Schutzbau für meine Trachys

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich hatte vorgestern mal ein Experiment mit einer Grabkerze gemacht. Bei einer Umbaung aus Spanplatten von 0,8x0,8x0,8 habe ich eine Grabkerze reingestellt. Eine Platte ist schätzungsweise 1 cm dick. Bei einer Aussentemperatur von genau 1 Grad hatte ich drinnen 6,3 Grad. Und da war noch kein Lupo drumherum und kein Styroppor an der Aussenseite. Ist schon erstaunlich, was so eine kleine Kerze bringt. Installieren würde ich sie aber nur, wenn der Bau richtig feststeht und im Innenraum genügend Platz vorhanden ist, damit die Flamme nicht mit der Pflanze oder dem Vlies in Berührung kommt.
    • Hallo Klaus,
      ich finde deinen Schutzbau super!!
      Leider bin ich immer noch nicht gut zu Fuß und muß mich dieses Jahr beim Winterschutz auf meine GG verlassen.
      Natürlich habe ich eine genaue Vorstellung wie meine Palmenhäuschen aussehen sollen, :whistling: da hab ich Ihm heute gleich mal deine Konstruktion gezeigt.
      Ihm gefallen deine Trachyhäuser auch gut und er wird wohl einiges übernehmen. :gri
      Liebe Grüße Bienchen
    • Andreas1968 wrote:

      Ich hatte vorgestern mal ein Experiment mit einer Grabkerze gemacht. Bei einer Umbaung aus Spanplatten von 0,8x0,8x0,8 habe ich eine Grabkerze reingestellt. Eine Platte ist schätzungsweise 1 cm dick. Bei einer Aussentemperatur von genau 1 Grad hatte ich drinnen 6,3 Grad. Und da war noch kein Lupo drumherum und kein Styroppor an der Aussenseite. Ist schon erstaunlich, was so eine kleine Kerze bringt.


      Hallo Andreas,
      jeder Schutz ist sehr individuell und es hängt auch maßgeblich von den Aussentemperaturen ab. Grob gesagt reicht ein Grablicht aus, um 0,5 m3 bei Minus 15°C. frostfrei zu halten.

      Hallo Bienchen,
      richte mal viele Grüße an Ron aus und dir wünsche ich gute Besserung.

      v.G.
      -klaus-
    • Birgitt wrote:

      Moin Freddy,
      haha dieses Lämpchen habe ich auch bei mir stehen ;;f Du schreibst das die Regentonne isoliert ist....aber womit ist sie isoliert?? Ich hätte sie jetzt mit Noppenfolie umwickelt ;smilie[209] oder was meinst du??

      @Klaus....respekt was du dir dort aufbaust ;;f Da dürfte so schnell nichts passieren ;))


      Dazu eignet sich Rollstyropur ,welchen es als Trittschalldämmung im Baumarkt gibt .
      Click for Dresden Klotzsche, Deutschland Forecast
    • kumpel wrote:

      Hi Klaus

      Mit diesen Expandern binde ich meine Pflanzen auch zusammen,aber sag mal,wo bekommt man die schwarzen Klammern her,und halten die auch gut fest? ;))

      LG Ren


      Hier nochmal ein Beispiel, wie schnell und stabil man mit diesen Halteklammern improvisieren kann.
      Die Klammern findet man in jedem Baumarkt. Merkwürdigerweise sind die in der Malerabteilung günstiger als die in der Werkzeugabteilung.



      v.G.
      -klaus-

      The post was edited 1 time, last by klaus ().

    • Hallo,

      ich war heute bei ATU und habe da so eine Scheibenheizung zum Auftauen der Scheibe vor dem Starten gesehen.(220V/12V. Die Heizung war sehr klein und hatte 150Watt. Was meint ihr, wäre diese Heizung als Ersatz für Kerzen im Winterschutz gut geeignet oder wären die Stromkosten zu teuer?
      Gibt es hier jemanden der das ca. berechnen könnte?
      Grüße, Gregor
    • Gregor wrote:

      Hallo,

      ich war heute bei ATU und habe da so eine Scheibenheizung zum Auftauen der Scheibe vor dem Starten gesehen.(220V/12V. Die Heizung war sehr klein und hatte 150Watt. Was meint ihr, wäre diese Heizung als Ersatz für Kerzen im Winterschutz gut geeignet oder wären die Stromkosten zu teuer?
      Gibt es hier jemanden der das ca. berechnen könnte?

      Ich denk da mal ,mit nem Lichterschlauch oder nem Heizkabel kommste da besser obwohl die ja auch nur 150 Watt haben .
      Damit lässt sich der Stamm einfacher umwickeln .......... UT 200 dazu und Du bist auf der sicheren Seite .
      Wann brauchen denn unsere Trachys mal Zusatzheizung ??
      Selbst im vergangenem Jahr kam ich mit 3-4 Grablichtern pro Palme aus .
      Click for Dresden Klotzsche, Deutschland Forecast
    • jeve wrote:

      Du musst dein Konstruktion aber auch mit dem Boden befestigen sonst wird sie den ersten Sturm nicht überleben.

      Sturmsicherung ist sehr wichtig.
      So sieht die Bodenverankerung aus. Diese Winkel gibt es in vielen Größen.



      Man kann aber auch einfach ein Stück Bauholz an die Bodenhölzer verschrauben und diese dann überstehen lassen. Dann braucht man diese nur noch mit Gewichten zu beschweren.
      Am Dach wird das Ganze zusätzlich noch durch 4 Spannseile gehalten. Somit dürfte der Schutz dann "flugunfähig" sein :))

      v.G.
      -klaus-
    • Hi klaus,

      sieht ja schon mal gut aus bei dir.
      Ich werde meine Waggy und die Palmetto auch mit Styrodurhäuschen schützen. Dazu schlage ich vier Einschlaghülsen in den Boden.
      In diese schraube ich dann Vierkannthölzer mit 3m Höhe. Ich werde dann außenrum ebenfalls Styrodurplatten anschrauben. Wahrscheinlich scheide
      ich diese auf 50cm Höhe zu, so kann ich die Höhe variiren, je nach dem wie die Trachy wächst. Im Boden werde ich 50cm tief 7cm Styrodurplatten
      eingraben. Reichen da fürs erste 70cm x70cm?
      Ich werde morgen mich daran machen, das ganze aufzubauen. Mit den Bildern will ich dann meinen Text entwirren...


      Lenny
      ZIELE 2014:
      [ ] Palmen überleben den Winter
      [ ] Parajubaea cocoides
      [ ] Rhapidophyllum hystrix
      [ ] Vorgarten als Yuccabeet richten
    • Lenny wrote:

      Wahrscheinlich scheide
      ich diese auf 50cm Höhe zu, so kann ich die Höhe variiren, je nach dem wie die Trachy wächst. Im Boden werde ich 50cm tief 7cm Styrodurplatten
      eingraben. Reichen da fürs erste 70cm x70cm?

      Hi Lenny,
      Dann baust du auch eine stattliche Höhe. Eine Höhe von 3m erfordern schon unten wie auch oben eine gute Befestigung (ich denke da noch im März an Orkantief „Xynthia“). Aber das hast du sicher schon bedacht.
      Es ist immer von Vorteil, wenn man in der Höhe variieren kann und auch die Aussenmaße 70x70 sind für ein effektives Beheizen gut gewählt.
      Gut, dass du die Frostsperre für den Boden angesprochen hast. 70cm würden bei strengem Frost schnell durchwandert und der Boden wäre im Schutz ähnlich gefrohren, wie ausserhalb. Durch die eingegrabenen 7cm Styrodurplatten wird das ganz sicher nicht passieren. Mir persönlich wären 70x70 jedoch zu nahe am Wurzelwerk. Alternativ könntest du etwas großzügiger eingraben und den Raum zwischen der Frostsperre und dem Schutz mulchen.
      Ich hatte auch schon daran gedacht aber da ich den Schutz auf dem Rasen stehe habe, möchte ich dort keine zusätzlichen Erdarbeiten vornehmen und habe 1,5x1,5m gewählt.
      Der Boden wird mit Rindenmulchsäcken ausgelegt und wird wohl auch so frostfrei bleiben. Die Styropordecke wird auch direkt über der Palme angebracht, um die erforderliche Heizleistung möglichst klein zu halten.
      Verkleidest du das Ganze auch mit Folie?
      Ich bin schon sehr gespannt auf deine Bilder.
      v.G.
      -klaus-
    • Der Wahnsinn beginnt langsam richtige System anzunehmen.

      Da heute Nacht Frost angesagt ist und bis zu - 4 Grad möglich sind habe ich die letzten Tage begonnen meine Palmen einzugerüsten. Die Robusta ist mir von den Temperaturen am hekelsten, also geht es damit los.











      Diese Jahr um 50 cm höher und mit Lüftungsklappe.....





      Und der Turmbau zu Starsshof geht weiter...



      LG Stefan