Trachybestäubung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Trachybestäubung

      Ich wusste ja schon seit ein paar Jahren, daß meine große Trachy weiblich ist und wollte schon immer mal ausprobieren sie zu bestäuben. Leider sind die männlichen, die ich vor einer Gärtnerei entdeckt habe , im Gewächshaus überwintert und blühen somit jedes Jahr vor meiner. Dieses Jahr hat zum ersten Mal meine Wagner geblüht und siehe da, ein Männchen. :) Da die Beiden gut 10m entfernt stehen, hab ich mit einer Plastiktüte mal "Biene" gespielt.
      VG Jürgen

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
      Information
    • Moin!!!

      Wie in meinem Threat Trachyblüten bestimmen beschrieben, blüten Männlein und Weiblein auch relativ dicht nebeneinander...
      An den weiblichen Trachies sind auch einige reifende Fruchtansätze vorhanden, obgleich die männliche Trachy zuerst in Blüte stand und das zweite Weibchen verspätet blühte.
      Habe aber der Natur keine Nachhilfe gegönnt, zumal ich irgendwann mal im Palmenforum gelesen habe, dass die künstliche Bestäubung selten von Erfolg gekrönt sei...da benötigte Hilfsmittel nicht steril genug sein, bzw durch Bakterien usw. keine Erfolge erzielt wurden.


      Gruß aus dem Norden
      Information
    • Als ich meine Trachys zusammen gebunden hab sind von den harten und unflexsiblen Samenständen etliche Samen runter gepurzelt. Ich hab ein paar mal auf gesammelt. Allerdings sind diese noch nicht so richtig schwarz, wie man es kennt. Eher dunkel grau/ schwarz. In den Rispenstielen?? scheint aber kein leben mehr drin zu sein, das blanke Holz. Ob die Samen keimfähig sind? Ich hätte gedacht die Reifung dauert bis zum anderen Jahr.
      Jürgen

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
      Information
    • Habe mich mit der Bestimmung männlich/weiblich bissel schwer getan. Dieses Jahr scheinen das erste Mal Samen zu kommen an meiner fortunei. Also weiblich. Warum sind manche Kügelchen so eingedellt und manche prall? Sind die eingedellten überhaupt was oder taub? Was mich bissel wundert, manche Blütenstengel sind komplett vertrocknet ohne einen einzigen Samen zu bilden und andere Blütenstengel sind offenbar komplett bestäubt. Die Frage ist nun, wer ist der Vater. Hier in der Gegend gibt es noch einige Trachys, allerdings schon einige Gärten bzw. Straßen weiter. Bei mir im Garten ca. 10m weg steht eine wagner. Vermutlich muß die es sein, da Bienen wohl recht "faul" sind. Die fliegen nicht unnötig weit. Könnte natürlich auch ein anderes Insekt gewesen sein. Hat jemand von Euch eine Pflanze fortunei/wagner? Wie entwickelt die sich - Aussehen?

      Gruß Petra

      DSCF5797.JPG
      120m über NN
      Information
    • Bei meinen ist leider nichts geworden. Weder die im Anzuchtgewächshaus, noch von den Unmengen, die beim einpacken in der Gegend verstreut wurden. Die Samenkörner waren aber auch nicht so richtig, wie ich das sonst so in Erinnerung hatte. Die Schale nicht fest, eher pergamentartig und leicht abreibbar. Die Farbe, wie schon geschrieben, nicht schwarz sondern eher grau-schwarz.
      Da ja meine Wagner eingegangen ist und die Zweite noch nicht geblüht hat, bleiben weitere Versuche erst mal aus.
      VG Jürgen

      Gesendet von meinem GT-I8190 mit Tapatalk
      Information
    • bundesgartenschau wrote:

      Was mich bissel wundert, manche Blütenstengel sind komplett vertrocknet ohne einen einzigen Samen zu bilden und andere Blütenstengel sind offenbar komplett bestäubt.
      Scheinbar hast Du eine zwittrige Trachy, männliche und weibliche Blütenstände an einer Palme gleichzeitig, was relativ selten vorkommt.
      Die eingetrockneten Blütenstände waren dann männlich.

      Die "eingedellten" Früchte sind taub, also unbefruchtet.

      Volker
      Information
    • Volker wrote:

      Scheinbar hast Du eine zwittrige Trachy, männliche und weibliche Blütenstände an einer Palme gleichzeitig, was relativ selten vorkommt.
      Hallo Volker,

      das hatte ich nun gar nicht erwartet. Dachte immer, es gibt nur männlich oder weiblich. Mal sehen, was draus wird. Habe nicht vor, hier einen großen Kindergarten zu eröffnen. Wenn sie reif werden, kann ich ja mal paar Samen fallen lassen.

      Gruß Petra
      120m über NN
      Information
    • Hallo,
      Ich hab mal ne Frage. Meine große trachy blüht jedes Jahr, ich kann beim besten Willen aber nicht sagen ob sie männlein oder Weiblein ist...heuer möchte ich noch 3 trachys auspflanzen...ich frage mich in welchem Abstand zu der grossen ich sie pflanzen sollte damit ich irgendwann mal auch samen ernten kann...aja, ab welchen Alter blühen sie denn ungefähr?
      Gruß, Gabi
      Information
    • Trachybestäubung

      So habe ich es gemacht. Einfach den männlichen Blütenstand in den Beutel und dann alles über dem weiblichen ausgeschüttelt. Leider waren die Samen an meiner Trachy nicht keimfähig. Ob es daran gelegen hat, dass das Männchen eine Wagner war? Aber die ist mir letzten Winter eingegangen, also kann ich das Experiment vorerst nicht wiederholen.
      VG

      Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk
      Information