Fascicularia bicolor...Gartenbromelie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fascicularia bicolor...Gartenbromelie

      Hi

      Was haltet Ihr von dieser Schönheit,sie kommt aus Chile und kann sowohl in der Sonne als auch im Schatten stehen .Sie soll bis zu -10 Grad vertragen.Im Herzen der Pflanzeentsteht im Sommer eine schöne dreifarbige Blüte(daher der Name)ich versuche sie mal ;;f

      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Hallo René, gratuliere zur neuen Errungenschaft. Wir hatten erst im Januar Kontakt diesbezüglich in einem anderen Thread. Der neueste Stand meiner Pflanze ist, daß die "Mutter" in der Mitte nun kaputt ist. Keine Ahnung warum. Ev. hat sie geblüht, bevor ich sie hatte und bei Bromelien gehen die Mütter oft ein danach. Die 4 oder 5 Kindel drumherum haben strohgelbe Blätter für ca. die halbe Länge. Vermutlich vom Frost, obwohl Reisig drüber war. Die Mitte jedes Kindels sieht gut aus und sie treiben schon wieder aus. Ob sie schon dieses Jahr blühen, weiß ich nicht. Dann wünsche ich Dir viel Spaß und Erfolg damit. Vielleicht melden sich noch andere Besitzer und wissen mehr. Viele Grüße Petra ::n
      120m über NN
      Information
    • Hallo Petra
      Ja stimmt ,da waren wir in einem anderen Thread mal dran ,ich erinnere mich.Dank Dir schon mal für Deine Erfahrungswerte,so was ähnliches habe ich mir schon gedacht ,aber wenn sie wieder austreibt ,ist ja alles im grünen Bereich ;;f

      @ Udo ,ich werde sie in der Nähe der Rostrata pflanzen ,vieleicht zu ihren Füßen 8ox
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Hallo, ich war nochmal auf Suche. Mich interessiert natürlich, wann sie ins blühfähige Alter kommt. Es gibt nur wenige Infos, über die Blühfähigkeit habe ich noch nichts gefunden. Sie soll relativ trocken und steinig stehen. Habe noch folgenden Link von der Heimat gefunden. Die werden ja riesig, beeindruckend. Viele Grüße Petra chileflora.com/Florachilena/Fl…n/HighResPages/GH0292.htm ::n
      120m über NN
      Information
    • Auf der seite war ich auch schon.Sieht aus als wäre sie ein Epiphyt (richtig geschrieben?)
      Leider bekommt man kaum Infos über diese Pflanze und so lange lasse ich sie erstmal im Kübel.Habe umgetopft in grobkörnige Erde.
      Im Kakteenbeet würde sie zu wuchtig ,da es nicht so groß ist und die opuntien sich da schon breit machen.Die ist mittlerweile ganz schön in die Breite gewachsen.
      auf die Blüte bin ich mal gespannt.Wir haben dieses Jahr auch eine ganz ordinäre Zimmerbromelie kalt überwintert.Kaum Wasser!Waren eigentlich nur zu faul zum wegschmeißen.
      Mit Erfolg hat eh keiner gerechnet und so wurde sie stiefmütterlich einfach irgendwo in die Ecke gestellt.Sie hat gekindelt wie blöd und wächst in einer Hängeampel.
      Die kam besser aus dem Winterquartier als manche nicht tropische Pflanze.Anscheinend sind Bromelien nicht so empfindlich?Den Namen weiß ich auch nicht.Sie sieht einer Guzmanie ähnlich.Aber Versuch macht ja klug.
      Drei Haare auf dem Kopf sind wenig,aber drei Haare in der Suppe sind viel ;smilie[261]
      Information
    • Es gibt nicht viele Berichte darüber im Netz,aber auch vielen Bildern scheint es mir so,das sie epiphytisch lebt,also als Aufsitzerpflanze in Astgabeln oder Ähnliches.
      Ich halte sie noch immer im Topf,aber sie wächst ganz gut und ihre Blätter haben jetzt diese typisch rote Farbe.Wenn sie so weiter wächst,dann werde ich mal ein Kindel
      abtrennen und es damit draußen versuchen.Vielleicht auch irgendwo angebunden als Aufsitzerpflanze.
      Drei Haare auf dem Kopf sind wenig,aber drei Haare in der Suppe sind viel ;smilie[261]
      Information
    • Hi
      Meine geht auch gut ab ,jedoch verfärbt sich an ihr noch nichts.Ich werde sie auch im Winter schützen ,da sie unter der Rostrata steht und ich diese überdache ,dürfte das kein Problem sein,aber unter -8 bis -10 Grad könnte es eng für sie werden.
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Hallo,

      ja sie ist ausgepflanzt. Meine 5 Kindel (siehe meinen Beitrag oben) haben sich über den Sommer wieder gut gemacht, sind aber nicht sehr groß geworden. Nach dem Teilen und Trennen von der Mutter waren alle wurzellos. 4 sind endlich angewachsen, 1 noch nicht. Momentan sind sie mit Reisig abgedeckt und seit paar Tagen extra noch mit einer braunen "Filzmatte" für Pflanzen. Ich laß mich überraschen nach dem Winter. Kann es eh nicht ändern.
      Hab ja noch ne andere, eine Puya berteroniana. Die steht mit im Folienzelt vorsorglich.

      Viele Grüße
      Petra
      120m über NN
      Information
    • DirkNRW schrieb:

      Dann erstattet mal Bericht.Bin da neugierig :gri



      Mal sehen ,ob ich morgen mal nachsehe ,spätestens aber nächste Woche.Würde mich wundern ,wenn die das überlebt,ihr wird nur eine Frosttolleranz kurzfristig bis -10 Grad nachgesagt.
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Getestet hätte ich das auch nur mit Ablegern.War nämlich recht teuer das Teil.
      Wollte mal schauen ob ich einen Ableger nicht auch epiphytisch als Aufsitzer ziehen kann.Experimentiere ja gerne. :gri
      Drei Haare auf dem Kopf sind wenig,aber drei Haare in der Suppe sind viel ;smilie[261]
      Information