegt trocken schon extrem viel, geschätzt so auf 50kg. Ich glaube da ist Blei drin ;smilie[123]
      Umtopfen wäre aber wohl in der Früchte Zeit wohl nicht so toll oder.
      Kann man die beiden Bäume auch ins GWH stellen dort sind es dann im Winter so um die +2 Grad aber bei Sonnenschein natürlich deutlich mehr.


      @ Kurt

      Die Bäume habe ich aus Holland (Gartencenter Oosterik), der Mandarinbaum hat 85 € gekostet und der Zitronenbaum 40 €. Weiss garnicht ob das zu teuer war. Man muss auch sagen dass das der schönste Mandarinbaum war, bei den anderen waren keine Früchte oder Blätter dran.

      Gruß Volker
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • Hallo Volker,
      ich habe seit fast 15 Jahren viele verschiedene Citrusarten, die sind eigentlich unverwüstlich. Im Frühjahr und Sommer dünge ich 1 mal im Monat mit Citrusdünger. Bei warmem Sommerwetter gieße ich täglich, ansonsten nach Bedarf. Citrus darf nie austrocknen. Im Winter stehen sie kühl und hell. Habe den letzten Winter alle im Gartenhaus gehabt mit Frostwächter und es ist ihnen super bekommen. Auch im Winter dürfen sie nicht komplett austrocknen, aber auch nicht zu nass sein, also regelmäßig mal einen Schluck geben. Wenn du sie ins Gewächshaus stellst und es im Winter sonnig ist, muß du mehr gießen, denn ein Gewächshaus heizt sich schnell auf.
      Information
    • Ohje .. Direktimport aus Italien !


      ... und leider mit dem für Italien idealem, aber bei uns absolut tötlichem Ton/Lehmsubstrat ... !!!

      Das mußt Du unbedingt loswerden !

      Warte noch ein paar Tage bis sich der Topf schön erwärmt hat und weiche dann den Topf in Wasser ein.Maximal für einen Tag .. paar Stunden reichen aber auch.

      Dann vorsichtig Subsrat rausspülen und durch humos-durchlässiges Substrat ersetzen.

      Dabei kannst auch gleich größere Plastiktöpfe nehmen und unten eine Drainage einbauen.

      Die Preise sind hoch, aber die Qualität ist super.
      Witzigerweise bedeutet Oosterik auf niederländisch Österreich ... naja, ehemalige Kolonie und wir sind in guter Erinnerung ... :D

      Servus !

      Kurt
      Das was man Dir nicht tu,
      das füg auch keinen Andrem zu !

      Kung-Fu-Tse ( Konfuzius )
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HURRIKAN ()

    • @ Kurt das hört sich ja nicht so toll an. Wenn ich aber an den Wurzeln rumpulle werden bestimmt viele Schaden nehmen. Und ich sehe ihn schon alle Blätter und Früchte abwerfen. Dann habe ich einen Pflegefall mehr, oder ?.

      Der Baum steht doch bestimmt schon länger im diesem Substrat reicht es nicht wenn man das zum Herbst macht ?.

      Der Zitronenbaum steht glücklicherweise in lockerer Erde.

      @ Frank

      Sprichst du aus eigener Erfahrung ?.

      @ Helga

      Die starken Temperaturschwankungen im GWH machen den Bäumchen also nichts aus ?. Bei welcher Temperatur stehen deine im GWH ?.
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • hallo
      Ich denke, der Preis teuer
      Ich wohne in den Niederlanden und 20 euro gekauft haben Zitrusfrüchten limeon
      und eine Mandarine für 30 Euro
      bei denen hesperidenhof.nl gekauft
      Wenn ich du wäre, ich werde sie streckte die aus anderen Gründen
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smile ()

    • Hallo,

      warum eigentlich Citrusdünger, bzw. warum überhaupt einen Spezialdünger kaufen. Das ist doch meist die Erfindung der Industrie. Kein Mensch braucht Tomatendünger, Buchsbaumdünger uns was weiß ich noch eigentlich.
      Hier mal der link zu einer Forendiskussion über dieses Thema:
      forum.planten.de/index.php/top…htig_d_ngen-Erg_nzung.pdf
      Jedenfalls verwende ich mit bestem Erfolg Hakaphos grün bei fast allen Kübelpflanzen inklusive Citrus.

      Glückauf
      Horst
      Information
    • Hi Smile, ich glaube kaum das du so einen Baum für 30 € bekommst, selbst in den von dir gezeigten Laden.
      Deinen letzten Satz verstehe ich nicht.


      Hi Horst, mit Hakaphos grün dünge ich auch so ziemlich alle meine Topfpflanzen. Nur ich dachte das man bei dem Citrus Bäumchen doch eher den richtigen Dünger nehmen sollte. Aber wenn ich den Bericht so lese ist der auch nicht wirklich optimal.

      Gruß Volker
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • Original von Formula455


      @ Frank

      Sprichst du aus eigener Erfahrung ?.



      Hi,
      ich überwinter so schon seit Jahren meine Citrus.
      Mein Frostwächter mit UT100 stellt sich bei 2Grad ein und schaltet bei 4 Grad aus.
      Bei diesem kalten Winter war es aber auch schon kälter im Gewächshaus. Thermometer zeigte schon 3 Grad minus an. Ob das Thermometer 100 Prozentig stimmt stelle ich aber in Frage.
      Liebe Grüße Frank USDA Zone 8 - Köln/Bonner Bucht ;smilie[275] Click for Bonn Hardthoehe, Deutschland Forecast
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frank ()

    • Hakaphos grün kommt den Bedürfnissen von Citruspflanzen am besten entgegen. Das kommt in dem Bericht der FH Geisenheim doch deutlich zum Ausdruck. Viele teure Flüssigdünger speziell für Citrus haben nicht die richtige Nährstoffkombination oder die Dosierangaben waren falsch. Ich kenne jedenfalls keinen Dünger der annähernd ähnlich gut für Citrus geeignet ist. Außerdem wird in der Forendiskussion noch mit einer ebenfalls falschen Behauptung aufgeräumt, daß nämlich Citruspflanzen keinen Kalk vertragen und mit Regenwasser gegossen werden müssen.

      Glückauf
      Horst
      Information
    • Hallo Volker !


      Du sollst eben NICHT rumpulen sondern zuerst den Lehm einweichen und dann mit einen weichen Wasserstrahl ausschlämmen.

      Dabei werden keine Wurzeln beschädigt.

      Wichtig ist daß es warm ist und der Baum deshalb nicht unterkühlt und daß es WÄHREND des Wachstums geschieht denn da ist der Zitrusbaum am stärksten und kann sich schnell erholen.

      Daß trotzdem keine Blätter oder Früchte abfallen kann ich nicht versprechen, aber im Spätherbst oder gar Winteranfang kann so eine Operation überhaupt letal enden.
      Andererseits kann so ein Lemboden den Baum im Winter umbrigen, wegent der kalten Dauerfeuchte.
      Ich rate also dringend das entweder jetzt zu machen, oder den Baum zurückgeben wegen dem ungeeigneten Substrat.

      Wie Andere hier schon geschrieben haben bekommst um den Preis eh schon 2 drum ...

      Die Überwinterungsmethode von Frank funktioniert sehr gut.

      Servus !

      Kurt
      Das was man Dir nicht tu,
      das füg auch keinen Andrem zu !

      Kung-Fu-Tse ( Konfuzius )
      Information
    • Gut dann werde ich sie jetzt mit Hakaphos grün weiter düngen. Die schwere Erde werde ich vorsichtig entfernen und in ein lockeres Substrat setzen.
      Im Winter stelle ich beide dann ins GWH bei +2 Grad.

      Ich habe jetzt mal im Internet gesucht und bis jetzt habe ich keinen Baum gesehen in der Grösse für ca. 40 €.
      Ich glaube der Preis war in Ordnung lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.

      Gruß Volker

      Nachtrag:

      Habe gerade gesehen das im Moment eh viele Früchte vom anschauen schon abfallen. Warum keine Ahnung ?.
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Formula455 ()

    • Hallo, wollte nochmal mitteilen das ich die schwere Erde rausgespült habe und sie durch ein lockeres Substrat aus Kokohum, Lavasplitt und Erde aufgelockert habe.

      Bei dem Mandarinbaum stelle ich fest das so einige Blätter gelber werden und auch abfallen. Es sind jetzt keine großen Mengen aber dennoch wird er etwas kahler. Es kommen aber auch viele neue Triebe dazu und ein paar Blüten hat er auch schon.
      Muss ich mir jetzt ihrgendwie Sorgen machen ?.

      Die Zitrone wächst wie verrückt. Hat jetzt schon wieder so an die 14 neuen Blüten bekommen und hat so einige Triebe die sich lang nach oben strecken. Sollte man diese Triebe abschneiden ?.

      Ich mach nacher mal ein paar Bilder.

      Gruß Volker

      P.s. Beide würde vor ca. 1 Monat umgetopft.
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • Hallo Volker !

      Alles ok !

      Schon allein das Wachstum und die Blüten zeigen, daß alles in Ordnung ist !

      Leichte Schäden an den Wurzeln beim Austausch des Substrats könnten am Blattfall mit Schuld sein, aber das wäre sowieso passiert.
      Blätter halten nicht ewig und Alte werden abgestoßen, wenn Neue wachsen und den alten das Licht wegnehemen.

      Einkürzen kann man, außer man will den Baum sowieso wachsen lassen.
      Falls sie nicht in die richtige Richtung wachsen, sollten man die noch weichen Triebe in die Richtige Richtung lenken und fixieren.

      Servus !

      Kurt
      Das was man Dir nicht tu,
      das füg auch keinen Andrem zu !

      Kung-Fu-Tse ( Konfuzius )
      Information
    • Hi Kurt also geht es den Pflanzen ganz gut.
      Die Mandarine treibt fast an jedem Ast neu aus. Die Blätter ganz oben die auf dem Bild so hell wirken sind noch alte die ihrgendwie immer heller/gelber werden.

      Die Zitrone hat in den letzten Wochen 22 Blüten gemacht, und ist im oberen Teil stark am wachsen. Die Triebe sind noch recht weich. Was meinst du den mit in die falsche Richtung wachsen ?.

      Danke, Gruß Volker

      Mandarine




      Zitrone



      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information
    • Hallo,

      die hellen Blätter an der mandarine sehen für mich wie frisches Grün, also Neutriebe aus, oder täuscht das so?

      Übrigens ich benutze den Dünger plantafert.com/1024/produkte/techinfo/hobby/zitruszauber.htm

      Weil meine Zitrone auch mal gebe Blätter hatte , das war aber eindeutig falsch gedüngt.

      Nehme den Dünger alle 14 Tage und das geht gut.
      Gruß Jutta
      Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt, der dich schon liebt, bevor er dich kennt.
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ninjamaus ()

    • Die großen Blätter ganz oben werden immer heller und an den anderen Ästen ist überall frischer Austrieb. Düngen tue ich mit Hakaphos grün und giessen mit Leitungswasser. Ab und zu wenn vorhanden auch mit Regenwasser ;smilie[125] .
      Im moment dünge ich jede Woche in einer kleinen Dosis.
      Klimazone 7b, Münster (NRW) Meine Pflanzen Sammlung: fotospeicher.exotenfans.eu/thu…php?album=lastupby&uid=11
      Information