Feigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Soeren.

      Feigenbäume sind bei uns im Allgemeinen recht Winterhart.
      Dieser Baum hat noch nie einen Winterschutz erhalten.
      Etwas Mulch im ersten Winter kann sicherlich nicht schaden.
      Vor Wintersonne sollte man Feigen schützen, da sie sonst zu frühzeitig austreiben und bei nachfolgendem Frost die Rinde aufplatzen könnte.

      Gruß,
      Volker
      Information
    • Hallo Volker,

      meine werden gerade reif.

      Feigen von einem anderen Baum habe ich schon vor ein paar Tagen abgerntet.


      Einen großen Feigenbaum mußte ich sogar(Hardy Chicago voller! Feigen) einem Nachbar abgeben, da er bei mir zu groß wurde(1.2meter dieses Jahr gewachsen).

      Ableger?

      Grüße,
      Gregor
      Grüße, Gregor
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gregor ()

    • @ Soeren.

      Der Baum benötigt keinen Schutz vor Wintersonne, er steht im Winter schattig.
      Wenn Du Vlies verwendest, auf keinen Fall schwarzes, das würde das Gegenteil bewirken.
      Weißes Vlies könnte man natürlich nehmen.

      @Gregor.
      Hast Du Ableger von der Hardy Chicago gemacht?
      Mmmhh, irgendwie habe ich auch keinen Platz mehr, reizen würds mich natürlich.:D

      Gruß,
      Volker
      Information
    • Moin Volker!

      Hab mich gerade noch mal im Garten umgesehen. Sonne kommt da den ganzen Tag hin. Auch im Winter wenn sie nicht so hoch steht. Ich wollte noch eine Feldsteinmauer ziehen. So im Tessinerstil. Die könnte dann Schatten spenden. Muss mal sehen wie ich das Bewerkstellige ohne das es nachher aussieht als wäre die Feige eingemauert. Aber danke noch mal für die Infos.

      Ist der Preis von 12 .- Euro für 80 cm Höhe eigentlich in Ordnung, oder doch eher zu teuer?
      Gruss Soe®en!
      Click for Oldenburg, Deutschland Forecast

      Click for Deerfield Beach, Florida Forecast
      Information
    • ich habe letzten Freitag in der Geo über eine alte italienische Feigensorte gelesen, die Früchte von bis zu einem halben Kilo machen soll.
      Ich muss den Artikel nochmals lesen und versuch dann wohl mit der Frau in Kontakt zu gelangen - wäre jedenfalls eine sehr interessante Feigensorte... :D
      Se terra wird zergriin
      Information
    • @Volker:

      das mit dem Ableger von der hardy Chicago muß ich sehen...einen habe ich letztes Jahr schon weggegeben, da kein Interesse bestand. Jetzt ist der Baum beim Nachbar, aber ich nehme einen Ableger....dauert aber ein paar Tage.

      Von der Brown turkey(auch sehr empfehlenswert!) kannst du sofort mehrere haben(unbewurzelt).

      So sieht meine Brown turkey momentan aus:



      man sieht hauptsächlich nur die Früchte, der Herbsternte




      Hier sind die, die jetzt in ein paar Tagen reif werden(werden noch ein wenig dicker)




      @Philipp.

      groß ist schön, nur muß sie bei uns frühreifend sein. Wenn es nicht der Fall ist, dann reift sie bei uns nicht aus. Selbst bestäuben(ohne Best. auskommen) muß sie sich auch, sonnst auch keine Früchte.
      ...und dann ist der Geschmack noch wichtig.



      Grüße,
      Gregor
      Grüße, Gregor
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gregor ()

    • @Volker:


      ich glaube, daß ich noch einen Ableger(bewurzelt) für dich habe. Habe heute im Garten entdeckt, daß da ein Steckling wächst, den ich schon vergessen habe.
      Ich kann es dir aber nur zu 99% versichern, daß es Hardy Chicago ist, denn ich habe damals noch welche von der Brown turkey in die Erde gesteckt, die aber nichts geworden sind. Das kann man aber in einen bis zwei Jahren sicherlich rausfinden, wenn die Feige Früchte bildet.
      Willst du ihn haben?

      Gruß,
      Gregor
      Grüße, Gregor
      Information
    • @Gregor:

      interessanter Beitrag mit interessanten Bildern.

      Gehst du davon aus, dass die BT Herbstfeigen noch ausreifen? ich frage deshalb, weil jetzt die erste Ernte gerade reif wird. Es kann ja sein, dass bei dem schlechten Sommer dieses Jahr die Früchte in iher Entwicklung etwas in Verzug sind.
      Wann reifen die Herbstfeigen bei BT in deinem Garten normalerweise aus?

      Grüsse
      Information
    • Hallo Philippus,

      bei mir hat es bisher nur einmal geklappt und das waren dann vieleicht 3 Feigen die reif wurden. Das war im November.

      Es hängt vom Wetter ab, und wie weit die `zweiten` Feigen sind. Es kommt mir so vor, als ob es dieses Jahr mit der Herbsternte klappen könnte, weil die Feigen schon relativ groß sind. Ist alles natürlich wetterabhängig.

      Grüße,
      Gregor


      P.S. So..die ersten Feigen sind abgeerntet...
      Grüße, Gregor
      Information
    • Hallo Forum,

      wollte das Thema "Feigen" noch mal hoch holen und fragen woran ich reife Feigen erkennen kann, bzw. in welchenm Monat Feigen im allgemeinen geerntet werden.
      Habe einen kleinen Feigenbaum und einzelne Früchte sind teilweise schon recht weich beim drücken aber noch grün!
      Gruss Merkur

      Niedersachsen, Klimazone 7b (tD)
      Information
    • Hallo,
      die Reife kann je nach Sorte stark variieren, wobei das aber vor allem die Herbstfeigen (zweite Feigengeneration, auf dem neuen Holz) betrifft. Die Blütenfeigen auf dem alten Holz, von denen du wahrscheinlich sprichst, werden in Mitteleuropa je nach Witterungsverlauf (und Sorte) ab Anfang Juli reif. Das kann bis in den August hineinreichen.

      Die Herbstfeigen werden bei frühen Sorten schon ab Ende August reif (bis in den Oktober oder gar November hinein), späte Sorten bei uns oft gar nicht mehr.

      Reife Feigen erkennst du daran, dass sie sehr weich sind und sich durch eine leichte Kippbewegung pflücken lassen. Wenn es bei der Ostiole raustropft, ist das ein Zeichen von optimaler Reife (nicht alle Sorten haben das).
      Die Farbe sagt weniger aus, es gibt auch grüne Sorten. Die meisten sind aber zumindest gelblich, rötlich oder bräunlich auf der Sonnenseite oder mehr, wenn sie reif sind.
      Wenn blaue/violette Feigen noch grün sind, sind sie mit Sicherheit noch weit vom Reifestadium.

      Grüsse

      Grüsse
      Information
    • Hi,

      diesen Frühling ausgepflanzt und nun sehe ich erst die Mini-Feigen:

      <a href="http://s176.photobucket.com/albums/w178/MasterB_bucket/?action=view&current=P7160004.jpg" target="_blank"><img src="http://i176.photobucket.com/albums/w178/MasterB_bucket/P7160004.jpg" border="0" alt="Photobucket"></a>

      Gelgentliche gelbe Blätter sind nicht beunruhigend, oder?

      <a href="http://s176.photobucket.com/albums/w178/MasterB_bucket/?action=view&current=P7160005.jpg" target="_blank"><img src="http://i176.photobucket.com/albums/w178/MasterB_bucket/P7160005.jpg" border="0" alt="Photobucket"></a>
      Gruß Tobi - NRW -
      Information
    • Hallo Tobi
      Über das gelbe Blatt würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen einfach abreisen,oder hängenlassen fällt alleine ab,Meine Feige hab ich noch nie gewässert,sie steht unter einem Balkon ist 3 m hoch und geauso breit,geerntet wird sie wenn sie leicht Violett und weich ist



      Gruß Uwe
      Lambrecht/Pfalz-Zone 7b
      Information
    • Hallo Uwe,

      so, dachte ich es mir auch, gelbes Blatt bringt mich auch nicht wirklich aus der Ruhe. Was mich nur etwas irritierte war, dass bei mir zuerst die Blätter kamen und dann viel später die ersten Feigen.

      Das schiebe ich mal darauf, dass ich sie erst im Frühjahr ausgepflanzt habe. Naja, auf jeden Fall kommt nun was ;smilie[170] und eine Ernte ist mir (hoffentlich) noch sicher.
      Gruß Tobi - NRW -
      Information