Rindenmulch = Eiskubus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rindenmulch = Eiskubus

      Hi,

      da ich heute alle (Achtung - Elektriker und Deutschlehrer weg hören) Schütze abgebaut habe (nee, die Sicherungen sind noch drin), kam ich leicht in Verwunderung bei meinem kleinen Judasbaum. Die Kokosmatte wollte der Baum gar nicht mehr hergeben, so lieb hat er sie gehabt. Das Teil war immer noch fest gefroren und man konnte sogar klares Eis sehen. Nun, das gerade der kleine Judasbaum so massiv im Eis stand, war ich natürlich selber Schuld. Außerhalb der mehrfach umrollten Kokosmatte war noch ein Jutesack drüber gestülpt. Das alles - gepaart mit dem obenliegenden Schnee - war natürlich eine super Einrichtung für einen konzentrischen Dropje vor Dropje - Schmelzwasserspender.

      Egal - aber auch alle anderen Mulchhaufen (die nicht diese Schmelzwasserberieselung besaßen) waren zumindest teilweise noch hart angefroren. Diese Eisbrocken habe ich schon in den vergangenen Wintern bemerkt. Im Prinzip ist Eis ein guter Windschutz, aber so massiv wie bei meinem kleinen Judasbaum möchte ich das doch kein zweites Mal sehen - muss ich halt nächstes Mal noch einen kleinen Topf umgekehrt drüber stülpen damit da kein Schmelzwasser eindringen kann. Der kleine Racker hat diesen Winter schon was einstecken müssen. Erst ging die Grabkerze bei -11°C aus und dann auch noch Judas on the rocks.

      Den anderen Pflanzen hat die normale Rindenmulchfrostung (egal ob 10cm - oder 35cm hohe Schüttung) wohl nichts ausgemacht. Meine Pfälzer Fruchtfeige treibt nämlich so ganz langsam wieder -> die Triebspitzen haben ein knackiges Grün bekommen.

      -volker-
      Information
    • Hallo Volker

      Keine Angst um deinen Judasbaum. Mein Judasbaum steht von Anfang an ohne jeglichen Schutz im Garten. Er hat noch nicht einmal Schutz durch Rindenmulch bekommen. War bei der Pflanzung ein 1,5m hoher Busch. Er wurde im Jahr 2008 gepflanzt. Er hat also gleich im ersten Winter ordentlich was auf die Mütze bekommen (-18°C). Keinerlei Schäden,er blüht jedes Jahr wunderschön. Er ist jetzt ca.2,50m groß.

      Viele Grüße

      Jürgen
      Information
    • Hallo Volker,
      das Problem mit dem eingefrorenen Rindenmulch kenne ich auch.
      Hatte letzten Winter das Vergnügen bei einer kleinen Trachy.

      Es hat der Pflanze aber nicht geschadet,sie hat im Frühling wunderbar getrieben.
      Ich denke der Bodenschutz für die Wärmeisolierung der Wurzel, für die Pflanze ist dennoch gegeben.

      Also noch keine Ängste wird schon nichts passiert sein und Dein Judasbäumchen ist bestimmt hart im nehmen.
      Gruß Udo (Leinburg, Nuernberger Land) USDA 6b;smilie[275]
      Information
    • Moin

      Im Prinzip brauchen nur junge Judasbäume einen Schutz,aber auch nicht unbedingt zwingend.Da es ein Laubverlierendes Gehölz ist ,vertrocknet er auch nicht so schnell ,wenn er mal in durchgefrorenem Boden steht.Sie sind in der Regel gut Winterhart,weil auch sie eine Vegetationsruhe haben ,meine Cercis haben auch keinen Schutz.

      @ Volker S,mach Dir keine Sorgen ,die sind hart im Nehmen ;;f
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Danke für die Antworten,

      @Renè,
      das ist ja noch ein junger Judasbaum, und auch die 'normale' Sorte (nicht der kanadische 'forest pansy', dem man eine bessere Winterhärte nach sagt).


      ...bisher ist auch noch Leben drin.


      -volker-
      Information
    • Hallo Ines und Hans,

      das mit der Lupo ist ja toll,
      Mein Palmenhändler sagt ich soll auch im Winter bei milden Wetter die geschützten Trachys ab und zu gießen.

      Denn Trachys können nicht nur erfrieren sondern auch vertrocknen.
      Dabei wird der Mulch auch naß und bei -2 Grad halte ich sie wegen des Luftzirkulation auch offen,

      da friert schon mal der Mulch ein.
      Gruß Udo (Leinburg, Nuernberger Land) USDA 6b;smilie[275]
      Information
    • udo schrieb:

      Hallo Ines und Hans,

      das mit der Lupo ist ja toll,
      Mein Palmenhändler sagt ich soll auch im Winter bei milden Wetter die geschützten Trachys ab und zu gießen.

      Denn Trachys können nicht nur erfrieren sondern auch vertrocknen.
      Dabei wird der Mulch auch naß und bei -2 Grad halte ich sie wegen des Luftzirkulation auch offen,

      da friert schon mal der Mulch ein.
      Hallo Udo. Da die Palmen tiefwurzler sind können sie sich Wasser aus tieferen Erdschichten holen. Dick Mulchen reicht u. Regen und Schnee gibt es zur genüge. Liebe Grüße Ines u. Hans ::wwNicht jeder Palmenhändler hat auch erfahrungen mit Ausgepflanzten Palmen ;::
      Information
    • Hallo Ines und Hans,

      erstmal einen schönen guten Morgen. ::jjj
      Ich gebe Euch ja völlig recht.
      Aber, die Frage ist:
      Wann haben Palmen nach dem Auspflanzen im Frühjahr eine nötige Wurzeltiefe erreicht?
      Ist das gleich im ersten Jahr oder im zweiten?

      Kommt es nicht auch darauf an wie groß der Wurzelballen ist.
      Manche Haendler halten ihn wegen Gewichtsproblemen doch ziemlich klein was mir nicht gefällt und ich solche Palmen meide.
      Gruß Udo (Leinburg, Nuernberger Land) USDA 6b;smilie[275]
      Information
    • ::ww Hallo Udo. Ich würde mir keine Sorgen machen das die Palmen zu wenig Wasser bekommen,die Erde hat genug davon(Regen, Schnee), mit nassen Füssen friert man schneller als mit trokenen. ;:: Mit sicherheit haben sie von Frühjahr bis Spätherbst zeit ihr Wurzelsystem zu bilden. Liebe Grüsse Ines u. Hans
      Information
    • Hallo,

      Rindenmulch trocken halten geht auch mit Vlies, das im Gegensatz zu LuPo-Folie atmungsaktiv ist.
      Ich schuetze alle Pflanzen passiv mit Rindenmulch und kleinen Vlieszelten. Wo der Rindenmulch unter einem Mini-Vlieszelt war, war er voellig trocken und locker.

      Gruesse

      Hartmut
      Everyone is a stranger somewhere -
      so don´t give narrowmindedness or
      intolerance no chance nowhere.
      Information