Zitrus-Baum hat im Winter gelitten- gibt es noch Hoffnung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitrus-Baum hat im Winter gelitten- gibt es noch Hoffnung?

      ::ww Hallo alle miteinander!!! habe euch gesucht und gefunden,weil ich jetzt auch eine maurellii habe,aber das ist ja nun ein anderer tread...Ich habe im schlafzimmer einen zitrus-baum überwintert.doch er verliert ganz stark die blätter.und die blätter,die noch dran sind,hängen schlaff herunter!!! Er steht am west-fenster und wird regelmäßig gegossen. Wachsen die abgefallenen blätter wieder anstandslos nach? der sieht so nackig aus...und ab wann kann er wieder nach draußen? habt jetzt schon mal vielen herzlichen dank für die antworten... :gri
      Information
    • hallo,

      jaja die lieben zitronen, ich hab auch einen zitronenbaum (bäumchen) für mich die zicke schlechthin, im winter zu warm- ich schmeiß dir meine blätter und blüten vor die füße, zu kalt- ich schmeiß dir meine blätter und blüten vor die füße.....

      fast so schlimm wie ein ficus........

      naja aber die blätter kommen normalerweise zuverlässig wieder, meiner war letzten winter komplett kahl!!! ohne ein blatt und eine blüte (hab ihn im wohnzimmer überwintert-sche..ss idee) ab juni sind dann wieder blätter gewachsen und an weihnachten hat er geblüht, heuer hab ich ihn bei ca 14-18° und super hell im glasfront süd zimmer überwintert und wenig gegossen, blätter hat auch gelassen aber nicht viele- er blüht immer noch und wartet das er bald raus kann- ein paar wochen muss er noch warten- ich will ihm keinen frost zumuten.....

      nächstet jahr werd ich ihn im keller überwintern- hat bei nem bekannten super funktioniert.....
      Information
    • Hallo, ich würde ihn noch nicht rausstellen es sei den Du behälst die Nachttemp. im Auge um ihn bei Frost zu schützen. Unser Sämling und das Bäumchen haben im GH.bei 0 Grad,teilweise auch bis -2 Grad(Laut Klimalogger) mit den Kübeltrachys,Jubaeasund Bambus überwintert und kein Blatt verloren. ;;f Die Blätter wachsen wieder nach. Lg. Ines u. Hans
      Information
    • ::ww
      Hatte letztes Jahr, umzugsbedingt, Citrus und Mandarine auch schon um die Zeit draussen. Die Mandarine habe ich jetzt noch indoor, kommt aber Anfang April raus. Ein bissel Frost tut denen auch nix, im Gegenteil, ich finde dadurch werden sie "blühfreudiger". Allerdings ab - 5 Grad wickel ich ein Vlies um den topf, denn die Wurzel sind da schon etwas kälteempfindlicher.
      Gruß Jutta
      Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt, der dich schon liebt, bevor er dich kennt.
      Information
    • Hallo Lutz

      Das sieht gar nicht gut aus ,da steckt zwar noch Leben drin ,aber 2/3tel der Pflanze sind dahin ,sieht mir nach einer Leitgefässverengung aus.Am besten schneitest Du alles raus bis auf's gesunde Holz und dann giesse sie erst mal nur wenig.wenn sie neu austreibt kannst Du sie kräftiger giessen und dann kannst Du sie auch düngen ,dann könnte es klappen,viel Glück ;;f

      @ Iris,Gratuliere ,so muss eine Zitruspflanze nach der Überwinterung aussehen. ::ww
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Hallo
      was ist bitte eine Leitgefässverengung?
      Mein Orangenbaum hat das dann wohl auch. Manche der Äste sind einfach abgestorben. Der Rest hat nur einen Teil seiner Blätter verloren.
      Und vor allem: was mach ist das das nicht nochmal passiert?
      Ich habe meinen bei höchstens 15 Grad im Schlafzimmer überwintert, zusätzlich noch extra Pflanzenlampe, und wenig gegossen.
      War das falsch? Einen anderen Platz zum überwintern hab ich leider nicht. Sonst würde nur das Wohnzimmer bleiben.
      Danke
      nin@
      Information
    • nin@ schrieb:

      Hallo
      was ist bitte eine Leitgefässverengung?
      Mein Orangenbaum hat das dann wohl auch. Manche der Äste sind einfach abgestorben. Der Rest hat nur einen Teil seiner Blätter verloren.
      Und vor allem: was mach ist das das nicht nochmal passiert?
      Ich habe meinen bei höchstens 15 Grad im Schlafzimmer überwintert, zusätzlich noch extra Pflanzenlampe, und wenig gegossen.
      War das falsch? Einen anderen Platz zum überwintern hab ich leider nicht. Sonst würde nur das Wohnzimmer bleiben.
      Danke
      nin@


      Hallo nin@
      Sorry,eine Leitgefässverengung entsteht durch einen Pilz ,der die Leitbahnen verstopft und es dann zu Abtrocknung ,bzw zur Unterversorgung der einzelnen Zweige führt,also eine pilzliche Infektion.Bei verschiedenen japanischen Ahornarten kommtb das auch sehr häufig vor.
      Eigentlich ist es besser sie kühl und trocken zu überwintern ,aber nicht austrocknen lassen.
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Hallo Kumpel,
      na du bist aber schnell beim antworten.
      Wie kann ich denn feststellen ob wir uns den Pilz eingefangen haben? Ich habe nachdem die Äste abgestorben sind alles vertrocknete abgeschnitten. Jetzt steht das Bäumchen schon mal im Eingangsberich, da ist es etwas wärmer. Er soll sich ja langsam wieder an den Sommer gewöhnen. Allerdings steht er nur rum ohne dass ich irgendwas an Neutrieben erkennen kann. Ich fürchte er kämpft um sein Leben.
      nin@
      Information
    • Leider gar nicht ,erst wenn es zu spät ist .am besten bis ins gesunde Holz abschneiden und nach den Schnittmasnahmen die Schere in Spiritus legen zum desinfizieren.Sie treibt noch nicht ,weil die Tageslängen noch nicht im Optimum liegen ,aber schon bald ist das der Fall ,in Verbindung mit Sonne und warmen Temps ,nur Geduld ;;f
      Ich habe eine Kumquat und die lasse ich immer sehr lange draussen ,bevor ich sie einräume,fast bis an die Frostgrenze ,dann stelle ich sie in den Keller ,in dem nur ein Fenster ist ,aber es scheint zu reichen .Sie steht jetzt schon seit Anfang März draussen und bei Nachtfrostgefahr stelle ich sie ins Gartenhäuschen.Ich hatte sie in den letzten Nächten draussen stehen lassen ,bei leichten Bodenfrösten ,da ist nichts dran.Alle zwei Jahre topfe ich sie um ,das scheint ihr gut zu tun.Ich bin der Meinung ,das ich sie dadurch etwas Wiederstandsfähiger gemacht habe (mache das mit den meisten Pflanzen so)allerdings ist eine Kumquat, im Gegensatz zu den anderen Citrusgewächsen extrem Pflegeleicht.
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information
    • Hallo Iris,

      die sieht ja echt toll aus.
      Meine Mandarine war auch übervoll mit Früchten und ich hatte sxe zum überwintern ins Schlafzimmer gestellt. Das gab dan Ärger mit GG weil wir im Schlafzimmer Laminatboden haben und jedesmal wenn ein Frucht runterfiel, vornehmlich in der Nacht, ist GG fast irre geworden. Hab die dann bei 10- 12 Grad ins Gästezimmer gestellt. Blätter hat sie noch gut , aber Früchte sind alle ab. Weis auch nicht ob ich es dieses Jahr mal im kalten aber relativ dunkelen Keller versuche.
      Gruß Jutta
      Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt, der dich schon liebt, bevor er dich kennt.
      Information
    • Wir und vornehhmlich meine GG mögen Zitruspflanzen sehr, mehr als 2 Jahre haben wir keine durchgebracht.
      Von irgendwo her kamen Schildläuse oder weiße Fliegen oder die Wurzeln faulten oder alles zusammen. Irgendwann rieselten die Blätter...
      Alles andere an Pflanzen war unbehelligt.
      Mit dem Ableben der Zitruspflanzen sind auch die geisterhaft aufgetauchten Schädlinge wieder verschwunden.
      Keine Ahnung, aber das sind die einzigen Pflanzen, mit denen wir konsequent Pech haben, sehr schade....
      Thorsten
      Wer Palmen knebelt oder fesselt wird schon wissen warum....
      Information