Brauche Hilfe wegen meiner Hanfpalme!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brauche Hilfe wegen meiner Hanfpalme!

      Hey,



      Mein Name ist Simon bin 17 Jahre alt, komme aus Schleswig-Holstein und interessiere mich seit c.a 2 Jahren für Palmen.
      Im März 2010 habe ich mir dann für 30 € eine Hanfpalme mit 30 cm Stamm gekauft...
      Mir ist kaum wachstum aufgefalllen, liegt wohl daran das Sie sich erstmal richtig eingewurzelt hat,
      allerdings sind die Blattwedel nach dem auspflanzen deutlich stabiler geworden.
      Doch jetzt schon seit längerem sind die Blattwedel gelblich, das fing schon im Herbst an.
      Ich hatte meine Palme im Jahr 2010 nur mit Regenwasser gegossen und nie gedüngt.
      Ich dachte die Nährstoffe in der Erde reichen aus.

      Hier anbei mal ein paar Bilder von meiner Hanfpalme aus April 2010 und Februar 2011 zum Vergleich!
      ___________
      MFG Simon
      Dateien
      Information
    • Hallo Simon, Geduld das wird schon. Die Palme muss sich erst mal an ihren Standort gewöhnen u. das kan bis zu zwei Jahre dauern. ( Sonnenbrand? )Hast Du sie vor Frost geschützt?( Wurzeln , Wedel) MfG Ines u. Hans
      Information
    • hey,

      ja ich hatte Laub an den Wurzeln aufgeschüttet und im December hatten wir hier 3 Wochen Dauerfrost wo auch Temperaturen von -16 Grad erreicht wurden.
      Palmenwedel wurden in der Zeit hoch gebunden und der Stamm plus Wede mit einem Vließ umwickelt.

      Blattschäden hat sie trotzdem bei glaube ich fast allen Blättern sind Risse allerding öffnen sich die Blätter bei plus grade immer ganz normal.

      Der Januar und Februar war bei uns bereits recht mild, in der Zeit hatte Sie nur einen Wurzelschutz!

      ___________
      MFG Simon
      Information
    • Hallo Simon. Unsere Trachys werden ende Nov. eingepackt und anfang-mitte März ausgepackt(dick Mulch,Jutesack,BigBag u. 2x Fließsäcke mit Reißverschluss) Ab -8 Grad mit Grabkerzen zugeheizt. MfG Ines u. Hans
      Information
    • Hallo Simon und Willkommen im Club!

      Zunächst muß ich sagen, dass ich auf den kleinen Bildchen nicht viel erkenne.
      Die Blätter sind wohl bis zur Hälfte gelb und außen schon bräunlich?
      Das ist definitiv nicht normal nach einem halben Jahr draußen - sind auch bestimmt keine Wintererscheinungen! Frostrisse klar!

      Da stimmt was nicht! Ich erkenne nicht viel - aber kann es sein, daß Deine Trachy nahe am Teich in ziemlich feuchtem Untergrund steht? Hoher Grundwasserstand bzw. Staunässe?
      Was für eine Erde hast Du? Hoffentlich so annähernd im Verhältnis 1:1:1 (Humus, Sand, Lehm/Ton/Schluff)
      Ich frage so viel, weil ich nicht glaube, dass eine Palme in derart kurzer Zeit schon solche Mangelerscheinungen haben kann.
      Gelbe, manchmal auch bräunliche und sogar trockene Spitzen sind normal. Gänzlich helle oder gelbliche Blätter deuten meist auf Mangelerscheinungen hin (könnte fehlendes K/Mg oder Fe sein) sieht aber nicht so aus!

      Warten wir mal andere Meinungen ab - aber ich tippe auf Standortfehler (Boden).

      Zeig mal größere Fotos ... und ... nicht verrückt machen lassen!
      Guat gaon vant Mönsterland Dirk Click for Münster, Deutschland Forecast
      Information
    • Hey,

      Habe Sie nur mit Erde und und bisschen kompost eingepflanzt.
      Ein Teich ist nicht in der Nähe.
      habe noch eine kleine Trachy die ich bei mir auf der Arbeit gekauft habe, Die habe ich im April gepflanzt.
      Sie hat 8 neue Blätter bekommen doch leider hatten die meisten Blätter Blattschäden.
      Allerdings hat Sie 2 Speere die Grün sind und fest sitzen.
      ________
      MFG Simon
      Dateien
      Information
    • Hallo,
      einen Nährstoffmangel in der kurzen Zeit kann nicht die Ursache sein.
      Ich sehe es ebenso wie auch Dirk vermutet, dass die Ursache bei dem gleichmäßigen Schadensbild an den Wurzeln zu suchen ist.
      Die Trachy müßte dann entweder eine schlechte oder gar keine Drainage haben oder sie wurde übermäßig gegossen.

      Ich bezweifele sehr, dass die überhaupt in dem Zustand noch neue Wedel schiebt.
      In jedem Fall würde ich bei dem weichen Boden nach den Wurzeln sehen, bzw. ob die Wurzeln total nass stehen. Dann stünden die Aussichten nicht gerade gut. (Sorry dass ich es leider so sehe)
      v.G.
      -klaus-
      Information
    • Hi Simon

      Herzlich Willkommen bei uns ,aber ich muss mich meinen Vorschreibern anschliessen ,sieht deutlich nach einem Nässeschaden aus.Grabe doch mal bitte neben der Palme und fühle mal ob die Erde richtig klatschnass ist .Nehme eine Handvoll und drücke sie zusammen ,wenn die Erde fest zusammen klumpt ,(wie Knetmasse) dann ist sie eindeutig zu fettig ,sorry zu schwer,zu dicht.Oddr rieche mal dran ,wenn Du einen unangenehmen Geruch wahr nimmst ,ist es wahrscheinlich Staunässe,wünsche Dir viel Glück. ;))
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Simon,

      bleiben wir mal bei dieser hier!

      Lade Dein Bild doch mal ganz unkonventionell. kostenlos und anonym z.B. mit fotos-hochladen.net/ hoch. Dauert max. 20 Sekunden - dann sieht man mehr.
      Ich sehe (ohne Brille) so einen blau-grauen, platten Matsch(?)-Boden in einem Waschbeton-Kasten. Wie gesagt, das erkenne ich ... und ich möchte ja helfen!

      Erde mit Kompost? Wenn ich jetzt wüßte wie Deine Erde beschaffen ist? Aber Kompost noch dazu? Hört sich nach einer Pflegeanleitung von Starkzehrern wie Bananen (Basjoos, Maureliis) an.

      Wie gesagt, besser leichter und lockerer Boden - viel Sand, Schotter, mäßig organischen Bestandteilen aber auch wasserspeichernde tonige Anteile.
      Ich würde sie nicht mit Kompost düngen - weil der Stickstoff raubt - besser Rinderdung, Hornspäne, Karnickelkacke (geiles Wort) usw.
      Guat gaon vant Mönsterland Dirk Click for Münster, Deutschland Forecast
      Information
    • Hey,
      Das ist ein Größeres Blumenbeeet das unten Frei ist Also Quasi nur durch die Wegplatten abgegrenzt ist.

      Das Problem ist das es ja schon im Frühherbst anfing das die Blätter gelblich waren was bei der anderen Hanfpalme nicht der Fall war.

      In den letzten Tagen hat es recht viel geregnet.
      Ich habe eine Chinchillazucht und das war im Prinzip schon Kompostiertes Einstreu + Chinchillakot ;)

      LG Simon




      Information
    • Hallo Simon,
      du hast definitiv ein Wasserproblem.
      Die steht viel zu feucht und muss da so schnell wie möglich raus sonst überlebt die nicht.

      Sieht aus als wurde das Hochbeet direkt auf den Rasen gepflastert ohne vorher den Rasen und den Harten untergrund zu entfernen.
      Das wirkt dann wie eine Badewanne, das Hochbeet steht immer voll mit Wasser.

      Also wenn du sie noch retten willst muss die schnestens da raus, am besten erst einmal in einen Topf und über den Sommer wieder
      aufpäpeln, falls es nicht schon zu spät ist .
      LG Tropheus ;smilie[340]

      Zuerst die Suchfunktion benutzen , dann Fragen !!!!!

      Demokratie ist, wenn man sich aussuchen kann, wer einen verarscht.!!!

      Südbaden - Die Toskana Deutschlands >p>

      Palmen in Südbaden

      Kappel-Grafenhausen Zone 8a

      Information
    • Hallo Patrick!

      Das war jetzt einerseits witzig und andererseits das, was ich ohne Brille gesehen haben glaubte.

      Simon! Bilder sind ja auch schon da:

      Wat macht man da? Ich würde da vieles anders machen - kann es jetzt aber auf die Schnelle nicht mehr alles zusammenfassen!

      Die gehört doch erstmal ausgebuddelt! - Riechprobe - Wurzeln weich?, platt/matschig? - etc. und dann ggf. Erde (?) runter, faule Wurzeln ab und dann in einen richtig leichten, mageren Boden mit etwas Gesteinsmehl/Lehm/Blähton/etc.! Muß die unbedingt in den Bunker zurück? Hat der denn wenigstens einen guten Abfluß?

      Dann könnte das aber auch noch was werden - Palmen ka..en nicht so schnell ab.

      Aber Simon, bitte erst überprüfen, ob die Annahmen hier auch stimmen. Da kann man schnell die falsche Antwort auf die falsche Frage kriegen und macht schon wieder alles falsch.

      Und immer den Kopp im Nacken (Ruhe bewahren)!
      Guat gaon vant Mönsterland Dirk Click for Münster, Deutschland Forecast
      Information
    • Hey,
      okay ne in der Betonwanne kann nichts ablaufen, stimmt so flüchtig mein Vater ist kann es sein das der Rasen darunter noch ist war ja auch nicht für Palmen gedacht.
      Haben aber einen sehr großen Garten und denke ich könnte noch einen anderen Stanort finden.

      Sollte Sie dann ersteinmal in einen Blumenkübel, und dann im März/April neu auspflanzen ?

      Will hallt nur das Sie es schafft, aber naja aus Fehlern lernt man
      ____________
      LG Simon
      Information
    • Trachy-Dulmensis schrieb:

      Aber Simon, bitte erst überprüfen, ob die Annahmen hier auch stimmen. Da kann man schnell die falsche Antwort auf die falsche Frage kriegen und macht schon wieder alles falsch.


      Völlig richtig Dirk!
      Ich würde es ebenso machen, wie Tropheus es zuvor geschrieben hat. Vorsichtig ausgraben und möglichst großzügig ausgraben, damit man noch viele intakte Wurzeln retten kann, wenn da noch gesunde dran sind.
      Dann sollte die in den Kübel mit magerer Erde und nicht zu feucht halten und erst einmal an einen trockenen, frostfreien Standort. Das könnte ihr noch helfen.
      Wartest du damit aber noch ein paar Wochen, dann ist wohl nichts mehr zu machen, denn die Ursache hierfür liegt schon lange zurück und die Schäden die man jetzt sieht, zeigen sich erst oft, wenn es schon zu spät ist. Aber den Versuch würde ich auf jeden Fall noch durchführen. Wenn du die Woche die Möglichkeit hast, dann stelle doch mal ein Foto der Wurzeln hier ein.
      v.G.
      -klaus-
      Information
    • hey,

      okay werde sie Morgen noch direkt vor der Arbeit ausgraben.
      haben noch nen größeren Maurerkübel den nehme ich dann am besten und kaufe Morgen dann die richtigen Substrate bei mir auf der Arbeit.(Gesteinsmehl/Lehm/Blähton Zu welcher zusammensetzung zur Erde und kommt noch was Hinzu ?)
      Haben eine Terasse Zwar Kein Regen allerdings aber Frost kommt dahin, sonst noch ein Keller der aber nicht hell ist da jeder Raum nur ein sehr kleines Fenster hat.

      LG Simon
      Information
    • Ich will ja kein Spielverderber sein ,aber Nässeschäden sind meist Irreperabel ,,S ,wie Du schon schreibst ,Klaus die Folgeschäden sind erst später Sichtbar und wenn ich richtig gelesen habe ,zeigte sich das Schadbild schon im Herbst.Da kam jetzt auch noch der Frost und der viele Schnee und obendrauf auch noch der ganze Regen ,wenn das noch gut gehen würde,das wäre ein Sechser im Lotto.Trotzdem Simon ,ich wünsche Dir ,das Du Deine Trachy durch bekommst ,mach es so wie meine Vorschreiber es schon erwähnt haben ,hast eh keine Wahl
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information