Maulbeerbaum (Morus alba, ribra, nigra)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maulbeerbaum (Morus alba, rubra, nigra)

      Hallo,


      Maulbeerbäume sind fast in allen Gegenden Deutschland sicher frosthart.

      Es gibt Maulbeerbäume mit weissen,roten und schwarzen Früchten. Die Schwarzen schmecken besser, da sie süsser sind.

      Die Früchte erinnern an Brombeeren, nur sind sie länglicher und ein wenig kleiner.

      Vom Geschmack her kann man sie schlecht beschreiben, da nichts vergleichbar schmeckt. Man kann aber sagen, daß sie süss sind und einen Hauch Säure enthalten. Die Süsse überwiegt aber deutlich. Vielleicht könnte man noch sagen, daß sie weniger eigenes Aroma haben.

      Die Früchte reifen am Baum nacheinander aus, so daß eine lage Erntephase vorhanden ist, die von Juli bis August andauert....es gibt also immer was zum Naschen...


      Die Bäume sind für Krankheiten so gut, wie nicht anfällig, nur werden die Früchte auch gerne von Vögeln vernascht.

      Hier eine Bild von meinem Baum:



      Schöne Grüße,
      Gregor
      Grüße, Gregor
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Gregor ()

    • Hallo Gregor.

      Gibt es Maulbeerbäume auch in Baumschulen in unserer Nähe?
      Die Bäume haben mich schon immer irgendwie fasziniert.
      Auf Mallorca habe ich mal einen sehr großen Baum gesehen welcher dicht an einer Straße stand.
      Man konnte dort nicht entlang gehen, da dort Zentimeterhoch eine Maulbeerpampe lag, welche zudem noch tausende von Wespen angelockt hatte.
      So weit darf es hier natürlich nicht kommen.

      Gruß,
      Volker
      Information
    • Hallo Volker,

      In der Baumschule Brennecke (Bienroder Weg)gibt es welche, die so eine Art Trauerwuchs haben und ihr Äste runterhängen....Sorte Nana?
      Die Früchte sind deutlich kleiner. Sie scheinen auch nicht so üppig zu fruchten. Mir gefallen sie ehrlich gesagt nicht in dieser Form...ist eher eine Zierform.


      Vor 4Jahren kaufte ich meinen Baum auch dort. Er stand dort anscheinend schon länger im großen Kübel und war ca. 1,8Meter hoch. Irgendwie wächst er nicht so schnell.

      Du könntest dort mal nachfragen, vielleicht könnten sie welche besorgen. Veredelte(schwache Unterlage?) Maulbeerbäume soll es auch geben: (341 751 )


      Pflanzenversand Röpke(Seesen) bietet veredelte Bäume an:
      Röpke


      Nachtrag:
      Hier gibt es auch eine Veredelung.


      Hier gibt es die Veredelung Wellington preisgünstig.
      (unter Neuheiten)
      Dort gibt es auch die Feige Brown turkey(40cm für 10Euro unter Raritäten)


      Die drei bekanntesten Morus nigra Sorten(3-6cm Früchte) in Deutschland:
      Black Persian, Wellington und Black Tabor


      Grüße,
      Gregor
      Grüße, Gregor
      Information

      Dieser Beitrag wurde bereits 9 mal editiert, zuletzt von Gregor ()

    • Hallo Mel,

      bis jetzt sind es noch nicht viele, aber ich habe noch Samen übrig. Ich kann die Papiermaulbeeren erst noch ein bißchen groß ziehen, damit sie den Versand überstehen. Ich würde sie dann erst in kleine Töpfe reinpflanzen, die man dann gleich in Erde setzen kann.

      Liebe Grüße,
      Baumfee
      Information
    • Hi,

      ein Bekannter von mir hat einen Maulbeerbaum, der ist locker an die 4,5m gewesen. Dann hat er ihn vorletztes Frühjahr extrem zurückgeschnitten, aber echt extrem und das Ding wächst und wächst und wächst.....


      Schmecken echt gut die Dinger und gut aussehen tut das Bäumchen auch!!!!!


      @ MEL : Du züchtest auch alles, was???? Find ich gut!!!

      Gruß
      Gruß Tobi - NRW -
      Information
    • Gregor schrieb:

      Maulbeerbäume sind fast in allen Gegenden Deutschland sicher frosthart.


      Hallo Gregor.

      Gilt das noch?
      Was machen deine Maulbeeren?

      Ich frage, weil ich mir einen Baum, eher ein 1,8m Stock, Zweige hat er keine, beim Palmenmann bestellt habe.
      Ich bin mir nicht sicher ob der überhaupt lebt.
      Unter der Rinde scheint er noch grün zu sein, die Knospen scheinen aber vertrocknet zu sein.
      Ich befürchte die Töpfe haben den Winter im Freien verbracht.

      Volker
      Information
    • Hallo, der Stock wird auf jeden fall treiben,denn ich (Hans) stamme aus Siebenbürgen Rumänien u.diese Bäume haben Fröste von -25 bis -30 Grad unbeschadet überstanden.Maulbeerbäume,ja das sind schöne Erinnerungen wie wir als Kinder die Beeren in den Bäumen sitzend gegessen haben,herrlich u.vor allem lecker die Früchte ob schwarz oder weiss. ;:: Lg. Hans
      Information
    • Palmen2009 schrieb:

      Hallo, der Stock wird auf jeden fall treiben,denn ich (Hans) stamme aus Siebenbürgen Rumänien u.diese Bäume haben Fröste von -25 bis -30 Grad unbeschadet überstanden .


      Ja so ist es ,die kann man sehr stark zurückschneiden ,sogar so tief das keine Knospen mehr zu sehen sind ,diese werden aber nachgebildet und der Morus treibt dann etwa Mai/Juni aus und wächst dann recht zügig .meiner schaft es bis zum Herbst, Äste bis zu zweieinhalb Meter zu bilden mit Blättern die zweihand gross sind ,sie sind absolut robust und hart im nehmen . ;))
      Liebe Grüsse aus dem Aachener Raum, René ::w

      ..........don't look back :thumbup: at.wetter.tv: BaesweilerWetter Baesweiler - VorschauWetter Baesweiler - TrendWetter Baesweiler
      Information