40 Jährige Hanfpalme heute gestorben!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 40 Jährige Hanfpalme heute gestorben!

      Wegen Kanalbruch ausserhalb des Hauses im Vorgarten mussten die Baggerfahrer meine geliebte 40 Jährige Palme umlegen. Mann durfte nicht tief reinbaggern da auch die Stromleitungen da irgendwo laufen also umdrücken. Leider sind nur ein paar Mini Wurzeln dran denke das kann man vergessen. Hier ein paar Bilder es ist die Linke auf dem Bild.
      Dateien
      • 1.JPG

        (115,11 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 2.JPG

        (57,82 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 3.JPG

        (44,52 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Information
    • Vielleicht noch ein paar Wedel abschneiden. Die Pflanze kann nun ja kaum Wasser nach oben pumpen. Vermutlich kann sie die Wedel also nicht richtig versorgen, zumindest bei Sonnenschein oder wenn die Temperaturen mal wieder steigen sollten. Es ist wohl besser, wenn sie mit einigen wenigen Wedeln halbwegs vernünftig Fotosynthese machen kann, als mit keinem so richtig, weil überall der schwache Wasserdruck den Stoffwechsel hemmt.

      Wahrscheinlich kannst Du aber erstmal abwarten, ob/bis die Wedel tatsächlich erschlaffen. Dann würde ich aktiv werden.

      Die abgerissenen Wurzelenden könntest Du mit Kohlenstaub einpudern. Das beugt recht gut gegen Fäulnis vor. Wenn die sich breit machen würden, wäre es noch problematischer als ohnehin schon... :huh:

      Gruß
      Matthias
      Information
    • Palmen besitzen keine Pfahlwurzel, falls Du in diese Richtung gedacht hast. Es kann sich aber unter dem Stamm eine Art Zapfen bilden, der ein kleines Stück in den Boden reicht und von dem dann Wurzeln abgehen.
      Die Wurzeln von Plamen verdicken sich nicht über ein bestimmtes Maß hinaus (in der Regel ca. 1 cm) - egal wie alt die Pflanze ist. Ihre Anzahl kann aber im Alter beträchtlich sein.

      Gruß
      Matthias
      Information
    • Sehr schade. Die Leitungen sollten doch aber tiefer als 60cm liegen. Hätte man da nicht selbst ein wenig graben können und die Wurzeln dann kappen können? Wären dann wahrscheinlich länger, wie das, was jetzt noch dran ist.

      Ich würde es auch probieren, Sie zu erhalten. Ich denke im Hochsommer wäre das viel problematischer, da würde sie vertrocknen.

      Gruß Petra
      120m über NN
      Information