Feigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Hurrikan,

      danke für die Info. Dass es gleich 3 verschiedene Sorten der 'Pfälzer Fruchfeige' gibt wusste ich bis dato nicht. Mir war nur die Grün/Gelbe und die Blau/Schwarze bekannt.


      -volker-
      Information
    • Gern geschehen ! Es werden noch andere feigen unter diesen Namen verkauft und es sind in der berühmten Feigenstraße auch noch andere Sorten ausgepflanzt, aber diese 3 sollen original sein. Servus ! Kurt
      Das was man Dir nicht tu,
      das füg auch keinen Andrem zu !

      Kung-Fu-Tse ( Konfuzius )
      Information
    • Hallo René ! Ja, ich finde sie ganz gut, bloß ist sie nicht besonders kälteverträglich. Man sollte sie ein paar Jahre im Topf halten und dann erst auspflanzen, wenn sie dicke Stämme/Äste hat. Am besten als Spalier an einer Südmauer oder als Baum. Sonst friert sie sehr leicht zurück, treibet aber immer wieder aus dem Wurzelstock aus. Zumindest wenn sie Zeit hatte einen solchen zu entwickeln ... Deshalb ist es optimal Feigen im Frühjahr auszupflanzen, jetzt ginge es aber auch noch gerade ... Servus ! Kurt
      Das was man Dir nicht tu,
      das füg auch keinen Andrem zu !

      Kung-Fu-Tse ( Konfuzius )
      Information
    • Hallo,

      die Feige sollte zumindest 2 Jahre alt sein, um ausgepflanzt zu werden. Auspflanzen ist jetzt nicht mehr günstig, da sie erstens nicht mehr richtig einwurzeln kann und zweitens das Verholzen der Triebe damit aufgehalten wird (verholzte Triebe sind für die Winterhärte sehr wichtig). Ideal ist März / April.
      Zur Bayernfeige: diese scheint nicht zu halten, was Plattner verspricht und ist schon des öfteren da zurückgefroren, wo andere Sorten keinen Kratzer abbekamen. Sie ist als durchschnittlich, aber keineswegs als besonders frosthart zu bezeichnen. Die Fruchtqualität ist, wenn man Maßstäbe wie Zuckerghalt, Säure, Primär- und Sekundäraromen sowie Textur und Saftigkeit heranzieht, als durchschnittlich zu bezeichnen.

      Grüße
      Information
    • Ich habe die Bayernfeige bei mir im Garten ein normalen Winter übersteht sie nartürlich ganz gut hat auch reichlich Fruchtansatz die letzten beiden Winter ist sie bis zum Boden runtergefroren und dieses Jahr sehr spät wieder ausgetrieben keinen Fruchtansatz bis jetzt
      Grüße.Stefan Auch aus Braunschweig ;smilie[198]
      Information